Mein Fallout 76 Boykott

  • Jetzt haben sie es also getan und diese verdorbene Bausünde releast. Ich habe mich mit meinem Verdikt zurückgehalten, bis zum Release und bis die ganze Katze zum Sack raus ist.


    Wer es gerne kurz und bündig hat, meine Meinung eingedampft:


    Vorab: Ich habe bewusst nicht an der (würg) B.E.TA. teilgenommen(sonst wäre ich ja bereits in die Falle getreten) und habe meine Informationen aus sehr vielen Gameplay-Videos, Kommentaren und Berichten.


    Vorab: ich weiss, dass es wichtigere Dinge auf dieser Welt als das Gaming und Spiele von Bethesda gibt, aber stellen wir uns als Gamer in einem Fallout-Forum mal kurz vor, es wäre nicht so.


    Vorab: Ich bin kein Fan von Multiplayern, aber das alleine wär kein Grund gewesen, es nicht zu kaufen und das ist nicht der eigentlich Grund für meine harsche Meinung über das Game. Also soll mir niemand damit kommen, dass Bethesda sich nicht am meine Wünsche richten muss, da ich sowieso keine Zielgruppe sei, nachdem ich geschätze über 4000 Stunden in irgend einem Fallout verbracht habe, dazu nochmals weit über 1000 in einem Tool.


    Wenn Multiplayer etwas damit zu tun hat, dann weil ein zusätzlicher Aspekt hinzukam, bei dem Bethesda auf notorische Weise versagt hat: Kann viel zuwenig, kann alles andere um um Faktoren zu schlecht, hat grobe Lücken und Denkfehler, ist in jedes Fettnäpfchen getreten. Fazit: Funktion ohne Mods unbrauchbar. Wart mal...


    Und es hat damit zu tun, aus welchen Gründen Fallout zum MP wurde und genau das wird mein ganzes Fazit bestimmen: die von mir vermuteten Gründe, wieso Fallout 76 wie Fallout 76 ist: der glatte Schrott, eine dreiste Frechheit, der Marke völlig unwürdig. Diese Gründe nehmen mir den letzten verbliebenen Goodwill. Ich werde nie mehr sagen, ich sei ein Fan von Bethesda, der Marke Fallout und wahrscheinlich auch TES.


    Das Spiel taugt einfach auf keiner Ebene, hier mal ohne besondere Ordnung, Präferenz und Vollständigkeit aufgelistet, ohne Zeilen dazwischen, um Platz zu sparen:


    Und hier kommen wir genau zum Thema: Wieso releast einer ein Fallout 76 in diesem Zustand, garniert mit Mikrotransaktionen(2$ für ein Tatoo), aber ohne Mod-Ünterstützung? Weil er gleichzeitig gierig, geizig, faul und unfähig ist und wahrscheinlich auch noch blind. Ich motze ja häufig über die Melkmaschinen Destiny und Battlefront, aber in denen kann man wenigstens gut ballern und es sieht venünftig aus und wahrscheinlich ist sogar die Progression motivierender, obwohl sie bewusst darauf ausgelegt ist, dich zu melken.


    Und ich sehe es auch nicht als mildernden Umstand, dass Bethesda keine Erfahrung mit MP hat, da gibt es genug Leute da draussen, die man als Berater zum Thema hätte einstellen können, oder man hätte einfach jeden anderen abkupfern können. Aber der Multiplayer in der Form wiederspricht jedem gesunden Menschenverstand.


    Ich bin mir sicher, dass auch gute Leute an diesem Projekt gearbeitet habe und die meine ich gar nicht damit, aber wenn ich mir einen Mister Joe Bethesda vorstelle, verantwortlich für Fallout 76, dann f*** you. Will mich über den Tisch ziehen, ist aber zu blöd, es richtig zu tun. Nein, es reicht nicht aus, ein Fallout 4 zu kopieren, das auch damals schon unterirdisch aussah und eine technische Bankrotterklärung war, dann alles rauszureissen, was es doch noch brauchbar machte, und eine MP-Komponente von irgendwo her zu kaufen und draufzuklatschen.


