Was zockt ihr gerade?

  • Bin wieder in Conan Exiles unterwegs, es hat mich mal wieder gepackt :thumbup: hat sich doch einiges getan seit ich das letzte mal reingeschaut hab

    Ansonsten lauf ich bei FO76 nur die Daily Challenges ab

    Es lebe das mobile Altmetall!!!
    Es kann die Paradoxe Situation entstehen, dass ein Produkt durch aufwenden von Arbeit weniger Wert geworden ist. :lol::dash:

  • Wir haben Return to Ravenhearst fertig gespielt....jetzt spielen wir Mystery Casefiles Diregrove.


    Zumindest nach einigen Startschwierigkeiten....Dire Grove ist nämlich nicht mit Windows 10 kompatibel und Big Fish war bis heute noch nicht fähig mal einen Patch rauszubringen....entweder man hat noch ein älteres System oder man simuliert ein niedriges Windows....

    Dabei gibt es durchaus viele, die alte Spiele immer noch spielen....

    Möge Atom :nuke:dir gnädig sein....ich bin es nicht. :bomb:


    Hope is a dangerous thing.

  • Noch immer im Eisenbahnfieber in Railway Empire bzw. jetzt seit neuestem auch im Train Simulator 2021. Macht schon Laune mit dem Flying Scotsman mit 160 dahinzubrettern :thumbup:

    Wenn du sowas magst, kann ich dir auf Transport Fever 2 empfehlen ;)

    Mein Sytem:
    Intel I9 11900K, 32Gb G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200, Asus GeForce RTX 3080 ROG Strix 10G, 500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280, 2x 1000GB Samsung 860 Evo, 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80x Gold
    OS: Windows 10 Pro (Alle Treiber aktuell)
    Peripherie:
    Tastatur: Logitech G910, Maus: G502 Lightspeed, Headset: G933, 3x BenQ zowie XL2411P 144Hz 1080p

  • Nachdem Dire Grove abgestürzt ist und unser Spielstand corrupted, spiele ich wieder Fallout 4.

    Echt, kurz vor dem Ende. *seufz

    Ich muß mal gucken, wo es den Spielstand genau speichert und das nächste mal eine Sicherheitskopie ziehen...sowas ist mir auch noch nicht bei diesen einfachen Suchspielen passiert. meh.

    Möge Atom :nuke:dir gnädig sein....ich bin es nicht. :bomb:


    Hope is a dangerous thing.

  • Also ich find Transport Fever 2 klasse.

    Was hat dich denn an Teil 1 gestört ?

    Mein Sytem:
    Intel I9 11900K, 32Gb G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200, Asus GeForce RTX 3080 ROG Strix 10G, 500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280, 2x 1000GB Samsung 860 Evo, 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80x Gold
    OS: Windows 10 Pro (Alle Treiber aktuell)
    Peripherie:
    Tastatur: Logitech G910, Maus: G502 Lightspeed, Headset: G933, 3x BenQ zowie XL2411P 144Hz 1080p

  • Ich bin jetzt grade wieder dabei einen fallout New vegas Durchlauf zu machen, aber was ich so lese, muß ich wohl von FO3 beginnen um den Zug zu aktivieren für TTW...ist jetzt aber nicht so schlimm...hab keine Lust nochmal mit FO3 zu starten grade....have grown too attached to my FNV Character :D aber ich hab die Schienen in FNV gefunden :D


    Edit: Man kann doch von FNV nach FO3 reisen....man muß nur zur "Union Station" Ticket kaufen, ab in den Zuch

    Möge Atom :nuke:dir gnädig sein....ich bin es nicht. :bomb:


    Hope is a dangerous thing.

    Einmal editiert, zuletzt von kerngesund ()

  • Ich zocke aktuell "This war of Mine", von der Ansicht her könnte es fast an ein Modernes Fallout Shelter erinnern.

    Das Spiel macht wirklich Spaß, in diesem Spiel geht es darum, in einem Katastrophengebiet zu überleben.

