Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

  • Godzilla II : King of the Monsters


    Sehr geiler Actionfilm, der ein bisschen was vom Game of Thrones Motto "You win, or you die!" hatte, was bestimmt auch der Grund war, warum man den Schauspieler mit an Bord genommen hatte, der bei der Serie GoT den Tywin Lannister spielte.

    Beim Finale fiel mir übrigens eine altbekannte Statue auf, die wir noch aus Fallout 4 kennen (Achtung SPOILER weil finale Szene des Films) :



    Krass ey, die haben die Railroad gekillt und das obwohl Tüftel Tom der Desdemona bestimmt tausend mal erzählte hatte, das so ein Szenario jederzeit eintreten könnte. :( :D

  • The King Netflix


    Wie ist es wenn man plötzlich König ist? Das ist das zentrale Thema in diesem Film. Wie schwierig es ist, Entscheidungen zu treffen, möchte man alles richtig machen. Ich wurde positiv überrascht. Sehr gute, kurzweilige Unterhaltung. Gespräche, die schnell auf den Punkt gebracht werden. Einblick in die Plattenrüsstung. Gott waren die Teile scheiße! Schutz gegen Armbrust, top. Als geschlossene Formation auch. Aber sonst würde ich sowas nicht anziehen, glaube ich. Na ja, der nicht ganz so moderne Soldat hat es auch nicht viel leichter. Aber ich schweife ab. Wurde sehr gut unterhalten. Und da man gute Mittelalter Filme an einer Hand abzählen kann, gehört dieser jetzt für mich dazu. Nicht überragend. Gut.

  • Ich hab den früher auf Deutsch gesehen. ^^ Normalerweise mag ich deutsche Synchronisationen ja in der Regel nicht, aber ich muß sagen HALs Stimme gefällt mir im Deutschen besser. Sie ist so schön eindringlich, superfreundlich und hat doch irgendwie etwas Bedrohendes. :)

    Die nachfolgenden Teile haben mir aber nicht so gut gefallen. Gab glaub ich noch "Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnahmen." und ich bin der Meinung es gab auch noch einen dritten Teil.

    „Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.“ (Albert Einstein)

  • ein Klassiker Enemy mine - geliebter Feind. Empfehlenswert für alle jüngeren Mitglieder hier <3

    Katzen an die Macht! :cursing:


    Cheaten in Onlinespielen - dass muss ich betonen - ist kein Kavaliersdelikt. Cheaten schadet unserer gesellschaftlichen Selbstverständnis, sowie der nationalen und internationalen Wirtschaft. Ein Zeichen zu setzen ist also zu gleichen Teilen eine Selbstachtung unserer Ökologie, sowie der internationalen Verständigung. Wir dürfen uns Cheaten nicht mehr länger gefallen lassen, deshalb plädiere ich in dessen Form um Aufnahme in den bundesweiten Straftatenkatalog. Wir müssen gegen diese Saboteure vorgehen, Cheaten ist Terrorismus - Jawohl.

    - Cheater Report von Daniel P. Schenk -

  • ein Klassiker Enemy mine - geliebter Feind. Empfehlenswert für alle jüngeren Mitglieder hier <3

    Zammis. <3


    Das ist einer meiner Lieblingsfilme und definitiv für jeden zu empfehlen! Solche Filme werden heute (leider) kaum noch gemacht.

    I really want to know how the Big One started. What idiot fired first? Why? What the hell did they think they'd gain?
    -Deacon-

  • Dauwitsch :D


    Ja leider Similicious  <3 Aber dennoch...es ist und bleibt ein sehr guter Film

    Katzen an die Macht! :cursing:


    Cheaten in Onlinespielen - dass muss ich betonen - ist kein Kavaliersdelikt. Cheaten schadet unserer gesellschaftlichen Selbstverständnis, sowie der nationalen und internationalen Wirtschaft. Ein Zeichen zu setzen ist also zu gleichen Teilen eine Selbstachtung unserer Ökologie, sowie der internationalen Verständigung. Wir dürfen uns Cheaten nicht mehr länger gefallen lassen, deshalb plädiere ich in dessen Form um Aufnahme in den bundesweiten Straftatenkatalog. Wir müssen gegen diese Saboteure vorgehen, Cheaten ist Terrorismus - Jawohl.

