Fallout 76 - Allgemeine Diskussionen

  • Gibt es eigentlich in FO-76 ähnliche Konflikte wie in FO-4 ?

    Hab die Bruderschaft gefunden, (nur ne Leiche aber kein Hinweis auf eine Quest) nur leider schießen die Robot´s von denen ohne ende auf mich.

    Raiderquest (Rosi) ist schon recht weit fortgeschritten.

    Ich würde sagen Konflikte gab es vor den Brandbestien. Zumindest geht das auf einigen Holobändern hervor.


    Die Questreihe für die Bruderschaft wird spätestens bei der Fraktion "Freie Staaten" (so heißen sie glaube ich, wenn ich mich recht erinnere) getriggert. Zu denen schickt Rose Dich, wenn Du ihre Questreihe beendet hast.

    Man kann aber sicher auch direkt bei der SB vorbeischauen.

    Die findest Du hier:

    Die Questreihe lohnt sich auf jeden Fall. Da habe ich auch meine Ultrazit PA und eine Menge anderes colles Zeug her :thumbsup:

    Mit Deinem Hauptcharakter sollte das auf jeden Fall gut schaffbar sein. Ich war etwa Level 45 und ging auch.

  • Ja das macht Sinn. Auf der andern Seite, mein erstes Fallout war die Nr. 4, immer noch eines meiner liebsten Games. Danach hab ich den dritten Teil gespielt, teilweise andere Spielmechaniken aber trotzdem ist die Verbindung beider Teile zu sehen. Fand ich auch geil, musste mich etwas umgewöhnen weil ein PS3-Spiel optisch halt einfach weniger her gibt als ein PS4-Titel. Aber dem Spielspass haben weder die (zum jetzigen Zeitpunkt veraltete) Grafik noch die RPG-lastigeren Mechaniken geschadet. Fallout 2 hab ich auf dem PC angespielt, länger als ne halbe Stunde hab ich das aber nie ausgehalten und habs dann gelassen. Ich bin halt einfach eine Konsolenspielerin, das Geklicke mit der Maus ist nicht mein Ding. Das liegt aber nur an mir und hat mit der Qualität von F2 nix zu tun. Fallout 76 begeistert mich (sowohl im Vergleich mit den anderen Teilen wie auch unabhängig davon) trotzdem oder gerade deswegen sehr. Eigentlich gefällt mir das Teil sogar besser als F4. Weil so (für mich...) nervige Aspekte wie die sich wiederholenden Quests an den gleichen Orten, die Alarmmeldungen von Preston wenn wieder mal ne Siedlung angegriffen wird usw fehlen (eventuell kommen so Sachen dann noch wenn ich gegen die hundert Spielstunden gehe, ich bleibe da realistisch). Auch entspricht mir thematisch das Bild bzw. die Geschichte, welche sich durch die Holobänder aber auch die von den früheren Bewohnern hinterlassenen Briefe, Dokumente, Computeraufzeichnungen usw. langsam zusammensetzten, massiv besser als die Hauptstory von F4 mit dem entführten Baby. Da konnte ich gar nichts damit anfangen (trotzdem hat mich das Spiel begeistert weil mir das Gameplay an sich und die zu erkundende Welt so gefallen hat). Ist im Endeffekt aber immer Geschmackssache...

  • Hab mir nun das Überlebenshandbuch für Fallout-76 gekauft !

    Noch nie soviele Inhaltsfehler gesehen.

    Tragkraft bei Stärke geht nicht über 120, Menge der Perkssterne stimmen nicht mit ingame Info´s überein, Laufzeit der Wackelkopf falsch und vieles mehr.

    ABER:

    Die Map scheint soweit richtig zu sein. Meine "Vermutung" mit der Karte die irgendwo hier im Forum hinterlegt ist, war richtig, die Grenzen stimmen zu 97,5% !

    (Whitespring gehört wirklich in den anderen Sektor :D)

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Meinst Du Zufällig das hier:

    https://www.amazon.de/Fallout-…TF8&qid=1543674206&sr=8-1


    Das Problem bei solchen Lösungsbüchern, ist leider Grundsätzlich, das diese "logischerweise" keine Änderungen durch Patches beinhalten.
    Bedenkt man, das der redaktionelle Inhalt schon fertig ist/war, bevor das Spiel überhaupt erschienen ist... können diese nur auf Pre-Release oder Beta-Versionen basieren. Evtl. Fehler durch Übersetzungen sind natürlich auch nicht ausgeschlossen.


