Ghost Recon Wildlands Quasselboard

  • Lohnt auf alle Fälle.. Hat aber nicht die Tiefe von FO4.

    Speziell da ja Häuser und Orte eingerichtet sind, man aber mit nichts interagieren kann..

    Nicht mal ne Tür aufmachen oder so..

    Keine Interaktion mit NPcs.. ;( (Außer die die man umlegen soll)


    Und wenn mans erst mal raushat, ist die Steigerung nur durch mehr Ärger erfahrbar..

    bspe Tier oder härteren Modus..


    Es ist schon fast.... langweilig wie einfach das irgendwann mal ist..(Aber OK.. nach weit über 1000h ist FO4 auch "Routine"...)


    bsp gestern

    Ein Unidad-Hauptmann will einen Informanten treffen

    Also muss man den verfolgen.

    Die Wahl ist - Auto oder Heli.

    Also Heli.. Dann gibt's an den Checkpoints keinen Ärger.

    Also flattert man dröhnend in 250m Entfernung hinter dem Auto her bis der seinen Kartell-kontakt trifft

    dann fliegt man mit der Drohne hin, und lässt diese Explodieren


    oder

    Befreie und befrage den Gefangenen

    In einem Unidad-Lager mit 3 Verteidigungs-Perimetern

    Also snipert man mit Hilfe seiner Kameraden immer 3 von den Unidad Leuten so weg, dass das kein Verbleibender sieht oder auf seinem Weg an Leichen vorbeikommt.

    Das delegiert man von der Drohne aus.

    Gelegentlich ballert man mal selber

    Irgendwann sind alle 30++ Unidad-Soldaten weggeballert und man sammelt gemütlich die Versorgungsgüter, die Infos und zuletzt den Gefangenen ein, klaut den Heli auf dem Stützpunkt und fliegt weiter...


    :|

  • danke für die "warnung". das ist natürlich schade wenn alle türen zu sind und mit nichts interagiert werden kann, weil genau solche details machen spiele für mich - neben anderen kriterien - ziemlich reizvoll. das muss wohl eine art natürliche, menschliche neugier sein. wie in fallout...alle tot oder weggezogen, jetzt kann ich mir in ruhe deren häuser und wohnungen anschauen :P


    ich denke aber wildlands wird für mich und meinen kollegen trotzdem gut funktionieren. wir haben zb sniper elite 4 im koop gespielt und das ist ja auch reines ballern. der kollege hat zwar auch extrem viel fallout gesüchtelt, aber in sanctuary hatte er nicht mehr wie die 3 betten und einen handbrunnen, also sowieso eher ein vertreter des ballernden wanderers. ich kann mich je nach gegebenheit auch gut anpassen und wenns wirklich zuviel wird, starte ich eben wieder F4 und bastel zum runterkommen in ruhe einen neuen brahminstall zusammen;)

  • Den COOP mit nem Kumpel etc zu nutzen wertet das Game imho ums vielfache auf :thumbsup:




    Die DLC sind auch nicht schlecht, wobei ich Narco-Road (Das man ja alleine spielt ohne die 3 NPC) nicht so toll finde.

    Die die gerne mit Autos Stunts machen und rumdüsen werden das vielleicht lieben, ich aber nicht


    Fallen Ghosts ist auch ganz in Ordnung.. Es bitet andere Herausforderungen und Gimmiks.. bspw eine Drohne die schießen kann :thumbup:

  • So.

    Die Option Suenio vorzeitig zu stellen poppte auf..


    Die Version gefällt mir nicht!

    Man kann dann weiterspielen und ein Alternatives Ende freispielen..

    Das kenn ich aber schon (Das hatte ich schon)

    Ist aber auch nicht besser...


    Mal schauen.. Vielleicht kommt ja ein 3. Ende wenn man schon mal eins hatte?

    Ich bin gespannt...

    dann kommen die DLC dran...

