Beiträge von Tommy

    Laut der Liste bei Gamestar soll The Outer World auch noch im Windows Store erscheinen ... ob das nun besser ist, weiß ich aber nicht:


    https://www.gamestar.de/artike…klusiv-titel,3338202.html


    Das mit der zweifelhaften Spionage bei Epic ist natürlich unschön und auch das aggressive Heischen um Marktanteile mit Exklusivdeals ist nicht wirklich toll. Allerdings sind Exklusivtitel jetzt nicht unbedingt was Neues in der Branche. EA macht das ja auch schon länger um Titel exklusiv für Origin zu haben (auch wenn sie das auf eigene Titel beschränken bzw. gleich ganze Studios einkaufen statt nur die Rechte für die Spiele).


    Zumindest einen indirekten positiven Effekt hat aber das ganze Exklusivtitel-Gescharre. Dadurch, dass Epic wohl viel Geld in die Hand nimmt, schaffen es jetzt wohl vormals Playstation-exklusive Spiele wie Journey, Heavy Rain, Beyond: Two Souls und Detroit: Become Human endlich auf den PC.

    Solche Streaminglösungen gibts ja teilweise schon seit 10 Jahren. Das Ganze hat sich aber nie durchgesetzt - vor allem wegen Latenz & Co.


    Der neue Kniff von Google scheint nun zu sein, dass sich der Controller direkt ins WLAN einklinkt und so die Eingabeverzögerung verringert wird, weil der Umweg über den Rechner gespart wird. Ob die Rechnung aufgeht wird sich erst noch zeigen müssen.

    Hab heute Abend mal wieder ne Runde Colonization (Classic) gezockt. Et jefällt ma so 8)

    Schön in Auflösung 320x240? :thumbsup:


    Ich hab My Time at Portia mittlerweile durch, d.h. Hauptquest durch, den letzten Dungeon bis Ebene 100 erforscht und am Ende noch Heirat & Co nachgeholt. Da bleibt nicht mehr soviel übrig, so dass ich wohl erst nach einem größeren Content-Update mal wieder reinschauen werde.


    Hab dafür jetzt Enderal: Forgotten Stories angefangen - diesmal als Magier. Aktuell brutzel ich mit Leichtigkeit alles weg (inkl. Bosse) - irgendwie hatte ich Enderal als schwieriger in Erinnerung.

    Die Welt dreht sich halt weiter. Mein erstes Spiel mit Romanzenoption war glaube Balurs Gate 2. Das ist jetzt fast 20 Jahren her und damals gabs halt nur strikte Hetero-Romanzen ... und als Zwerg kam man schonmal gar nicht zum Zug (diese Rassisten bei Bioware! ;) ).


    Inzwischen gibts da halt mehr Optionen, was ich grundsätzlich auch begrüße. Allerdings ist das Ganze bei vielen Spielen relativ plump eingebaut, wo dann einfach die selben Dialoge bei beiden Geschlechtern runtergerattert werden ohne da irgendwie drauf einzugehen. Bethesda macht das leider so, während Bioware sich zumindest etwas weiterentwickelt hat und da detailierter drauf eingeht.


    So gibt es in Biowarespielen auch weiterhin Charaktere, bei denen einen Bisexualität unglaubwürdig wäre und diese demzufolge auch im Spiel nicht zur Verfügung steht. Und auch auf andere bizarre Szenarien wird dann mal mehr, mal weniger direkt eingegangen:


    Trotzdem sind Romanzen in Videospielen meist wenig subtil. Selbst wenn man in den Gesprächen einfach nur nett sein will, kommt dann oft ruckzuck ein "Ficken?!" als Rückfrage auf einen zu. Das wirkt dann schnell sehr befremdlich, wenn man vor allem bei gleichgeschlechtlichen Begleitern nicht drauf vorbereitet war. Dass Dialogoptionen auf eine Auswahl von Stichworten reduziert wird, wo man nie genau weiß was der Charakter genau sagen wird, hilft bei diesem Dilemma nicht unbedingt.

    Ich muss hier mal eine Lanze für Girlfriend Reviews brechen. Der Kanal ist noch relativ neu und bringt hauptsächlich Spielereviews aus der Sicht eines "Backseatgamers". Extrem unterhaltsam mit sehr viel Humor.