    Das Game halte ich für Politik. Es werden bewusst gewisse Spieler aussortiert und neue Zielgruppen gesucht, die 2$ für ein f*** Tatoo ausgeben. Die wussten, dass sie einen Shitstorm kriegen und es war ihnen egal. Dabei gestehe ich einem Entwickler zu, dass er neue Wege beschreitet, die nicht jedem und mir gefallen müssen. Aber wir reden hier ja von Failout 76, nicht einem superfetten Fallout-Multiplayer. Wenn Bethesda neue Wege meint, dann neue Wege, uns zu melken, alles andere ist völlig egal. Man könnte bei diesem Game nicht den MP abstellen und es verkaufen, während der MP-Teil ein Total-Versager ist.


    Und hier wird bewusst das Modding verzögert, um die Modder abzuschrecken, wenn möglich für immer. Habe sogar mal die Theorie gesehen, dass sie sich später als die lieben Jungs präsentieren werden, die uns Modding schenken, wenn Failout 76 mal nahe vor dem Fail ist und alle gelangweilt sind und damit mit einer neuen Kaufwelle kalkulieren, also zwei Melk-Zyklen. Ist zwar völlig egal, ob es stimmt, das Game kommt mir niemals in die Tüte, weder gegen Geld noch gratis und wenn sie es doch wollen, mein Stundenlohn ist 200$, inklusive Schmerzensgeld und Brillen-Zulage.


    Und genau weil es Politik ist, stimme ich damit ab, dieses Game nicht zu kaufen, was die einzige (zivilisierte) Sprache ist, die die verstehen. Dem Spiel nach zu urteilen, können die weder Liebe, Scham, noch Stolz empfinden, Shitstoms sind also nutzlos. Sehr wahrscheinlich wird Fallout 4 mein letztes Game überhaupt mit der Creation Engine sein, Leute mit der Einstellung, die ich hinter Failout 76 erahne, sind als Entwickler völlig nutzlos und die werden auch an TES und dem nächsten Fallout rumdoktern und wir werden mal mit Nostalgie an das vergleichsweise gute Rollenspiel Fallout 4 zurückdenken.

    Jeder, der das Spiel jetzt kauft, ist direkt verantwortlich für den Zustand der kommenden TES und Fallout. Die da haben sowieso nicht den geringsten Qualitätsanspruch und da stelle ich mir nur vor, wie die arbeiten, wenn die keinen Gegenwind kriegen(und nicht mal, weil es ein MP ist , sondern wegen der reinen Qualität). Es ist ihnen vollkommen egal, wenn man sie Bugthesda nennt, die machen sogar gerne Witzlein darüber, die verstehen nur Zahlen.


    Jezt fragen sich bestimmt viele Leute, was ich mit der Einstellung in einem Fallout-Forum zu suchen habe. Stimmt, nichts. Ich wusste damals nur noch nichts vom Fallout 76-Geschwür. Ich werde mich jetzt zurückziehen, mein letztes Wort zum Thema Bethesda und Fallout 76 steht im Spoiler oben. Geht nicht gegen euch und ich will euch auch nicht euer Hobby verderben, aber ich muss jetzt gehen, um unser aller Nerven zu schonen. Von mir aus könnte ihr jetzt meinen Account hier löschen.

  • Danke PixelMurder diese Ausgeburt eines Videospiels hat nichts gutes über sich verdient. Ich habe inzwischen auch keine lust mehr auf Bethesda Müll, mir egal was sie in Zukunft rausbringen.

    Und hey, wir sind hier in einem Forum wo es um ein Videospiel geht, natürlich darf man hier auch über ein schlechtes Spiel herziehen. Ich frage mich immer noch wie manche leute diesen Müll überhaupt spielen können, aber jedem das seine.

    Ich freue mich weder auf ein Fallout 5 noch auf ein Elderscrolls 6 sie sind mir inzwischen gleichgültig.


    Ich freue mich auf andere dinge/games.

    Und verlassen musst du uns nicht, es gibt ja noch fünf andere Fallout teile mit denen man was machen kann.

  • Verbugt ist das Game ganz schön.

    Das kann man nicht mehr schönreden. :S


    Faulheit würde ich den Leuten nicht unterstellen wollen.