    Bedenkt man nun, wie viele Fehler speziell FO76 selbst beinhaltet, überrascht es mich überhaupt nicht, das in einem Lösungsbuch dazu einiges nicht "mehr" stimmt.

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Naja . Es geht hier den meisten darum dass das Spiel Technisch eine Katastrophe ist und meistens Copy and Paste ist . Das wurde mittlerweile mehrfach belegt.

    Sogar bei der Limited Edition mit ihrer *Segeltuch* Tasche haben sie ja beschissen. Und ja , wirklich beschissen.


    Das Problem ist halt das der Preis für ein derart Instabiles Spiel zu hoch war , und nun sieht man auch das ja die Preise bis auf 25 Euro für den Pc und 35 für die Konsole runtergehen - also eigentlich dem Preis für den sie es hätten verkaufen sollen.


    Mittlerweile ist es halt nur noch ein reines Lootgrinden und Verkaufen . Es gibt Discord Gruppen da werden PvP Oneshoot Waffen für 18000 Kronkorken und mehr verkauft (Ja wir haben eine Schwarzpulverbüchse mit Doppelschuss gefunden die somit 1000 Schaden macht.) Hier sieht man das Bethesda sich nicht entscheiden konnte , und wohl PvP als den Rpg anteil halten wollten.


    Im großen und ganzen ist das Fazit zu Fallout 76 Simpel : Für Lootgrinder , Griefer und Kronkorken Moneymaker ist das Spiel ein Erfolg , für den Rest ist es ein enttäuschendes Fallout - was eigentlich bis auf dem Namen und das Univserum nix mehr mit Fallout zutun hat.


    Technisch ist das Spiel eine Katastrophe , ich bsp muss das Spiel oft mit Alt F4 beenden weil es sich beim verlassen aufhängt , die Freundeslisten und Loginserver funktionieren nur zu 50 % und Regelmässig fliege ich raus . Mittlerweile kratzen Server bei Atombomben Abwürfen bei vielen ständig ab , und teilweise sind , wenn die Server mit Spielern ausgelastet sind die FPS so tief unten das man 4 - 5 mal den Server wechseln muss bis man einen Stabilen Server erwischt der nicht im Whitesprings 200 Roboter auf einem haufen spawnt oder im Golfklub mal eben 10 Legendarys raushaut.


    Ich werde auch vor dem Patch alles aus meiner Kiste auf meinem Chara sichern , da Bethesda ja mehr oder minder schon gesagt hat das es *Technisch* Problematisch ist. Und bevor es Puff macht und der Komplette Stash Dienstag weg ist schleppe ich das Zeug besser mit mir rum.


    Einziger Lichtblick : Bethesda gab mir einen 30 Euro Gutschein von dem ich mir Skyrim geholt habe - als Entschädigung für den Preisverfall.


    Da hatte ich wirklich Glück , andere bekamen nur 500 Atome . also 5 Euro.


    Lustig auch das Bethesda zwar sagt das es Millionen Spielen , aber nicht damit rausrücken wollen wie viele sie *verkauft haben * Alleine das Preisdumping nur 2 Wochen nach Erscheinen zeigt aber dass das Spiel ein Finanzielles debakel ist.


    Ich selber habe hier sogar wegen dem *Copy and Paste * eher auf eine 0 Nummer getippt , aber anscheinend (Und das ist auch für mich überraschend) War Fallout 75 ein Finanzeller Verlust . Das was in England mit 80 % Verkaufseinbrüchen zu Fallout 4 abgezeichnet wurde trifft insgesamt wohl auf alle Bereiche zu, Auf Reddit schätzt man das sich Fallout 76 im Gegensatz zu Fallout 4 und anderen Spielen wie Skyrim etc zu 65 % schlechter verkauft hat.


    Und wer rechnen kann weiß : Für einen Publisher sind 5 - 10 % schon schmerzhaft , aber 65 % ?. Das tut weh .


    Ich hoffe einfach das es für Bethesda eine Ohrfeige war und sie (hoffentlich ohne Todd howard) Ein Fallout 5 entwickeln was wieder mehr zu den wurzeln von Fallout 3 und Fallout 4 zurückkehrt.