  • da das spiel ja aktuell gratis auf steam spielbar ist, haben wir es runtergeladen (PC) und gestern und vorgestern recht ausgiebig getestet.


    ich hab noch keinen kompletten gesamteindruck, aber ein paar impressionen kann ich schon mal wiedergeben.



    vom ablauf war es bis jetzt war fast immer so: fahre/fliege zu punkt x, lege alle um, lege einen schalter um oder drücke einen knopf, fertig! macht durchaus fun, aber da soll noch einmal wer die fallout missionen bemängeln :D


    die autos fahren sich teils echt übel. den traktor fand ich noch am gutmütigsten :thumbup:. liegt vermutlich am alter.


    die motorräder sind so eine sache... mit vollgas 100m in eine steinige schlucht zu springen , dabei im wheelie aufzukommen und dann auf der fläche einer briefmarke eine 180-grad kehre zu machen....das würde selbst evel knievel nicht hinbekommen


    mein kollege ist leider nicht sehr frustresistent, dh ich würde gerne ein schweres schwierigkeitsgrad spielen aber aktuell spielen wir noch ein leichtes. na wer weiss für was es gut ist, zumindest kommt man so gut ins spiel rein. zudem hab ich gesehen, dass die weiteren untergruppen des oberbosses dann mehr totenschädel anzeigen, was dann wohl heisst, da wirds schwieriger werden.


    aktuell artet es generell meist in wildem geballer aus, wir sprechen uns zu wenig ab, der eine fängt schon an zu feuern wenn der andere noch nicht in position ist und und und. mit ein paar minen, granatwerfer, feinde markieren usw kommt da aber schon langsam bischen taktik rein. cool


    was mich persönlich am meisten "stört" ist, dass man nicht vollständig in die 1st person perspektive wechseln kann. das würd bei mir nochmal das spielgefühl bzw das "reintauchen" verstärken.



    ein paar fragen hätten wir bei der gelegenheit grad auch noch, vielleicht kann ja einer was dazu sagen?


    * man schiesst einen gegner ab, nimmt dessen waffe und macht dann eine blitzreise zu einem anderen ort. die waffe, die man dem gegner abgenommen hat ist dann aber weg?! machen wir da was falch oder kann man deren waffen nicht mitnehmen sondern eben nur am fundort benutzen?


    * wenn man koop spielt und einer muss das spiel verlassen (keine zeit mehr oä) , welches ist dann der letzte spielstand? das spiel speichert zwar selbst öfter, man siehts an dem totenkopf der rechts unten teils aufblitzt, aber das system dahinter haben wir noch nicht gecheckt. wir spawnen dann beim nächsten spiel teils total woanders. verwirrend


    * ladegeschwindingkeiten scheinen trotz SSD eher bischen langsam. gibts vielleicht einen patch oder so? oder ist das einfach so bei dem game?


    generelle tipps sind übrigens auch gern gesehen :love:

  • was mich persönlich am meisten "stört" ist, dass man nicht vollständig in die 1st person perspektive wechseln kann

    Das war für mich auch lange ein Hinderungsgrund. Das "Open World" Konzept hat mich dann die se Kröte schlucken lassen

    * man schiesst einen gegner ab, nimmt dessen waffe und macht dann eine blitzreise zu einem anderen ort. die waffe, die man dem gegner abgenommen hat ist dann aber weg?! machen wir da was falch oder kann man deren waffen nicht mitnehmen sondern eben nur am fundort benutzen?

    Ist mir so nicht aufgefallen.

    da man Beutewaffen nicht Modden kann (Auch keine die man sich "Verdient" ist das aber ohnehin sekundär

    Das doofe ist dass man später immer ALLE Waffen in den Listen hat. Das ist unübersichtlich.


    Ich Persönlich nutze

    Das AUG

    die AK47

    Beide mit den größeren Magazinen, Schallgedämpft (Die Minderung durch den SD wird durch Aufwertung später egalisiert) und Granatwerfer


    Zusätzlich den Dragunov (Sobald ich ihn habe)

    und vorher das G28


    und natürlich spiele ich extra immer die HTI frei. Es gibt nichts besseres zum runterholen von Helis, stoppen von Konvoys etc


    Von Anfang an gibt's noch ein leichtes MG von den Rebellen das ich sehr gerne nutze weil es kaum hochschlag hat


    in welchem Gebiet du welche Waffe finden kannst wird angezeigt

    * ladegeschwindingkeiten scheinen trotz SSD eher bischen langsam. gibts vielleicht einen patch oder so? oder ist das einfach so bei dem game?


