• Für mich ist Fallout 2 bis heute der beste Teil der Serie.


    Die Grafik und der Stil waren einfach unheimlich stimmig. Man hatte wirklich das Gefühl in einer volkommen verwüsteten, postnuklearen Welt herumzuspazieren. Die Umgebungen waren mit viel Liebe zum Detail gemacht und auch die Items, die Bewohner der Städte und Siedlungen und die Gegner hatten sehr viel Charme und haben das Spiel lebendig gemacht. Vor allem, dass du oft mehrere Entscheidungsmöglichkeiten hast, deren Folgen du danach auch sehen kannst, hat mir zu der damaligen Zeit sehr gute gefallen.


    Was mir nicht so gefallen hat, war das Zeitlimit, das zwar später durch einen Patch verlängert wurde, aber dennoch bestand. Ich spiele nicht gern unter permanenten Zeitdruck, sondern genieße ein Spiel lieber, ohne mir Gedanken darüber machen zu müssen, ob ich noch genug Zeit habe

  • Fallout 2 ist ein aufgegossenes Fallout 1...
    Fande den zweiten Teil nicht wirklich so toll...


    Im ersten Teil hatte man auch einen gewissen Zeitdruck und für die erste Aufgabe nur beschränkte Zeit (welche auch sehr knapp bemessen ist wenn man das Spiel nicht kennt und weiss was zu tun ist)
    Ich fand die Locations im ersten Teil etwas detailierter und stimmiger also zweiten Teil.


    Der zweite Teil war natürlich insofern cool weil man ein paar geile Sachen machen konnte: Man konnte ein Auto fahren (welches im übrigen auch geklaut werden konnte..), Boxwettkampf teilnehmen, bumsen und noch viel mehr ^^


    Leider ist der zweite Teil etwa unsauber programmiert und auch übersetzt worden. Textpassagen sind teilweise kaum verständlich because the translation c'est un peux komisch. Zudem gibt es sehr viel Bugs (gerade mit dem besagten Auto...) welche das Spiel mehr als negativ beeinflussen können.


    Lustig ist: Im ersten Teil muss man einen Steuerchip suchen.. darum dreht sich eigentlich das ganze Spiel. Im zweiten Teil findet man die Dinger Haufenweise in einem Container.. so viele dass man nicht einmal alle auf einmal tragen kann.

  • ja man, das mit den Steuerchips is so unvergessen wie der Hydroelektrische Magnetossphärenregulator.
    Vom Spielspass her fand ich aber Fallout 2 besser als die 1. Und natürlich Reno, das war der geilste Ort aller Fallout Teile finde ich.

    ...what doesn't kill you gives you exp...

  • Was die Dialoge und Autobugs angeht, wurden die eigentlich schon per Patch bereinigt. Den Bug mit dem Kofferraum zB. hatte ich seit dem RP-Mod/ Patch nie wieder.

  • Die Bugs gab es aber auch nur, weil die Originalversion extrems Verändert wurde (keine/kaum Gewalt, keine Kinder und das fehlen einiger Quest`s)
    Da gabs nen halbwegs großen Patch (für die damalige Zeit ;) ) um die Originalversion wieder herzustellen und siehe da, es gab kaum noch Fehler...

    ...what doesn't kill you gives you exp...

  • Evlt. ist es schon aufgefallen...:


    Im Fallout 1 gab es "einfache" Waffen, einer Verbannung und einem klaren Ziel, vergleichbar mit Fallout 3 (OK, ohne Zeitdruck, und die Verbannung ist schon am Anfang :huh: )...


    aber:


    Im Fallout 2 gab es "erweiterte" Waffenmodifikationen, Aliens, überdimensionale Pflanzen, etc... und das ist wiederum vergleichbar mit Fallout NV.


    Was für Zufälle... :whistling:

  • Man wollte bestimmt alle Fallout Fans zufrieden stellen.
    Fallout1 und 3 ernst und düster gehalten, wohin gegen Fallout 2 und NV schon mehr Humor zeigen. Hoffentlich wird Fallout 4 kein abklatsch von Fallout Tactics - das werd ich zum Meister und schnapp mir die Leute von Bethesda...

    ...what doesn't kill you gives you exp...

  • Fallout 4 als Ego Shooter ? (Tactics war zwar kein richtiger EGO Shooter aber egal). Hmm interessant wärs schon so in COD Manier mit der Powerrüstung über das Wasteland zu stapfen. Aber Fallout bleibt halt einfach Rollenspiel. Genug vom Thema abgewichen.


    Tactics ist Müll vom Feinsten :D

  • Tactics ist Müll vom Feinsten :D


    Find ich nicht. Klar, Tactics war kein Fallout 2 und schon gar kein Fallout 1, hatte aber doch einen gewissen Charme. Es schwamm halt damals auf der Commandoswelle mit und war in etwa ein Commandos Light mit Fallout-Elementen. Kein großartiges Spiel, aber doch unterhaltsam. Habs immer wieder mal ausgepackt und ein paar Missionen gespielt.