    Ich denke, dass immer dann , wenn Firmen zu Aktiengesellschaften werden, die Qualität dem

    Kostendruck weichen muss. Nur damit irgendwelche Dödel maximale Rendite bekommen.

    Meistens sind das Menschen, denen das Produkt, was die Rendite erzeugen soll, völlig egal ist.

    Das sieht man ja auch ganz deutlich an den deutschen privatisierten Kliniken ( Erfahrungen aus meiner Branche ).


    Ich kann da Spieler mit hohem fachlichen Hintergrund ( was IT betrifft ) verstehen, wenn sie dann sagen, dass das Game

    an die Wand gefahren wurde.

    Irgendwann musst Du nachladen! 8)

    Einmal editiert, zuletzt von Xatrumateus ()

  • Ist es denn wirklich soooo verbugt? Ich mein ja nur. Man hat sich schnell über was aufgeregt. Und Spiele ganz und gar ohne Bugs gibt es doch schon lange nicht mehr. Nur um diese schlechte Laune hier mal was anzuheben. :)

    Hüte dich vor der Gattung NPC!
    Er wird seinen Nachbarn morden, nur
    um in deinem Questlog stehen zu dürfen!


    Meine Homepage

  • Klar gibt es Bugs... sicher auch reichlich... das empfinden, ist hier sehr Subjektiv. (Wie bei allen Fallout-Spielen)

    Es ist natürlich immer Fraglich welche Bugs wie stark auffallen... und schlussendlich das Spiel wirklich stören.

    Auch hier variieren die Erfahrungen teils stark.

    Ebenso ob und was man als Bug bezeichnet oder erkennt.

    Klar wenn man "sammelt", also diverse Erfahrungsberichte ließt etc. summiert sich schon eine stattliche Bug-Liste.

    Aber wie so oft müssen und werden diese nicht zwingend immer bei allen Spielern auch auftreten.


    Mich persönlich stören da einige Spiel-Design... nennen wir es... Fehlentscheidungen... deutlich mehr als die einen oder anderen "kleineren" Bugs.


    Die Bugs hielten sich bei mir (wie auch in FO4) eigentlich in Grenzen.

    Lieben Gruß Jey Bee
    2i6kti0.jpg 4qfz2c.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1
    2. Rechner: Intel Core 2 Duo E6550 @2.33 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GT 710 - 2 GB DDR3, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Der Grund warum ich heute immer noch Fallout 3/New Vegas und TES Oblivion/Skyrim Modde und spiele.

    Sehr bedenklich ob ich mir Starfield und TES6 kaufen werde.


    Meine Augen schauen im Moment mehr auf Cyberpunk2077.

    Schade um Bethesda und ihrer Marke aber irgendwann fährt man halt alles gegen eine Wand.

    I'ts Ok to ask for Help
    -- stay sad --

    Einmal editiert, zuletzt von Hope ()

  • Ich muss hier für meinen Teil mal widersprechen. Bethesda hat mit Fallout 76 kein 5. Fallout angekündigt, sondern ein Multiplayer Spinoff von Fallout 4.


    Klar gibt genug Spieler die Fallout 4 als Multiplayer nicht mögen, aber genau so viele Leute hatten bock fallout 4 coop zu zocken. Gab nicht umsonst mehrere Versuche coop mods zu entwickeln von Fans. Mit wenig Erfolg. Die jenigen die sich eine besondere Story und viel Einfluss auf die Spielewelt versprochen haben gehen leer aus. Die Leute die es aber feiern krasse Bestien zusammen zu erlegen , gemeinsam unbekannte Orte zu erforschen und gemeinsam coole Camps zu bauen kommem zu 100% auf ihre Kosten. Ich wollte damals schon immer meinen Powerrüstungs-Tower mit 130 Rüstungen ohne cheats und mods mit anderen Spielern teilen. Ich habe es geliebt Material zu sammeln und meine Base zu einem gigantischen Bollwerk auszubauen. Die Mainstory bei Fallout 4 habe ich erst nach 400 Spielstunden beendet weils mir vorher komplett egal war. Jetzt kann man endlich zu mehreren bauen , sammeln und gigantische mutierte Kreaturen vernichten. Hut ab Bethesda.