    Was ist schon ein Manne wert , der außer sich sonst garnicht's ehrt , der sein Haupt niemals in Demut neigt und Unrecht sieht und es verschweigt , den müsst er auch das größte geben ,aufrecht schied er aus dem Leben , den was ist seine Wenigkeit , für Freiheit , Recht und Einigkeit.

  • Da hatte ich wirklich Glück , andere bekamen nur 500 Atome . also 5 Euro.

    man sollte echt nicht die Ingame-Währung in Echtgeld umrechnen bei sowas ... wenn ich danach gehen würde, hätte ich das Spiel sozusagen gratis bekommen, da ich mittlerweile ingame soviele Atome angesammelt habe, dass ich damit bei diesem Umrechnungskurs den Kaufpreis wieder drin hätte

  • ...


    Im großen und ganzen ist das Fazit zu Fallout 76 Simpel : Für Lootgrinder , Griefer und Kronkorken Moneymaker ist das Spiel ein Erfolg , für den Rest ist es ein enttäuschendes Fallout - was eigentlich bis auf dem Namen und das Univserum nix mehr mit Fallout zutun hat.

    ...

    Also ich zähle mich zu keiner der drei Gruppen und dennoch habe ich Spaß in Fallout 76.

    Ich kann akzeptieren dass es für manche hier anscheinend eine Katastrophe mittleren Ausmaßes ist, auch wenn ich es nicht nachvollziehen kann, aber verallgemeinert doch nicht immer gleich.

    Ja, Du findest Fallout schrecklich, das ist okay.

    Aber dass hier gerne für alle gesprochen wird halte ich für verkehrt. Schau doch mal in den Fallout Bewertungsthread, da ist tatsächlich von ganz mieß bis supertoll alles dabei.

    Und so ist es halt, der eine mag es, der andere nicht. Das es bei Fo76 so stark polarisiert verwundert mich immernoch.

    In diesem Sinne, soll sich jeder sein Urteil selbst bilden und weniger auf das Hintergrundrauschen hören.

  • Mittlerweile ist es halt nur noch ein reines Lootgrinden und Verkaufen . Es gibt Discord Gruppen da werden PvP Oneshoot Waffen für 18000 Kronkorken und mehr verkauft (Ja wir haben eine Schwarzpulverbüchse mit Doppelschuss gefunden die somit 1000 Schaden macht.) Hier sieht man das Bethesda sich nicht entscheiden konnte , und wohl PvP als den Rpg anteil halten wollten.

    die kann man doch einfach von Grahm oder bei Harpers Ferry für paar 100kk kaufen und die hat sogar ein 4fach schuss. the dragon oder so heißt die

  • Ich verstehe den Sinn eines Lösungsbuches nicht. Das Spiel soll doch Spaß machen in erster Linie. Erforschung gehört doch WESENTLICH dazu!?

    Erforschen ? Ja das macht mir Spass.

    Aber nicht nach nem Perk zu suchen, von dem ich nichtmal weiß ob dieser "ingame" vorhanden ist.

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Ich verstehe den Sinn eines Lösungsbuches nicht. Das Spiel soll doch Spaß machen in erster Linie. Erforschung gehört doch WESENTLICH dazu!?

    Die Lösungsbücher waren damals eigentlich recht Hochwertig und hatten meist interessante Hintergrundinformation. Es ging fast nie darum um sich das Erforschen zu nehmen. Jedoch scheint das bei FO76 nicht der Fall zu sein. Das tut mir leid für dich Uwe. Sowas erwartet man eigentlich nicht.

    Aber dass hier gerne für alle gesprochen wird halte ich für verkehrt. Schau doch mal in den Fallout Bewertungsthread, da ist tatsächlich von ganz mieß bis supertoll alles dabei.

    Ist ja nicht nur hier so. Bei Reddit FO wird auch nur mehr gehatet. Meist sind es Spieler die FO76 auch gar nicht gespielt haben. Natürlich ist das Spiel vom Preisleistungsverhältniss nicht gerechtfertigt (60E oder was sie mit der CE abgezogen haben) aber das eigentliche Spiel ist nicht schlecht wenn man sich darauf einlassen kann. Die Welt ist wirklich gross und es ist wirklich verdammt selten das man überhaupt auf jemand anderen trifft. (Obwohl es ein Online-Titel ist)

  • Es ist eine Dragon mit Doppelschuss.