    - Cheater Report von Daniel P. Schenk -

  • Ein kleines Stückchen Filmgeschichte möchte ich heute erzählen.


    Vielleicht habt ihr ja mal einen der beiden Kill Bill Filme von Quentin Tarantino gesehen und vielleicht erinnert ihr euch auch an den alten Kung Fu Meister, den die Protagonistin aufgesucht hat. Er trug einen unglaublich langen Bart und furchterregende Augenbrauen. Ich denke den wenigsten Zuschauern war dabei klar um wen es sich dabei handelte und was für eine Filmgeschichtliche Bedeutung der Schaupspieler, Chia-Hui Liu, dabei hatte. Tarantino als Kenner und Liebhaber von Nischenfilmen dürfte den chinesischen Schauspieler, der seit den 1970ern in zahlreichen Martial Arts Filmen zu sehen gut gekannt und gecastet haben.


    Eigentlich wollte ich nur auf Netflix meiner geheimen Vorliebe für chinesische Martial Arts Filmen fröhnen und mir einen weiteren Teil der "36 Chambers" Reihe ansehen. Nach den "Die 36 Kammern der Shaolin" (1978) stand "Die Erben der 36 Kammern der Shaolin" (1985) an. Im ersten Teil ist San Te (Chia-Hui Liu, später Kung Fu Lehrer bei Kill Bill) der Schüler an der Schule der Shaolin und in den weiteren Teilen ist er der Abt bzw. Lehrer. Die choreografische Leistung dieser Filme ist unglaublich. Gefühlt besteht der Film zu mehr als einem Drittel nur aus MA-Szenen bei denen die wildesten Kämpfe gezeigt werden. Richtig verletzt wird im Gegensatz zu vielen modernen Genrevertretern kaum jemand. Meist geht es nur um den Kampf an sich, die Überlegenheit des Kung Fus. Der ganze Zusammenhang wurde mir dann erst dank IMDb klar.


    Und eigentlich bin ich auf diese historischen Perlen nur gestoßen, weil ich mir mal durchgelesen habe, wie die Rapgruppe "Wu Tang Clan" auf ihren Namen gekommen ist. Dadurch bin ich dann über die Samples aus dem Film "Shaolin and Wu Tang" (1983) gekommen und habe mich von dort dank Netflix durch einige Genrevertreter gearbeitet.


    Um den Bogen mal wieder zurückzuspannen, Kill Bill bzw. Quentin Tarantino verknüpft hier so einige Stellen der jüngeren und unbekannteren Film- und Musikgeschichte. Nicht nur wird mit Chia-Hui Liu wohl ganz bewusst ein alter Genre Veteran gecastet, auch der Wu-Tang Clan wird dank Soundtrack von RZA in aller Ehre gehalten.


    Ich weiß, die Story haut jetzt keinen vom Hocker und das Tarantino gerne mal alte Sachen aus der Mottenkiste holt ist nichts neues, aber ich fand es ganz interessant wie sich das alles zusammenfügt.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • War Gestern mit einer guten Freundin "Das perfektes Geheimnis" schauen. War angenehm seichte Unterhaltung.


    Alte Schulfreunde samt anhängsel machen einen Pärchenabend und da Sie verschiedene Problemchen haben und etwas gegen die Handys hetzen kommen Sie auf die "tolle" Idee alle Handys aufn Tisch zu legen und jede Nachricht für alle vorzulesen und alle Telefonate auf Lautsprecher zustellen.


    Also kommts wie es kommen muss ... hähä


    Nicht so gut wie der erste Teil von Fack u Göhte aber ganz unterhaltsam.

    Nihi, (62) Graphitsüchtiger Altrocker vom Fallout Aquarium.


    Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße Ihn!