    Grafisch ist Fallout 76 Fallout 4 auch ziemlich überlegen (ohne special Graphic mods)... auf meiner xbox one x mit 4k Fernseher sieht das Spiel im Rahmen der creation engine gut aus... besser als F4 allemal.


    Bugs gabs in jedem Bethesda Titel mit dem großen Patch 2 Tage nach release wurden sehr viele eliminiert. Das fertige Spiel unterscheidet sich deutlich von der Beta ich habe beides gespielt.



    Zu den Payment Sachen kann ich nur sagen, die Atom Währung verdient man auch schnell im Spiel. Die Modder hatten auch bei Fallout 4 erst spät Zugang zum Code um zu modden. Der Baumodus ist so schon sehr umfangreich also who cares?


    Meiner Meinung nach Good Job Bethesda ;)

  • Grafisch ist Fallout 76 Fallout 4 auch ziemlich überlegen (ohne special Graphic mods)... auf meiner xbox one x mit 4k Fernseher sieht das Spiel im Rahmen der creation engine gut aus... besser als F4 allemal.


    >Auf der Konsole kann das durchaus sein. Keine Ahnung.

    Auf dem Rechner jedoch ist dem m.M.n. aber nicht so, schon gar nicht mit offiz. hi-res-TexurenPack.

    Damit ist es das selbe Level.

  • Grafisch ist Fallout 76 Fallout 4 auch ziemlich überlegen (ohne special Graphic mods)... auf meiner xbox one x mit 4k Fernseher sieht das Spiel im Rahmen der creation engine gut aus... besser als F4 allemal.


    >Auf der Konsole kann das durchaus sein. Keine Ahnung.

    Auf dem Rechner jedoch ist dem m.M.n. aber nicht so, schon gar nicht mit offiz. hi-res-TexurenPack.

    Damit ist es das selbe Level.

    Auch da gilt Fallout 76 wurde von Anfang an als Multiplayer Ableger von Fallout 4 angepriesen. Keiner hat gesagt das dafür die Engine überarbeitet wird oder das die Grafik besser sein wird. Auch hier hat Bethesda nicht gelogen oder was falsch gemacht. Ich glaube es ist wie so oft eine total überzogene Vorstellung und falsche Anforderungen an das Spiel seitens des Spielers. Wenn es hier um ein Fallout 5 ginge, bei dem sich grafisch nichts geändert hätte, könnte ich den Frust von manch einem verstehen. Ich finde durch das neue Setting und der neuen Ausrichtung in Fallout 76 kommt genug neues und genug bekanntes zusammen.


    Die meisten die über das Spiel jammern haben es selbst nur kurz angezockt oder ihr "Fachwissen" aus Gameplay Videos.

    Die meisten die die Gameplay Videos online stellen, sind selbst noch Anfänger oder kennen Fallout 4 nicht. Was ich damit sagen will in Fallout 76 entdecke ich auch nach Stunden neues, was nicht offensichtlich ist. Z.B. das Einnehmen von Werkbänken als Spielmechanik. Das "raiden" von Rissen , die global Events und vieles mehr. Da habe ich noch nicht von den Nebenquests gesprochen. How ever das Spiel bietet massig Content und Bethesda hat ja auch seine Pläne offen gelegt, dass Updates und Spielerweiterungen kommen werden. Bisher hat Bethesda noch immer Wort gehalten, auch wenn die Erwartungshaltung einiger Spieler übertrieben ist, hat Bethesda geliefert. Wenn Bethesda einen Volkswagen ankündigt man aber einen Mercedes erwartet kann der Hersteller nur alles falsch machen. Aber das ist heutzutage ganz normal, alles soll perfekt sein und allen wünschen und Vorstellungen gerecht werden ansonsten wirds gehatet.


    Nochmal zum Thema modden... ich würde in einem online Spiel auch das modding einschränken, daraus könnten unfaire Vorteile entstehen. Fallout 76 braucht ein Balancing was Fallout 4 nie brauchte. In sofern auch hier korrekte Handhabung seitens Bethesda. Oder moddet irgendjemand sein Counter-Strike oder Call of Duty 28 ? Ich denke nicht.