    Ich hab in letzter Zeit weiter fleißig "My Time At Portia" gespielt. Scheinbar nähert sich aber die Story langsam dem Ende und alle Gebiete sind (soweit ich weiß) freigeschaltet. Auch produktionstechnisch läuft alles - bekomme mittlerweile die meisten Rohstoffe geliefert und meine Fabrik produziert 24/7 vollautomatisch irgendwelchen Kram. Während anfangs jeden Tag irgendein neuer Quest aufploppte ist es inzwischen sehr viel ruhiger geworden. Mal schaun ob da noch was kommt oder ob ich nach der Hauptstory erstmal aufhöre ... um mich endlich Enderal zuzuwenden ;)

    Etwas nervig ists bei Erz und Öl, weil die Rohstoffe doch sehr bald erschöpft sind. Die Gebiete importieren dann aber selbständig Rohstoffe von aussen.

    Ich hab Industries zwar noch nicht gespielt, allerdings gibt es in den Spieloptionen die Möglichkeit das auszustellen, d.h. Erze und Öl erschöpfen sich dann nicht. Muss in einem der späteren Patches dazugekommen sein, da man in der Anfangszeit von Cities dafür noch nen Mod brauchte.

    Hab auch für "keine" gestimmt. In den bisherigen Falloutspielen hab ich immer für alle Fraktionen gleichzeitig gearbeitet um sie gegeneinander auszuspielen, um am Ende meinen eigenen Zielen zu dienen. Das ging super in Fallout 2 wo man nacheinander für alle Familien in New Reno arbeiten konnte, in New Vegas konnte man auch prima alle Fraktionen gegeneinander auspielen und sogar seine Untaten mit Hilfe von Fraktionskleidung vertuschen. Und auch in Fallout 4 konnte man prima für mehrere Parteien arbeiten. Wenn ich wählen müsste würde ich wohl am Ehesten die NKR wählen (ich weigere mich weiter die falsch RNK zu nennen :rolleyes: ). Was ich absolut ausschließen kann ist die Stählerne Bruderschaft, die immer von ihren hehren Zielen schwärmt, bei denen es sich unter der Haube aber nur um einen Haufen Faschisten handelt - je nach Fallout-Spiel mal mehr mal weniger stark.

    Ich vertreibe mir meine Zeit weiterhin in Portia (in "My Time at Portia"). Allerdings bin ich schon fast überfordert - an einem einzigen Tag wird das Museum eröffnet, die Brücke in die Wüste fertig gebaut und ich muss ein Kampfkunstturnier gewinnen. Zudem hab ich neuerdings ein Pferd, das scheinbar immer mies gelaunt ist. Und irgendwie hab ich die Dorfkatze Pinky zu oft gefüttert, so dass diese jetzt bei mir eingezogen ist.

    Ich prophezeihe mal, dass Bioware damit richtig auf die Fresse fliegen wird ... ob das nun ein größeres Debakel wird als bei Fallout 76, kann ich aber noch nicht sagen.

    Scheinbar habe ich Recht behalten: https://www.gamestar.de/artike…tungsspiegel,3340977.html


    Mir hat das Spiel in der Closed Alpha schon nicht gefallen, so dass ich in die Beta erst gar nicht reingeschaut habe. Hab dementsprechend auch keine Ambitionen Anthem zu spielen. Die einzige Hoffnung die ich habe besteht darin, dass Bioware als Ganzes sich irgendwann nochmal auf alte Tugenden zurückbesinnt und nicht an diesem Spiel als Firma zugrunde geht, wie das vielerorts schon vorhergesagt wurde.

    Staffel 1 und 2 waren auch bei Netflix verfügbar.

    Die Betonung liegt dabei auf "waren" ;) Seit Amazon die Serie übernommen hat, ist sie aus dem Netflix-Abo verschwunden. Allerdings konnte ich bei Amazon bisher jede Serie problemlos schauen ... jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich die Postident-Sachen nicht doch schon vor zig Jahren mal gemacht habe und das Ganze bloß verdrängt habe.