  • Ein Reiz hats ja schon gehabt ,aber nur die Steuerung und das schießen aus der Vogelperspektiv war Tastatur und Maus an die Wand knall, mäßig. Und deswegen wars für mich Müll ,aber das Interface und die Umgebung, die fand ich Fein.(war mal bei einer Gamestar CD dabei und habs ausprobiert).
    Deshalb, Müll vom Feinsten ;) .


    Von den anderen beiden Teilen Schrecke ich etwas zurück weil, die ja mit so einen Rundensystem wie Total War funktionieren.

  • Klar macht der jüngeren Generation so ein Spiel weniger Spass. aber Anno dazumal, glaub 1999, war diese Art von Grafik und Gameplay der absolute Renner und Highlight.
    Rechnen wa mal ein klein wenig. 1999 - 2011 .. das wären 13 Jahre.
    G4mbl3r hat zur Zeit n Alter von (siehe Profil)

    .. ok.. da warst du gerade mal

    , und hast frisch fröhlich in die Windel geballert und am Kaureifen rumgenagt. :D :D

  • Klar macht der jüngeren Generation so ein Spiel weniger Spass. aber Anno dazumal, glaub 1999, war diese Art von Grafik und Gameplay der absolute Renner und Highlight.
    Rechnen wa mal ein klein wenig. 1999 - 2011 .. das wären 13 Jahre.
    G4mbl3r hat zur Zeit n Alter von (siehe Profil)

    .. ok.. da warst du gerade mal

    , und hast frisch fröhlich in die Windel geballert und am Kaureifen rumgenagt. :D :D


    Wer sagt denn das er es direkt nach dem Release gespielt hat?

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Anno 1606 war mit 3, nach Doom und Resident Evil 2, mein Lieblingspiel :P .
    1606 hab ich sogar, aber dafür keine anderen Teile außer 1404+Venedig. Hab 1606 beim Liebro mit 10 jahren gekauft.Hab da immer mitn Editor rumgespielt :rolleyes:
    Und Tactics war bei irgendner ner Ausgabe von da GS dabei. Habs sogar vorgestern gespielt.( finds noch immer schlecht :D ).Hmm vl. soll ich mal wieder ARMY Men zocken, dat war geilo.

  • Fallout 2 wirst du vermutlich kaum mehr im einzelnen im Handel bekommen. Dazu ist dieses Spiel zu Alt. Aber im Sammelpack findet man es. Fallout Trilogie. Darin enthalten sind Fallout 1, Fallout 2 und Fallout Tactics. Ferner zu beachten sind die Systemvoraussetzungen für diese Trilogie:


    81054270da0cb2025e.jpg


    Systemanforderungen:


    Windows 95/98/98SE/ME/XP/Vista
    AMD od. Intel Prozessor mit mind. 300Mhz
    Benötigt 700MB Festplattenspeicher
    64MB Hauptspeicher
    DirectX 7.0 od. höher
    Grafikkarte mit mind. 4MB Speicher
    DirectX kombatinle Soundkarte, Tastatur und Maus

  • oh man 700mb festplatte heute brauch n game um die 11gb für 20 stunden weis zwar nich wie lang man für fallout 1&2 braucht aber sicher länger

    Der Staat ist für die Menschen da und nicht die Menschen für den Staat.
    Albert Einstein
    onkelz15hh.jpg

  • Fallout 1 mit den richtigen Perks, etwa 3,5 Minuten. Für Fallout 2 etwa 10 Minuten.
    Allerdings ließen sich beide Games auch in einem wesentlich höheren Zeitlimit durchspielen^^

    ...what doesn't kill you gives you exp...

  • Fallout 1, erstes mal durchspielen: unzählige Wochen
    Fallout 2 das erste mal durch: 2 Jahre und paar monate.... aber nur weil ich wirklich ALLES sehen wollte..... und wegen nem Bug der erst durch einen Fanpatch gelöst wurde

  • Tactics ist Müll vom Feinsten


    Ich spiele ja Fallout 2 & Tactics heute noch, neben Fallout 4.


    Ich mag Tactics sehr, ist aber auch eine Frage des Geschmacks. Es ist eben kein Fallout 1 oder 2.
    Es gab hier ja auch für viele Fallout-Fan zu wenig Rollenspiel. Deswegen heisst es ja auch Tactics.


    Fallout 1 war damals mein erstes richtes Rollenspiel und habe ewig daran gehangen.


    Ich denke Fallout 2 und Jagged Alliance 2waren die Spiele, die mich am meisten beeinflusst haben.