    Genauso das haten der Survival Aspekt sei zu gering.... Hardcore Survival ist halt nicht für jeden Spieler was... klar das Bethesda da möglichst viele Spieler ansprechen will. Welcher Hersteller will das nicht mit seinen Produkten?


    Das ist mein Wort zum Sonntag ;)

  • Muss mich hier doch nochmals melden, da jetzt Leute als Noobs dargestellt werden, die das Game nicht mögen.


    Keiner hat was von Fallout 5 gesagt, es ist völlig egal, welche Nummer drauf steht, und auch Multiplayer ist kein Thema. Aber die unterirdische Qualität des Games in jedem Aspekt, den irgendeiner bewerten könnte. Und dazu noch keine Story und keine NPC.


    Ein Game mit der selben Engine nach einem anderen Game der Marke hat mindestens um ein paar Prozente schöner und besser zu sein und gleich gut zu laufen, man kann nicht einfach alle Game-Asssets kopieren und eine neue Nummer drauf schreiben und denken, dass es keiner merkt. Mal abgesehen davon, dass auch das letzte Game wie schon mal gegessen ausgesehen hat(und sogar mit Mods). Natürlich habe ich erwartet, dass Fallout 76 qualitativ und grafisch noch weiter hinterherhinken wird, als die letzten Games, aber das macht es nicht besser. Was die zynisches dazu sagen, ist völlig egal, das sind faule, geizige und gierige Säcke.


    Es ist auch völlig egal, mit welcher Nummer man Fallout begonnen hat, wie es auch völlig egal ist, ob man Fallout jemals gespielt hat, ich würde sogar sagen, es ist ein positiver Charakterzug für einen Spieler, weder an der sogenannten BETA teilgenommen zu haben, noch es gekauft zu haben. Urteilsvermögen nennt man das. "Ja, aber ich hatte Spass mit meinen Kumpels!" Das ist genau das Problem, manchmal muss man aufs kurzfristige Vergnügen verzichten, um in der Zukunft länger und besser Vergnügen zu haben, was nicht nur im Gaming ein guter Tipp ist.


    Das, was man heute kauft, bestimmt, was man in der Zukunft kriegt. Ihr solltet euch mal fragen, ob Fallout 76 wirklich das ist, was ihr in Zukunft haben wollt. Versucht mal, die YouTube-Videos zu verstehen, statt sie einfach als Geflenne und Trollerei abzutun. Darunter gibt es einige Fans, die Fallout nicht erst mit der 4 begonnen haben und ganz sicher nicht zum Spass ein Fallout-Game von Bethesda in der Luft zerreissen.


    Ich habe die Frage klar für mich beantwortet: NEIN. Ich werde das Spiel niemals kaufen, niemals spielen, niemals modden und (als alter Gamebryo-Hase) niemandem beraten, wie man einen Bug behebt oder was man in einer Ini tun könnte, um das "Game" erträglicher zu machen. Dieses Game ist eine Seuche, die man jetzt stoppen muss. Wer nicht mithält, wird es irgend wann mal bereuen, wenn ich längst ganz aufgehört habe zu zocken und mein neues Hobby Eisenbahnspielen im Keller oder auch Häkeln oder Kekse backen ist. Das kann es einfach nicht sein, dass nur noch Spiele wie Fallout 76 releast werden, egal von wem und mit welcher Marke drauf, das macht das Gaming sinnlos, das mein liebstes Hobby seit Space Invaders ist.

  • Nur das hier kein falscher Eindruck entsteht: ich finde 76 super. nach wie vor. Von mir aus kann Beth einfach nur noch die Bugs nach und nach entfernen und den FOV-Slider einfügen. Was aber sicher auch passieren wird. Es sollen ja sogar später noch weitere Stahlkammern (von mir aus auch "Vaults" ) hinzukommen. Und da ja -wie sie selbst sagen. F76 nie eingestellt werden soll, zumind. so lang, wie beth selbst besteht, wird das Game schon noch auf einen zumind. allgem. befriedigendem Level landen.

    Muss halt noch was Zeit ins Land gehen...



