Mein allerliebster Mitarbeiter....

  • War ein harter Kampf aber die Beute war nicht zu verachten. :thumbup:

    Ja, wenn ich mir die Energiewaffen bei den Graffs so angucke kann ich mir es gut vorstellen :)

    Das ist da eine Super beute, und scheinbar auch angebracht, wenn man gegen die Graffs gekämpft hat :)

    Noch einen kleinen Tipp: Wenn du nicht alle Waffen brauchst, nimm sie trotzdem mit und verkaufe sie bei den Waffenschiebern

    So habe ich schon mehrere Tausend Korken gemacht ;)

    Kämpfe, Kriege, Politik, hass...

    Wozu das ganze? Man kann sich doch stattdessen einfach an den PC setzen und zocken, das wäre vernünftiger.

    Denn eines steht fest: Wenn man zockt, kann man nichts falsch machen. :gamer::gamer4:

  • Ja, den Courser hab ich auch mal ganz gerne dabei, weil ich seine künstlich angehauchte Stimme mag. Aber irgendwie bin ich von den Coursern allgemein ein wenig enttäuscht. Die werden ja von allen als übermenschliche Superkämpfer dargestellt und bevor man überhaupt mit dennen kämpfen soll, soll man rennen was die Beine hergeben. Aber X88 kam mir sehr schwach und anfällig vor. Wahrscheinlich hat man nur die Ausschussware gekriegt, weil Dr Ayo einen nicht leiden konnte.

    Möge Atom :nuke:dir gnädig sein....ich bin es nicht. :bomb:


    Hope is a dangerous thing.

  • Ich habe die Reihe erst ab dem dritten Teil gespielt, daher fehlen vorherige :)


    Platz 3: Detektive Valentine. Hier war ich lang zwischen ihm und Cassidy aus New Vegas am überlegen, aber zweitere habe ich wenig als Begleiter dabei gehabt. Nick hat eine ganz gute Questreihe in Fallout 4, daher fiel meine Wahl auf ihn.


    Platz 2: Cait. Ist meine Standardbegleitung in Fallout 4. Ich mag sie. Nicht allzu freundlich, immer einen frechen Spruch auf den Lippen und es dauert zumindest im Übelebensmodus doch etwas länger bis man zu ihr stößt.


    Platz 1: Dogmeat. Er gehört nun einfach dazu :) Ja, auch in Fallout 76 gehört er langsam mal dazu liebes Bethesda, nicht diese Pseudo-Charaktere bitte. Sicher nicht der stärkste Charaktere, aber wer sich allein auf die Begleiter im Ödland verlässt, der ist eh verloren ;)



    Ansonsten sind die Begleiter so eine Sache. Ich fine es schön das Bethesda sie integriert, auch die Romanzenoption ist sicher nett, wenn bisher auch rundimendär. Aber es macht das Ödland erträglicher. In Fallout 3 hatte ich immer den Supermutanten dabei; vermutlich ein Bug, aber bei mir war der fast nicht zu Boden zu schießen. In New Vegas habe ich immer gewechselt, bei Fallout 4 wars anfangs immer Piper, bis ich dann auf Cait gewechselt bin.


    Meinen Liebling, Dogmeat, habe ich tatsächlich eher selten dabei. In Fallout 3 war er ja eher Hundefutter, auch wenn man immer wieder einen neuen Doggy erhalten konnte, in Teil 4 gehört er anfangs immer mit dabei, später darf er dann aber auch gern meine Hauptsiedlung beschäftigen. Dennoch, er ist der Charakter, der für mich einfach zu jedem Fallout mit dazu gehört :)

  • Tja, der gute alte Colonel Preston Garvey ist als mein treuer Untergebener natürlich fas immer dabei. Dazu dank dem Mod Fallout Commander gut zehn Minutemen, die ich via Bat-File mit einer blauen Army-Fatigue mit Minutemen-Logo (Mod), blauer Combat Armor mit Logo (Mod) und Rapid firing Combat Rifles mit Schulterstütze, grossem Schnellwechselmagazin und Bajonett sowie mit 10mm Pistolen mit grossen Schnellwechsel-Magazin ausgerüstet habe. Ich trage selbstverständlich die Minutemen-Generalsuniform mit Ballistic Weave. Darüber ebenfalls eine Combat Armor in blau mit Logo. Dazu den Minutemen-Hut und das Revolutionary Sword. Als Schuswaffe eine 10mm mit grossem Schnellwechsel-Magazin.


    Wenn die Aufgabe schwieriger wird, rüste ich mich und die Truppe mit blauer X-01 mit Mm-Logo (Mod) und Minigun aus. die Minigun sind mit explosiver Munition bestückt. Falls es gegen die Bruderschacft oder Enclave (dank Mod), geht, kommen noch Raketenwerfer und Fatman dazu. Denn wen es gegen dIe Nachfolger des dritten Reichs geht, brauchts genügend Feuerkraft.

    War. War never changes.

    Zumindest, solange es Idioten wie "Führer" Arthur "Adolf" Maxson gibt!

    3 Mal editiert, zuletzt von ThomasEugeneParker ()