    Dort herrschte kein Atomkrieg oder Zombieapokalypse, man muss dort in einem normalen Krieg Survivaln. Man muss darauf achten, das man immer genügend Nahrung da hat, man kann im späteren Verlauf sogar selber Waffen zusammenbasteln und man kann seinen Unterschlupf verlassen und selber Orte erkunden.

    Bei diesem Spiel gibt es kein Tutorial, man muss sich da selber zurecht finden, aber man hat sich da ziemlich schnell eingefunden.

    Ich würde das Spiel auf jeden fall weiterempfehlen, das macht wirklich Laune. :)

    Kämpfe, Kriege, Politik, hass...

    Wozu das ganze? Man kann sich doch stattdessen einfach an den PC setzen und zocken, das wäre vernünftiger.

    Denn eines steht fest: Wenn man zockt, kann man nichts falsch machen. :gamer::gamer4:

  • Ich habe parallel„Detroit: Become human“ angefangen. Meine Befürchtung, es könnte eines der Spiele sein, die man mal kurz anspielt und dann wieder weglegt, befürchtete sich nicht. Mein erstes Anspielen dauerte bereits dreieinhalb Stunden. Ich bin ziemlich begeistert.


    Es geht um ein ähnliches Thema wie in Fallout 4, nämlich die Entwicklung und Einsatz von Synths im Jahr 2038 (im Spiel heißen sie Androiden). Allerdings spielt die Geschichte nicht nach einer Apokalypse.


    Interessant ist, dass den Androiden eine ganz ähnliche Feindseligkeit entgegen schlägt wie in Fallout 4. Man fürchtet hier ebenso, durch sie ersetzt zu werden, wenngleich nicht durch Ermordung. Durch den Einsatz der Androiden ist die Arbeitslosigkeit auf Rekordhöhe, viele Menschen leben deshalb in Armut, weil sie keine Arbeit mehr finden (können), und lassen ihre Wut an den Androiden aus. Anders als bei Fallout 4 kann man Androiden hier an einem Focus an der Schläfe und ihrer Kleidung erkennen.


    Das Spiel spielt sich eher wie ein interaktiver Film, denn man fortlaufend selbst durch seine Entscheidungen schreibt. Zwei meiner Androiden sind bereits tot, weil sie brav alle Befehle ihrer Besitzer ausgeführt haben. Der dritte hat sich widersetzt und befindet sich auf der Flucht. Es scheint auch eine Art Acadia zu geben (nennt sich dort Jericho).


    Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

  • Ich war auch total begeistert von dem Spiel, aber ich hatte ständig mit Abstürzen zu kämpfen. *grummel


    Achja, ich spiele noch New Vegas :D


    Tante Edit: Tysha Welche Androiden sind bei dir warum gestorben?

    Möge Atom :nuke:dir gnädig sein....ich bin es nicht. :bomb:


    Hope is a dangerous thing.

    Einmal editiert, zuletzt von kerngesund ()

  • Tante Edit: Tysha Welche Androiden sind bei dir warum gestorben?

    Diese beiden:


  • Battlefield 3

    Battlefield ist wirklich eine richtig geiles Spiel.

    Hatte mal Battlefield 1 auf der PS4 gezockt, ich habe es geliebt. :D

    Kämpfe, Kriege, Politik, hass...

    Wozu das ganze? Man kann sich doch stattdessen einfach an den PC setzen und zocken, das wäre vernünftiger.

    Denn eines steht fest: Wenn man zockt, kann man nichts falsch machen. :gamer::gamer4:

  • Tysha


    Ja, Connor ist bei mir im ersten Durchlauf auch ständig gestorben, weil ich mich einfach wie ein Arsch aufgeführt habe. :D



    Karas Geschichte fand ich dagegen auch sehr spannend...


    Möge Atom :nuke:dir gnädig sein....ich bin es nicht. :bomb:


    Hope is a dangerous thing.

    2 Mal editiert, zuletzt von kerngesund ()