• Wenn ich in Sanctuary meine Lebensmittel ernte sagt mein Spieler immer: „Ich muss jemanden darauf ansetzen!“


    Ist es möglich, dass ein Siedler und Bewohner die Sachen für mich erntet???


    Und was bringt es meinen Anwohnern überhaupt, dass ich Sachen anpflanze?!


    Bringt es erst dann was, wenn ich die Sachen ernte und in die Werkbank packe?! Und muss ich die Sachen (Lebensmittel) überhaupt zwingend in die Werkbank packen oder reicht es, wenn ich die Ernte oder wenn ich die in einen Schrank im Dorf packe?!


    Zwingend Werkbank?!


    Bitte um Hilfe?(?(?(

  • hier haben noch nicht 1000 leute geantwortet? hey was ist los..


    also ganz kurz: du öffnest das baumenü, gehst zu einem siedler, richtest den cursor auf ihn, dann sollte unten stehen "befehligen" oder "zuweisen", drückst eben besagten knopf ...dann gehst du zu einer pflanze, diese ist dann hell erleuchtet/markiert und mit dem entsprechenden tastendruck für "los" (untenstehend) ist ein siedler der ernte einer pflanze zugewiesen


    die siedler legen dann das geerntete obst/gemüse automatisch in die werkbank. du solltest im moment des zuweisens übrigens oben bei dem wert essen/nahrung eine erhöhung sehen.


    was bringt dir das: deine zufriedenheit in einer siedlung sinkt, wenn du zuwenig essen erwirtschaftest. 10 siedler brauchen 10 nahrung/essen, 8 siedler brauchen 8, 25 brauchen 25 usw usw.


    ausserdem kannst du aus den geernteten sachen für dich nahrung machen, die du dann mitnehmen kannst auf deine reisen. du kannst auch hilfreiche sachen herstellen wie gemüsestärke...damit hast du dann heiss begehrten kleber



    alles was du selber erntest kannst du in die werkbank legen, sonst wird dein inventar irgendwann zu voll. die siedler machen das wie gesagt automatisch

  • Den Hinweis von patrese bzgl. Gemüsestärke möchte ich gerne noch ergänzen: Genau darauf richte ich nämlich in allen meinen Siedlungen die "Dreifelder-Wirtschaft" aus: Ich pflanze immer Mais, Mutabeeren und Tatos, das sind nämlich (neben aufbereitetem Wasser) genau die drei Zutaten, die man für Gemüsestärke braucht. Die stellst Du dann aus den genannten Zutaten an der Kochstation her (Du hast ja in Sanctuary alle Gegenstände für die Herstellung vor Ort, eine Kochstelle findest Du direkt vorne am Ortseingang an einem Hauseingang). Die Gemüsestärke liefert Dir Kleber, den Du später zum Beispiel für so gut wie alle Waffen-Mods brauchst.

    Und muss ich die Sachen (Lebensmittel) überhaupt zwingend in die Werkbank packen oder reicht es, wenn ich die Ernte oder wenn ich die in einen Schrank im Dorf packe?!

    Ja, das bringt Dir dann etwas, wenn Du Deine Siedlungen mittels Handelsrouten verbunden hast. Dann nämlich sind alle Lebensmittel, die in allen Siedlungen in den Werkstätten lagern (nicht in Schränken, Kühlern o. ä.) in allen anderen Siedlungen auch verfügbar, auch in den Kochstellen. Das heißt, alles was Du in Sanctuary in der Werkstatt lagerst, kannst Du dann mit entsprechender Handelsroute zum Beispiel in Tenpines Bluff oder Red Rocket zu Gemüsematsch verarbeiten und umgekehrt. Das lohnt sich also durchaus :thumbup:

    "Ich will nicht sagen, weinet nicht. Denn nicht alle Tränen sind von Übel."

  • Baut denn keiner von euch Klingenkorn an und macht Nudelsuppe daraus?

    Oder braut Gemüsesuppe?

    Spielt keiner Survival ?

    Keiner je ein wogendes Klingenkornfeld angebaut ?

    ;(



    Es wird vanilla nur eine gewisse Menge in den Werkbänken angehäuft. dann wird nichts mehr gesammelt bis der Spieler die Werkbank wieder leert - Das betrifft Nahrungsmittel UND Wasser.

    Zwischendurch mal selber ernten erhöht die Menge die man erhalten kann.


    d.h. man muss in Vanilla Siedlungen schon auch mal selber ernten wenn man ordentlich Ertrag haben will...