    Noch böser wär wohl nur noch "Doppelschuss" und "Explosiv" zusammen als legendäre Boni. letzterer bewirkt unter anderem wohl auch, dass "Abrissexperte" auch auf den Grundschaden er Waffe wirkt. Da kommt dann sowas wie eine 1600-Schaden-Schrotflinte raus. Allerdings ist der Effekt manchmal verbuggt und man macht gar keinen Schaden oder begibt sich in Gefahr sich durch den AoE-Schaden selbst zu killen ... also vielleicht doch nicht so wünschenswert.

  • Und genau das habe ich mit dem Handmaderifle , das ist teilweise so heftig das Gegner nach dem ersten Treffer sofort den Health Bug haben.


    Noch böser wär wohl nur noch "Doppelschuss" und "Explosiv" zusammen als legendäre Boni. letzterer bewirkt unter anderem wohl auch, dass "Abrissexperte" auch auf den Grundschaden er Waffe wirkt. Da kommt dann sowas wie eine 1600-Schaden-Schrotflinte raus. Allerdings ist der Effekt manchmal verbuggt und man macht gar keinen Schaden oder begibt sich in Gefahr sich durch den AoE-Schaden selbst zu killen ... also vielleicht doch nicht so wünschenswert.

    Was ist schon ein Manne wert , der außer sich sonst garnicht's ehrt , der sein Haupt niemals in Demut neigt und Unrecht sieht und es verschweigt , den müsst er auch das größte geben ,aufrecht schied er aus dem Leben , den was ist seine Wenigkeit , für Freiheit , Recht und Einigkeit.

    Einmal editiert, zuletzt von Bulldoc87 ()

  • Ich verstehe den Sinn eines Lösungsbuches nicht. Das Spiel soll doch Spaß machen in erster Linie. Erforschung gehört doch WESENTLICH dazu!?

    Hab mir das auch geholt, läppische 544 Seiten :D


    Zu deiner Frage, ich kauf mir eigentlich zu jedem Spiel - dass ich länger zocken möchte - ein Lösungsbuch dazu. Früher gab es noch sowas wie Handbücher, Übersichten usw. Aber diese Zeiten sind ja leider nicht mehr...


    Primär geht es mir mit solch einem Buch auch nur darum, dass ich nichts übersehe und wirklich alles mit nehme :) Und ich bin halt altmodisch, mir gefällt es z. Bsp. alle Perkkarten in einer Übersicht vor mir liegen zu haben...


    Es wird ja auch viel erklärt, alle Waffen aufgeführt, sogar Charakter-Builds sind enthalten...


    In die Questlösungen musste ich noch nicht rein schauen - bin gestern übrigens Level 30 geworden :rolleyes:

  • Was´n das???

    Gestern hab ich mir den Schmarrn doch noch geleistet und mit meiner stolzen 16000er Leitung ca. 8 Stunden runtergeladen, bisschen angespielt...

    Heute öffne ich den Launcher und da ist kein Button mit "Spielen", sondern mit "Installieren"...

    Wollen die einen verarschen?

    Sorry für den Hype...nach 2 Sekunden hat er gecheckt dass es schon installiert ist. Nun dann...:thumbsup:

  • Tja, Bugs gibt es viele.

    Ich hatte gestern die Meldung, dass die Server wegen einer Wartung runtergefahren werden sollen - mit Count Down- Anzeige.

    Schnell zum Camp, Schrott abgeladen usw., und in die Foren geschaut - keine Meldungen.

    Launcher immer noch grün, wieder gestartet und nichts mit Wartung.

    Sowas habe ich auch noch nie erlebt. ?( :whistling:

  • Hab jetzt paar Schritte in der Pampa gemacht, diverse Bastel- und Kochstationen angetestet und ein paar Zecken erlegt. So ganz blick ich da noch nicht durch, was eine Mod ergibt, was ich schon benutzen kann und was nicht...wird noch dauern. Zumindest da, wo ich war, ist alles recht leer und nix so recht los.


    Was aber wirklich schlimm ist, ist die Optik...

    Gut, meine Gtx 950 verlangt niedrige Einstellungen allenthalben, aber das sieht ja dermaßen grausam aus..., Fallout 4 ist eine Augenweide dagegen. Ist das auf hohen Einstellungen signifikant besser?