    Und was die Einstellung zu vorherigen Teilen angeht:


    Gerade die vielen Fans die Fallout und Fallout2 so in den Himmel loben...es ist das selbe Phänomen wie immer bei so etwas:

    Diese Spiele liegen bei den meisten in einer Zeit, in der sie jung, zumindest viel jünger waren als halt eben jetzt. Manche waren gar Jugendliche (obwohl diese Games bei solchen Leuten einfach nichts zu suchen hatten, aber das ist eine andere Baustelle und Sache derer Erziehungsberechtigter, insofern diese überhaupt was davon mitbekamen natürlich).


    In so frühen Jahren ist man als Charakter noch unfertig und die Welt ist voller Wunder, Geheimnisse und alles scheint möglich (sowohl in ihrer Welt, in ihrem Universum, ja, in ihrem Leben). Da ist man aufgeschlossen gegenüber allem Neuen und man lebt halt die Zeit der Jugend. Wir alle kennen das und haben das erlebt. In dieser zeit ist einfach fast alles Toll, man ist behütet und hat fast alle Freiheiten seine Freizeit auszuleben. Kaum Verpflichtungen, der Himmel oft noch dazu voller Geigen (ihr wist was ich meine)...


    Aber je älter man wird, desto mehr verfliegt diese Neugier, Aufgeschlossenheit....man kennt immer mehr, lernt immer mehr, hat Fehlschläge, Rückschläge evntl. sogar schon Tode zu beklagen. Ausbildung, Arbeit, Verpflichtungen und "Alles schon gesehen, alles schon mal dagewesen"-Einstellungen machen sich breit.


    Die Abgeklärtheit nimmt immer mehr zu, die Fantasie bleibt immer mehr auf der Strecke und wir werden immer älter...

    Spiele werden es auch in Zukunft bei euch immer schwerer haben. Es stellt sich dieses befriedigende Gefühl beim gamen einfach nicht mehr ein...und das wird sich immer weiter fortsetzen, bis man das spielen ganz aufgegeben hat. dann schaut man (hoffentlich) zu, wie die eigenen Kinder spielen...


    Ich habe spaßeshalber vor 'nem Jahr mal Fallout noch mal's eingelegt und mir danach F3 nochmals daneben angeschaut und bin zu der Erkenntnis gelangt, hätte man mir damals die Wahl zwischen beiden gegeben, Fallout wäre in die Ecke und F3auf die Platte geflogen.


    das sind verzerrte Wahrnehmungen der Vergangenheit und der Mensch neigt nun mal dazu Positives zu speichern, negatives zu vergessen... Früher war nicht alles besser (Außer der Entropie, die war halt geringer und somit war Früher wohl wirklich alles besser) aber wir, wir waren es. Denn wir waren jünger....in diesem Sinne^^

  • Liebe(r) eraser 4400,

    das ist eine sehr weise Betrachtung des Lebens und des Spielens und deshalb steht das neben dem " Like" ausdrücklich nochmal hier.

    Well maybe when your mothers finished mourning your father, I’ll keep her in black, on your behalf.

  • Gerade die vielen Fans die Fallout und Fallout2 so in den Himmel loben...es ist das selbe Phänomen wie immer bei so etwas:

    Diese Spiele liegen bei den meisten in einer Zeit, in der sie jung, zumindest viel jünger waren als halt eben jetzt.

    Das stimmt natürlich, man verklärt oft die Vergangenheit.

    Aber man muss diese Spiele im Zeitkontext bewerten. So gab es zu Zeiten von FO1+2 eben nur sehr wenige Spiele, die so viele Freiheiten und Lösungswege und eine so dichte Story und Atomsphäre bieten konnten.


    Ich würde wahrscheinlich auch eher FO3 noch mal spielen, ich tat mich schon beim ersten Mal mit FO1 so ca. 2000 recht schwer mit der Isoperspektive und Grafik. Ich würde auch niemandem vorbehaltlos Fo1+2 empfehlen, allenfalls mal als Tipp erwähnen.


    Im Prinzip geht es mir mit FO3 und NV sogar ebenso, die sind einfach nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit.

    Ich habe Wasteland 1989 mit großer Begeisterung gespielt und Wasteland 2 gerne gebacked, aber bei Release konnte ich mich dann doch nicht mehr mit dem Spielprinzip anfreunden. Trotzdem ist Wasteland 1 für mich eines der besten RPG Spiele ... im Zeitkontext.