    Oder man nimmt einen Settlement Cap Mode der die Obergrenzen aufhebt.

    Viel einzulagern erhöht aber Vanilla die Angriffsrate...

    Oder man Extrahiert sobald man Handelsrouten hat per Maschine. Bis dahin reicht dann das was eingelagert wird.



    Wenn der Spieler sagt - Ich muss jemanden darauf ansetzen heißt das, man hat die Pflanzen nicht zugeteilt oder man hat zuwenig Siedler. (6 Einheiten / Siedler. d.h. 6 Mutabeeren oder 12 Klingenkorn oder 12 Mais bspw..)


    An Pflanzen denen keine Siedler zugewiesen sind wächst nichts nach.


    Hier hilft bspw das Vault-Terminal weiter die Siedler einigermaßen bequem zuzuweisen.


    :saint:

  • Keiner je ein wogendes Klingenkornfeld angebaut ?

    Doch, natürlich ;-)



    Es wird vanilla nur eine gewisse Menge in den Werkbänken angehäuft. dann wird nichts mehr gesammelt bis der Spieler die Werkbank wieder leert - Das betrifft Nahrungsmittel UND Wasser.

    Zwischendurch mal selber ernten erhöht die Menge die man erhalten kann.

    Richtig! Ich nehme immer ALLES was an Wasser und Nahrung in der Werkbank ist raus und deponiere es gleich nebenan in einem Safe oder Schrank (oder Kühler, wenns schon richtig sein soll^^), damit die Siedler wieder Neues reinlegen können. Und nach ein paar Stunden spielen, hat man doch ne ordentliche Menge beisammen.

  • Richtig! Ich nehme immer ALLES was an Wasser und Nahrung in der Werkbank ist raus und deponiere es gleich nebenan in einem Safe oder Schrank


    ODER

    Du machst eine deiner mit Handelsrouten verbundenen Siedlungen zur "Erntesiedlung"


    Du stellst einen oder mehrere Object-Extractor auf und einen Förderband-Lagerbereich

    (AldemarHD hat das sehr schön mit Schrott gemacht)

    Dann vernetzt du das per Teminal mit der Route und schaltest auf 4/Zyklus bspw


    Dann fügst du je 1 Stk dessen was du aus den Werkbänken der Siedlungen extrahieren willst in den Extractor (Wasser, Tato, Leuchtpilze, Stimpacks (Würden möglicherweise durch Plünderstationen gefunden) etc etc)


    Und siehst einfach zu wie das Zeug die Förderbänder entlang in deinen Lagerbereich wandert :thumbsup:


    Oder in deine Kochmaschine etc..


    Ich kann 10-15 Extraktoren aufstellen bevor ich Performance-Probleme habe.


    Und ich darf nie über 5-7000 Items / Artikel einlagern, sonst gibt das einen Crash..

    Also gleich wieder verhökern :saint:

  • mmhh... hört sich echt alles cool an. Aber ich bin jetzt Level 65 oder so und hab gute 20000 Kronkorken die ich nur durch aufsammeln zusammen bekommen hab. Brauch man denn soviel mehr Kohle?... bis jetzt hab ich kaum was ausgegeben. Spiele auf NORMAL.... 8|

  • afterbusiness Kronkorken kann man nie genug haben und einige legendäre Teile bei Händlern kosten gut und gerne mal 5-9k Korken.


    raven Das mit den Extraktoren hab ich mal ausprobiert. In der Theorie gute Sache, in der Praxis in Vanilla unbrauchbar. Das Ding funktioniert ja nur, wenn ich danebenstehe, da bin ich mit manuellem aussortieren 100x schneller... Oder hab ich da was übersehen? Ich spiele grundsätzlich nur Vanilla, dass es tonnenweise Mods gäbe, ist mir schon klar ;-)

    • Neu
    • Hilfreich

    Spielt keiner Survival ?

    ...nee, ich schätze mal Simon-LaCoste - also wo die ursprüngliche Frage in diesem Thread herkam - tut das wohl noch nicht, deswegen auch solche grundsätzlichen Fragen. Und deswegen wird er / sie wohl bis auf Weiteres erstmal besser beraten sein, wenn er / sie erst einmal ganz easy anfängt, sich eine kleine Farm aufzubauen, bevor er / sie Förderbänder und Extraktoren baut - zu guter letzt spielen wir ja auch Fallout 4 und nicht Landwirtschaftssimulator ;)

    "Ich will nicht sagen, weinet nicht. Denn nicht alle Tränen sind von Übel."