Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

  • Hab zuletzt Extinction auf Netflix gesehen.


    Dieser Film verdient für mich den titel Film des Jahres.

    Die anfängliche langeweile macht sehr schnell platz für eine Spannend erzählte Handlung, die Geschichte über eine Invasion die uns hier erzählt wird könnte spannender nicht sein.

    Zur hälfte des Films kommt dann eine Storywendung die es wahrlich in sich hat, das erwartet man einfach nicht und Verdammt nochmal diese Überraschung ist wahrlich gelungen. Wenn man sich den Film ansieht wird einem auch schnell klar das beide seiten in diesem Krieg ordentlich Dreck am stecken haben. Was in einem solchen Krieg garnicht anders geht. Einigen Logikfehlern zum trotz ein Filmisches Meisterwerk wie ich finde.

    4.5 von 5 möglichen Punkten. :thumbsup:

    tage ohne Kekse, sind tage ohne Glück.
    Raidergirl Met und Kekse sind mein Rezept zum Perfekten Glück.







  • ich hab mir vor kurzem nochmals "prometheus - dunkle zeichen" angesehen. (teil 1, den ich sehr gut finde; teil zwei finde ich hingegen schlecht...aber ok, darum gehts jetzt nicht.)


    jedenfalls...grund war, dass im netz das script zum film aufgetaucht ist, welches sehr viele inhalte in einem komplett anderen licht erscheinen lässt. wer den film gesehen hat, wird vielleich einige offene fragen gehabt haben. warum wird am anfang der eine ingenieur zurückgelassen, was ist das genau für eine schwarze masse, was bedeuten die schriftzeichen an den türen auf dem neuen planeten, was redet der cyborg mit dem ingenieur, wer ist dieser riesige raumfahrer, warum wird der ingenieur sauer, wo genau ist der bezugspunkt zum alien (xenomorph) usw usw


    ich mochte den film früher schon sehr gern. klar, das ist alles reine fiktion, aber bei metaphysischen fragen kann einem eh niemand das gegenteil beweisen, also fand ich die idee von diesen "ingenieuren" etc ziemlich lässig.


    wer sich das ganze evtl ansehen mag:

    script: xxx hier klicken xxx

    youtube: >>> hier klicken <<<

  • Wir haben heute Gran Torino geschaut.


    Ich hatte den Film zwar vor Jahren schon einmal gesehen, aber er ist mir dennoch wieder nahe gegangen. Schauspielerisch absolut klasse und thematisch aktuell wie nie.

    I really want to know how the Big One started. What idiot fired first? Why? What the hell did they think they'd gain?
    -Deacon-

  • Hiho zusammen!

    @Smilicious!Gran Torino ist meiner Meinung nach einer der am meisten unterschätzten Filme.Ich finde den auch richtig gut.Regt in vielerlei Hinsicht zum nachdenken an.


    Ich habe dieser Tage 2 Filme geschaut.Einmal den letzten Star-Wars,da ich es nicht geschaft habe ihn im Kino zu sehen.Im Nachhinein bin ich froh,dass ich nicht im Kino war.Für mich war er enttäuschend.

    Dann habe ich nochmal The green Mile geschaut und der ist eine ganz andere Hausnummer.Den zähle ich zu meinen Lieblingsfilmen.

    Zu wissen,dass man jemanden Hinrichten muss obwohl er unschuldig ist,und seine Unschuld noch nicht einmal beweisen kann,muss knüppelhart sein.Sehr ergreifend.

  • The green Mile

    Der ist schon Klasse, definitiv neben "Die Verurteilten", "Shining" und "Es" die beste Stephen King Verfilmung (nach meiner Meinung).

    Gran Torino ist meiner Meinung nach einer der am meisten unterschätzten Filme

    Gran Torino ist auch toll! finde ihn allerdings nicht unbedingt unterschätzt, der war immerhin "Eastwoods" erfolgreichster Film (als Regisseur) mit knapp 270 Millionen Dollar Einspielergebnis bei 33 Mio Kosten auch kommerziell sehr erfolgreich. Im Vergleich zum 5 Jahre älteren und 4 fach Oscarprämierten (darunter "bester Film" "beste Regie" und "beste Hauptdarstellerin") "Million Dollar Baby" der "nur" 100 Mio eingespielt hat. Übrigens einer meiner Lieblingsfilme und auch wenn ich den schon öfters sah, habe ich doch jedes mal ein Kloß im Hals. Insofern Let's get Back to topic ^^



    Million Dollar Baby ist die Geschichte des weibl. Underdogs Maggie Fitzgerald (Grandios "Hilary Swank") die ein großes Kämpferherz und Talent fürs Boxen hat allerdings eigentlich zu alt für professionelles Frauenboxen ist. Sie arbeitet als Kellnerin und lebt in ärmlichste Verhältnissen. Das Leben hat ihr so gesehen ziemlich beschissene Karten zugespielt und das einzigste was sie ebend noch relativ gut kann ist halt Boxen. Sie spart sich von ihrem kargen Lohn ein wenig Geld ab um im Boxstudio des abgehalfterten Boxtrainers Frankie Dunn (Eastwood) zu trainieren und hofft von Ihm gemanagt und trainiert zu werden, doch dieser trainiert keine Frauen, schon gar keine "so alten"...........

    Jetzt wird jeder der den Film nicht kennt sagen....ok.......Danke......hab ich schon tausendmal woanders gesehen, habe kein Bock auf Rocky 27. Damit tut man dem Film nicht nur unrecht, denn der entwickelt sich später in eine andere Richtung, es entgeht einem ein wirklich guter Film der unbedingt sehenswert ist. Genial besetzt bis in die Nebenrollen spielen alle Darsteller am Limit.

    „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

  • Matrix Revolution - Allerdings habe ich diesen Film nicht zu Ende geschaut, Matrix ist zwar ne coole Serie gewesen, aber am Ende wirds affig...


    Mission: Impossible 1 & 2

    Alte Schinken, aber dennoch cool gemacht..nicht das beste, aber einmal sollte man sich anschauen


    Mad Max (1)

    Yeah Baby :thumbup: