Eure Erfahrungen mit dem neuem Survival-Modus

    • [Survival]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dante2000 schrieb:

      Leider scheint es hier einen Bug im Survival Mode zu geben: Ich habe einen Siedler von Sanctuary zur Albernathy Farm umziehen lassen. Anschließend habe ich ihn als Versorger zwischen eben diesen beiden Standorten arbeiten lassen
      Als ich daraufhin zur Albernathy Farm gegangen bin, waren der Wasserwert, trotz deuticher Überproduktion in Sanctuary, noch immer im roten Bereich. Auch die Werkbank war noch "getrennt". Selbst nach 3 Stunden schlafen wurde das nicht behoben.

      Ich habe daraufhin einige Quests gemacht und ca 2 Ingametage vergehen lassen. Mittlerweile ist die Wasserproduktion auch auf die Albernathy Farm verteilt worden. Das dumme am ganzen: Die Werkbänke sind nicht miteinander verbunden. Somit ist einer der wichtigsten Aspekte scheinbar verbuggt.
      Dante kann es nicht sein, dass der Survival genau da anknüpft was beim Spieler auch vorrausgesetzt wird.
      Das heißt dass die Wassermenge sowie Werkbankfunktion wirklich erst nach erreichen des Versorgers beliefert wird, bzw solange auf sich warten lässt, bis er real erst an dem Ort / Siedlung war / eingetroffen ist.
      Dies würden deine 2 ingame Tage erklären, ansonsten hoffe ich dass dies behoben wird, da ich mit Patch 1.5 auch nen Survival anfangen möchte :)
      Krieg. Krieg bleibt immer gleich
      Hier könnte Ihr emotionaler Text stehen!!
    • Um so mehr ich Euch zuhöre, um so mehr hätte ich Lust, doch ein neues Spiel zu starten. Mich hat das Fehlen von Schnellreisen und die Möglichkeit zu speichern abgeschreckt.

      Aber nach Euren ersten Erfahrungen, hört sich das echt gut an. Ich warte aber, bis der Modus aus der Beta kommt.

      Die deutsche Sprache ist Freeware.

      Das heißt, du darfst sie uneingeschränkt nutzen. ABER(!) die deutsche Sprache ist NICHT Open Source.
      Das heißt, du darfst sie nicht nach deinen Vorstellungen verändern!


      Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.
    • Hardboiled schrieb:

      Der Patch ist ab sofort verfügbar.


      Bitte beachten: Charaktere auf der Schwierigkeitsstufe "Überleben" sind nicht abwärtskompatibelmit Version 1.4 von Fallout 4. Verwendet keine gespeicherten Spiele mit diesen Charakteren, wenn ihr euch von der Beta abmeldet.
      gamestar.de/spiele/fallout-4/n…lout_4,44673,3271265.html
      Das habeb ich auch gelesen. Heißt das, dass man seinen Charakter nicht mehr spielen kann wenn man diesen Momentan im survival spielt? Also ist es nach release des fertigen SM zwingend erforderlich einen neuen Charakter zu erstellen?
    • Wie Gefällt euch der neue Überlebensmodus?

      Hi die ein oder anderen werden ihn sicher schon mal Ausprobiert haben. Deshalb die Frage wie Gefällt euch der Modus bis her.

      Ich muss sagen ich finde ihn ziemlich gut ich schwöre das ich noch nie so angespannt beim Spielen war der Schwierigkeitsgrad ist schön kanckig da pustet dir schon einer mal mit einem Schuss die Rübe weg, und die Tatsache das man nur im Bett speichern kann gibt dem ganzen noch eine gute Würze mit dem Survival Modus erlebt man ein komplett neues Spiel Gefühl jeder der ne Herausforderung sucht sollte den mal ausprobieren. Dennoch finde ich kann man noch einiges verbessern

      1 Nein Bethesda es ist nicht fordernt wenn man nach jedem erkundeten Ort in die Heimat Basis Laufen muss um sein Loot Abzuladen, sondern ziemlich nerfend also setzt das
      tragbare Gewicht wieder auf den Normalstand zurück. Immerhin ist das Inventar durch das Munition und Chems Gewicht schon genug belastet.

      2 Übertreibts mal nicht mit den krank werden.
      Das es Krankheiten gibt ist ja an sich ne coole Sache doch bisher völlig übertrieben da man völlig grundlos krank wird neulich habe ich einfach nur in meiner Siedlung gepennt und habe Lethargie bekommen. Es sollte schon realistisch sein also bei schlechten Essen und bei Kranken Viechern holt man sich ne Krankheit ansonsten nicht.

      3 Ermöglicht das öffnen der Konsole
      Ja ich weiß ihr wollt nicht das man im Survival Modus Cheatet aber manchmal muss man das einfach tun z.b wenn man Festhängt oder wie ich es neulich hatte das ich einen Questbug hatte wo der Questmarker nicht weiter ging. Auch da konnte ich dies nur über die Konsole beheben deshalb sollte sie auch im Survieval Modus verfügbar sein. Letzten Endes wer diesen Modus ernsthaft spielt der Cheatet auch nicht denn er sucht ja die Herausforderung wärend ein Cheater eben schnelle Ergebnisse sucht.
    • Man versucht mit dem Survevial Modus eben einen gewissen Grad an Realismus einzubinden. In Wirklichkeit kannst du auch keine 100 Tonnen Beton mit dir rum Schleppen. Da musst du halt mehrere male dahin und nimmst eben das mit was du wirklich auch brauchst. Auch Krank werden kann man in Wirklich einfach so. Lethargie scheint sowas wie eine Depression zu sein. Sowas bekommt man doch auch einfach so. Und in einer Welt wie dem Ödland schon fast Pflicht. :D Es gibt 1000 Möglichkeiten ins Grass zu beissen, da braucht man Taktiken. Das mit dem Cheat, geb ich dir Recht. Es wäre schon frustrierend, nur weil man stecken bleibt, eine halbe Stunde Spiel wieder von vorne Anzufangen. Wie das auf der Konsole gehen soll steht dann wieder auf einem anderen Blatt. Da kann man keine Cheats eingeben. Es ist eben doch nur ein Spiel und sollte es auch bleiben.
    • Shakaras schrieb:

      Man versucht mit dem Survevial Modus eben einen gewissen Grad an Realismus einzubinden. In Wirklichkeit kannst du auch keine 100 Tonnen Beton mit dir rum Schleppen. Da musst du halt mehrere male dahin und nimmst eben das mit was du wirklich auch brauchst.
      Ein witziges Beispiel, weil gerade die Ladungen Beton (100er und 200er) vom Händler nichts wiegen. Es wäre halt auch sehr stupides Spielen, wenn ich immer nur einen Sack Zement von A nach B tragen könnte. Ich stelle mir das in dem Fall einfach wie eine Lieferung zu meiner Siedlung vor... Irgendwann war wohl das Post-Brahmin da :)
    • - Ich sterbe öfters

      - Ich bin auch schon verdurstet

      - Hunger? Gerade am Anfang ein sehr großes Problem (wenn man vorerst keine Ahnung hat, woher man seine Fressalien herbekommt)

      - Kämpfe nehmen eine andere Dimension an, sie sind schwerer u. herausfordernder (Genau das mag ich)

      - Kannibalismus wird zu einen Muss in der Not, was aber Spieltechnisch als Abhängigkeit gewertet wird? (Modidee die schon laut schreit)

      - Frustfaktor ist 10x höher wenn du immer wieder krepierst und du feststellen musst, das du immer wieder die halbe Spielwelt durchqueren musst und dein Loot verlierst, denn du zwischendurch eingesammelt hast.

      - Bugs werden hier zu einen besonderen Störfall, gerade wenn deine Tour erfolgreich wahr und du vor deinen Bettchen stehst, versuchst dein Spiel zu speichern und du mit einem CtD begrüßt wirst

      - Konsole funktioniert nicht (was sich aushebeln lässt)

      - bedingter Modsupport (Textur Änderungen werden ohne weiteres mitgenommen)

      - Frauen und Denken? Katastrophe...Wichtig ist, dass man sich gewisse Grundlagen schafft um auf langer Sicht überleben zu können (Produktionen, Verkauf, Herstellung)

      - Sei sparsam mit Munition am Anfang

      - Überlege dir eine Skillung, die zu deiner Spielweise passt


      Zusammengefasst: Mal abgesehen vom 'Gewichtsproblem' ist mir diese Art von F4 am liebsten. Man muss auf seine Spielfigur achten, die Kämpfe sind schwerer und das 'Farming' ist auch eine andere Klasse, als in anderen Schwierigkeitsstufen. Gerade hier habe ich die Bedeutung 'Savehouse' für mich selbst neu definiert, man sucht sich günstige Punkte und baut sich dort Stück für Stück eine kleine Siedlung auf, so dass mit der Zeit deine Map mit schnell zu erreichenden Save Points versehen wurde. Nebenbei beginne ich für mich, gewisse Grundlagen aufzubauen (Produktion von 'aufbereiteten' Wasser, Nahrung usw), nach 300 Stunden habe ich gerade einmal 4 Quest gemacht, alles andere waren Farming-Touren od. Grundlagen-Beschaffungsmassnahmen
    • @Syreph

      Das ist eine gaaaaanz schwere Sache, da musst du viiiiiiiiiel Gedult aufbringen und vorallem...Spass verstehen können. Bist du bereit? Jacka...dann legen wir mal los wah? Kleines Tut für dich ;D
      Achtung: Schwierigkeitsgrad ist sehr hoch und es wird nur von Personen empfholen, die auch Dings-Bums studiert u. absolviert haben ;D
      Scherz beiseite:

      Lade dies:Klick Klack u installiere es normal manuell oder per NMM (od. andere Manager deiner Wahl).
      Aber sei dir bewusst, das einige Command's wie 'coc' nicht funktionieren ;)
    • Ich finde es schon ein wenig doof, dass es keinen weiteren Überlebensmodus gibt. Der "Alte" fand ich gut und habe ja von Anfang an in diesen Modus gespielt. Nun wurde ich automatisch auf "Sehr schwer" runtergesetzt und kann auch keine Spielstände mehr laden.

      Sehr ärgerlich!

      Da hätte man wirklich einen weiteren Modus einführen sollen.

      Die deutsche Sprache ist Freeware.

      Das heißt, du darfst sie uneingeschränkt nutzen. ABER(!) die deutsche Sprache ist NICHT Open Source.
      Das heißt, du darfst sie nicht nach deinen Vorstellungen verändern!


      Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.
    • Ich verstehe auch absolut nicht, warum man nicht einfach einen Haken machen muss, um die zusätzlichen Features/Einschränkungen nutzen zu können - zusätzlich zur Auswahl des Schwierigkeitsgrades. Also sowas wie

      Schwierigkeit: Leicht <> Normal <> Schwer
      Überlebensmodus [x]

      Ich finde die Spielweise mit Hunger/Durst/Schlafmangel etc nämlich echt reizvoll, bin aber absolut kein Hardcore-Shooter-Spieler und HASSE es, ständig von jeder Mücke getötet zu werden.

      ...leider funktioniert die Mod "Easier Survival" nicht ;(
    • Ich habe das Spiel vorher auf normal gespielt und war dann mit lvl 50+ mit der Hauptstory und einem Teil der Nebenquests durch. Es ist nicht so, dass ich bei PC Spielen Anfänger oder neu bei Fallout wäre. Ich spiele nur meine Spiele ungern in einem überzogenen Schwierigkeitsmodus. Ich ziehe aus hohen Schwierigkeitsgraden keinerlei persönliche Befriedigung - normal reicht mir vollkommen, um Spaß zu haben.

      Was ich wiederum gerne mag, sind solche immersiven Elemente bei Rollenspielen, eben Hunger, Durst, etc. Ich finde es nur ungeschickt, dass ich hier das Eine nicht ohne das Andere bekommen kann. Bei Fallout NV hat es ja auch funktioniert.


      Bei genauerer Überlegung ... gäbe es Siedlungsbau in NewVegas .... Tschüss FO4! :D
    • Zaramnor schrieb:

      Ich habe das Spiel vorher auf normal gespielt und war dann mit lvl 50+ mit der Hauptstory und einem Teil der Nebenquests durch. Es ist nicht so, dass ich bei PC Spielen Anfänger oder neu bei Fallout wäre. Ich spiele nur meine Spiele ungern in einem überzogenen Schwierigkeitsmodus. Ich ziehe aus hohen Schwierigkeitsgraden keinerlei persönliche Befriedigung - normal reicht mir vollkommen, um Spaß zu haben.

      Was ich wiederum gerne mag, sind solche immersiven Elemente bei Rollenspielen, eben Hunger, Durst, etc. Ich finde es nur ungeschickt, dass ich hier das Eine nicht ohne das Andere bekommen kann. Bei Fallout NV hat es ja auch funktioniert.


      Bei genauerer Überlegung ... gäbe es Siedlungsbau in NewVegas .... Tschüss FO4! :D
      Gibts, bzw. gabs doch: *Klick*
    • Habe ich es richtig verstanden dass es den alten höchsten Schwierigkeitsgrad nicht mehr gibt ? 8|

      Falls man wirklich auf 'sehr schwer' zurückgestuft wird haben sie diesen wenigstens vom Schwierigkeitsgrad erhöht ?

      Ich fände es oberdoof mit meinem 90er Char plötzlich nur noch auf 'sehr schwer' rumrennt zu müssen. Da habe ich ja nun wirklich 0 Herausforderung mehr wenn mir schon der Überlebensschwierigkeitsgrad teilweise zu leicht vorkam. X(