    Nichts anderes passiert bei der Bewertung von FO76, Fans bewerten es im Kontext. Nicht selten steht da halt auch FO4 in der Konkurrenz und zeigt, wie z.B. ein Baumodus und richtiges Looten und Sammeln funktioniert.

    Oder WoW (auch nicht ganz frisch), wie MMORPG richtig gemacht wird (nie gespielt, aber irgendwas machen sie wohl richtig)

    Oder Ark, wie man gemeinsam eine Basis bauen kann, oder PUBG wie PvP richtig funktioniert, oder oder...



    Ich bin seit Frogger (1981) leidenschaftlicher Zocker, es gibt immer noch eine Menge Spiele, die mich voll in den Bann ziehen, in die ich abtauchen kann. Ja, vielleicht nicht mehr so ganz intensiv wie früher, aber Spiele wie Subnautica, aktuell Rimworld und Battlefield 5 und nicht zuletzt auch FO4 schaffen das immer noch.


    Ich wünschte, mit FO76 wäre es ebenso. Aber im aktuellen Zustand kann ich das leider nicht behaupten. Ich gebe dem Spiel und Bethesda aber noch Zeit, bis ich mein endgültiges Fazit ziehen.


  • Ich gebe dir da absolut Recht. Ich verstehe nicht wie man mimimi macht ohne sich informiert zu haben. Sogar Gamestar vergleich Fallout Story usw mit Fallout 76... wie dumm muss man eigentlich sein wenn man das macht??? Ich wollte immer schon mit Freunden in dieser Welt rumlaufen, Monster erledigen, Basis bauen usw und das kann ich jetzt dank bethesda und ob ihr das glaubt oder nicht, ich habe bisher EINEN einzigen Bug entdeckt und grafisch sieht es auf meinem PC auch besser aus als FO4. Ausserdem habe ich während dem Spielen genug Geld gesammelt um Tattoos und weiteres zu kaufen OHNE Echtgeld. Auch hier ein mimimi von Leuten die lieber Abenteuer auf dem Reiterhof spielen sollten statt solche Fazits zu geben ohne das Prinzips des Spieles zu kennen. Man kann mit Echtgeld KEINEN vorteil erkaufen und das haben sie von Anfang an gesagt und das ist absolut in Ordnung.

  • Wo hat jemand geschrieben das Leute die das Spiel nicht mögen Noobs sind?


    Ich habe nur gesagt das ganz viele auf den Hate-Train aufspringen ohne das Spiel gezockt zu haben. Das ist ein Fakt. Nirgends wurde geschrieben das das alle betrifft und nirgends wurde jemand persönlich betitelt. ICH BITTE HIER GANZ KLAR ZU DIFFERENZIEREN UND ZU LESEN WAS TATSÄCHLICH GESCHRIEBEN WURDE.


    Des weiteren ist es normal das Verschiedene Teile der Fallout Serie mehr oder weniger anklang finden. Ich spiele Fallout seit dem ersten Teil und finde alle gut und habe auch alle durchgespielt. Aber ich sehe auch klar das jeder Teil komplett anders war als der Vorgänger. Du kannst ja mit dem neuen Spiel unzufrieden sein , aber derartige Hass-Predigten finde ich überzogen. Diese dann auch noch in dem Foren Abschnitt breit zu treten indem sich andere Spieler eben Tipps und Ideen und Spaß für eben den von dir so gehassten Teil holen sorgt nur für Unmut unter den Leuten die es gerne spielen. Sowas gehört meiner Meinung nach in den Offtopic Bereich.


    Zum Thema was man heute kauft bestimmt was man zukünftig bekommt kann ich nur sagen... die Vielfalt der Spiele-Industrie war nie größer als jetzt und wenn die Zeichen der Zeit eben auf Online Coop stehen müssen Entwickler eben dahin entwickeln um ein Unternehmen Profitabel zu halten. Dennoch kommen ständig neue Spiele mit anderen Genres daher. Mach dir mal keine Sorgen es wird wieder Spiele wie Fallout 4 und Skyrim geben. Die zu ihrem Release ebenfalls von vielen New Vegas Spielern gehasst wurden. Entspann dich mal was , hier ist niemand dein Feind nur weil du ein Spiel nicht magst. Ich habe auch nicht darum gebeten das es Bald 50 Call of Duty und Battlefield Teile gibt. Ich werde auch mit sau dämlichen Hollywood Blockbuster alias The Fast and the Furious 35 oder Transformers 18 belästigt die schauspielerisch nicht mal den Digitalen Speichermedien gerecht werden auf dem sie gespeichert werden. Heule ich deswegen rum und Hate die Filmindustrie? Nein ich relaxe , denn es werden immernoch gute Filme gedreht und gute Spiele entwickelt.