    Ich hab Cities Skylines vor 4 Jahren zum Release sehr viel gespielt und fand es damals schon super (meine größte Stadt war glaube irgendwas um die 500k Einwohner). Mit dem Release der diversen Addons bin ich dann immer mal wieder eingestiegen, allerdings hab ich die letzten größeren Addons wie Industries und Green Cities noch nicht ausprobiert. Löblich finde ich, dass mit jedem Addon auch neue Features in die Basis-Version des Spiel kommen. Mittlerweile hat sich ja echt viel getan und vieles was es anfangs nur als Mod gab gibt es jetzt offiziell als Feature im Spiel.


    Hat jemand Erfahrung mit der Switch-Version des Spiels? Also funktioniert das bedienungstechnisch gut? Bin schon länger am Überlegen mir eine Switch zuzulegen und das hier wär wohl ein weiterer Sellingpoint.

    Ich wollte eigentlich nur mal kurz in "My Time at Portia" reinschauen, weil ja Enderal ansteht. Tja ... ich glaube Enderal werde ich dann wohl doch erst später spielen ;) . Das Spiel sieht echt super aus und hat gefühlt mehr Charaktere als alle Harvest Moon Spiele zusammen. So jetzt muss ich erstmal los und einen Angelwettbewerb gewinnen :)

    Oh je, so schnell kanns gehen. Hab mir jetzt die komplette dritte Staffel von The Expanse reingezogen und bin schon gespannt wo uns die vierte Staffel hinführt. Absolutes Highlight der ditten Staffel war ganz klar die neue Figur Commander Klaes Ashford ... der perfekte Weltraumpiraten-Opa, den man auf Anhieb mag ;)



    Bei Discovery bin ich noch skeptisch, was sie damit anstellen. Hauptsächlich stört mich, dass sie die ganze Spock-Geschichte so ausschlachten, als wenn die Serie sich nicht auch ohne das tragen könnte. Gefreut hat mich, dass die Mechanikerin aus einer der ersten Folgen nun wohl zur Crew gehört. Auch scheinen sie inzwischen zu versuchen einige Design-Schnitzer wieder auszubügeln ... d.h. Klingonen haben jetzt potentiell auch wieder Haare.

    Bin jetzt mit Atom RPG durch. Ich fand es mal ganz erfrischend ein Fallout-Szenario aus russischer Sicht zu spielen. Das Spiel war sogar richtig gut, allerdings flacht es nach einem sehr guten Start gegen Ende hin etwas ab.


    Hatte während meiner ca. 40 Stunden Spielzeit keinerlei Bugs. Nachdem ich zuletzt Fallout 76 und Pathfinder: Kingmaker gespielt habe, war das echt mal eine erfreuliche Veränderung.


    Aktuell gibt es das Spiel allerdings nur auf Englisch/Russisch. Aber wenn ihr Liebhaber von Fallout 1/2 bzw. etwas moderner gedacht Wasteland 2 seid, dann könnte Atom RPG auch etwas für euch sein.


    Skillung:

    Doppelschuss-Explosiv scheint ja echt hart generft worden zu sein. Mit der Reduzierung bei beiden legendären Effekten und dem Explosiv-Perk sollte man rechnerisch ca. 70% weniger Schaden machen => (1.2 * 1.25 * 1.6) / (2.0 * 2.0 * 2.0) = 0.3


    edit:

    Hab auch mal kurz reingeschaut und das hier...

    Zitat

    Händler: Rezepte und Baupläne im Inventar von Händlern werden nicht mehr zufällig bestimmt und können bis auf ein paar kleinere Werkstatt- und C.A.M.P.-Baupläne ab sofort gezielt erworben werden.

    Welche Rezepte und Baupläne im Inventar von Händlern erscheinen, basiert nun auf der Spielerstufe.

    Darüber hinaus wurde das Angebot einiger Händler um zusätzliche Gebäudepläne für Wände, Stromverteiler, Türen, Generatoren und Wasseraufbereiter erweitert.

    ...hat unter anderem zu Folge, dass Baupläne mit zu hoher Stufe nicht mehr aus den Händlerangeboten verschwinden. Also muss man sich jetzt nicht mehr mit Level 15 nach Harpers Ferry schleichen um zuverlässig die Pläne für das handgemachte Gewehr zu bekommen.