    Möglicherweise bist du auch einfach nicht offen für neues? Kann ichs wissen? Nein.


    Fallout 76 wurde als unabhängiger online Ableger angekündigt und released. Bethesda hat kein Versprechen gebrochen, fährt keine monatliche Abo Schiene und hat kein Pay to win. Wem Story und Inhalt fehlt muss halt seine anderen Fallout Teile weiter modden und auf Fallout 5 warten.

  • Ich habe nur gesagt das ganz viele auf den Hate-Train aufspringen ohne das Spiel gezockt zu haben. Das ist ein Fakt.

    Wenn hier jemand "Fakt" schreibt muss er auch dazu Beweise bringen ansonsten ist es nämlich eine unsachliche und beleidigende Diskussions-Kultur


    ich dagegen nenne mal eine Quelle:

    http://www.pcgameshardware.de/…ckung-auf-Reddit-1269975/


    Zitat

    Weiterhin lag die durchschnittliche Bewertung von verifiziertern Nutzern weit unter 91%; die PC-Version lag 46,9%, während Xbox und Playstation respektive bei 58% und 53% lagen.

    Das sind die Bewertungen von KÄUFERN des Spieles!

    Oder sind dies für Dich -> "alternative Fakten"

    :ironie2:

  • Ich habe im Thread zu den Testwertungen ja einige empirische und qualitative Messlatten angeführt:

    • Verkaufszahlen, soweit bekannt
    • Metacritic - User Score
    • Metacritic - Fachpresse
    • Amazon.de - Bewertungen
    • Amazon.com - Bewertungen
    • Amazon - Verkaufscharts


    Nach all diesen Indikatoren ist Fallout 76 im mittleren Messbereich mit Tendenz zum Flop.

    Die rapide Reduzierung des UVP bis hin zu 25 EUR für ein 10 Tage altes Spiel ist ein weiteres indiz für den kommerziellen Flop.


    Kommerzieller und qualitativer Erfolg sind bekanntlich zwei paar Schuhe, Fallout 76 scheint in beidem keinen Erfolg zu haben.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Primus


    Wie viele Stunden hast Du denn schon gespielt bzw. welches Level bist Du denn?


    Sachen wie "Der Baumodus ist so schon sehr umfangreich" oder "gemeinsam coole Camps zu bauen kommem zu 100% auf ihre Kosten"

    kann ich wirklich nicht mal ansatzweise nachvollziehen.

    Der Baumodus ist rudimentär aufgrund des Baulimits. Gemeinsam braucht man nicht bauen, denn dann ist das Baulimit ja noch schneller erreicht.


    Wäre schön gewesen, wenn man zusammen gigantische Bollwerke bauen könnte mit umfassenden Powerrüstungs-, Waffen- und Munitionslagern. Leider alles nicht möglich.

  • Richtig, der Baumodus ist einfach kaputt. Der ist eine Anmaßung an den Spieler - eine Frechheit.

    Bei fast jedem 2. Login ist mein Camp weg, und ich muss es neu aufbauen.

    Da fehlen Rüssistationen, Bastelstationen und vieles mehr ist dann unauffindbar.

    Habe mein Camp jetzt am Rande der Map in irgend ne Ecke geklemmt, damit es hoffentlich nicht

    wieder kaputt geht.


    Ich sage mal allgemein zu Fallout 76 - je höher mein lvl, um so mehr wird meine Geduld strapaziert.

    NPCs mit Lvln wild durcheinander spawnen konzeptlos um mich herum. Weit und breit aber kein Spieler,

    der das getriggert haben könnte.


    Manno, ich bin zur Zeit auch etwas sehr gefrustet. ;(