    Könnte ich jetzt nicht negativ bewerten. Nur wenn man quer über die Map reist kanns n paar Sec länger dauern..

    Vielleicht dauert es bei euch länger weil ihr vernetzt seid?



    Also.

    Primär Aufwertungen freispielen,

    Sekundär - die Storry-Missionen sparsam angehen am Anfang.

    Mit den leichten Gebieten anfangen bis man zumindest etwas aufgewertet hat.

    Die "I" Abgrasen damit man Versorgungspunkte und Waffenkisten findet



    Das mit der Ballerei..

    nun..

    Man sollte sich überlegen was man macht.

    Ich könnt ruhig auch getrennt voneinander zu ballern beginnen...

    Aber eben Schallgedämpft und immer außer Sicht eines weiteren Gegners.
    Dann kann man auch 20 Gegner und mehr einfach wegsnipern und so einen Stützpunkt ohne große Zwischenfälle einnehmen.


    Wilde Ballerei hilft nur manchmal wenn die Gegnerzahl überschaubar ist und man sie vor der Verstärkungsanforderung wegballern kann

    Erst die Scharfschützen aus den Türmen

    Dann die die alleine rumlatschen

    und dann einfach von außen nach innen alles wegballern das unauffällig sterben kann und wo dann keiner die Leiche findet..:D

    Regen oder Nacht macht sich auch immer gut :evil:



    macht man die UNIDAD auf sich aufmerksam, dann flüchtet man einfach querfeld ein bis die Auflösungsmeldung kommt. Dann kommt man in einem Bogen zurück.

    Das final auszufechten ist sinnlos. Das endet nicht. Macht nur sinn wenn man die Mission schnell abschließen kann und dann unter Feuer flüchtet bspw. Sonst - Weg und wieder zurück.


    Narcos sind nicht soo tragisch. hat man ALLE der URSPRÜNGLICHEN Stützpunkt-Besatzung umgelegt, kommt auch keine Verstärkung mehr nach

    Man merkt das wenn die Funkmeldungen abbrechen

    (Verstärkungsfahrzeuge einfach mit der HTI beschießen. Diese Explodieren und man erspart es sich die 5 Gegner zu bekämpfen Munition ist durchaus ein Faktor wenns längere Gefechte gibt)



    Viel spaß.


    :saint:

  • danke raven, weiss die tipps und hilfe zu schätzen! :thumbsup:


    werd ich gleich heut mit dem kollegen am abend beim briefing durchgehen;)


    ach ja grad noch ne sache, ich dachte immer es spielen automatisch KI freunde mit, wenn man weniger als 4 menschl. personen hat? aber wir sind immer nur zu zweit. passt uns eh gut so, aber kann man das in den optionen wo ändern? haben nix gefunden

  • das Game ist durch,

    Suenios Angebot hab ich abgelehnt, alle Bösewichte sind rot.. Fertig.


    Das Fallen Ghosts DLC wieder mal angefangen

    Status - zu 33% erledigt


    Die Gegner hier sind um einiges Hartnäckiger :cursing:


    Speziell die getarnten Einheiten (Die man nur mit Wärmebild rechtzeitig erkennt bevor die einen Verhackstücken Die töten einen mit einem maximal 2 Schuss), die Störeinheiten die die Dohne stören und die gepanzerten Einheiten die nur durch Kopfschuss zu erlegen sind....


    Wobei die Gepanzerten Einheiten schon seltsam in ihrem Schadensbild sind..

    Du kannst mit der .50 zwar Helis und gepanzerte Fahrzeuge mit einem Schuss stoppen, aber diese Typen muss man trotzdem in die Birne ballern..

    Strange...


    Gestern ENDLICH noch die Rebellen-Fahrzeuge aufgewertet dass ich endlich wieder Helis schicken lassen kann :cursing:

    Das immer ne Ballerei.. 3 Minuten den Sender halten während eine Gegnergruppe nach der anderen ankommt..



    Ohne Helis dauert das immer ewig.. (Aber dank Luftabwehr haben die auch eine geringe Halbwertszeit :D. Entweder ich bin wieder mal viel zu hoch und erreiche den Boden nicht mehr bevor die Raketen da sind, oder ich krache beim Tiefflug nachts im Nebel oder Regen wieder wo dagegen. :saint:..)


    Die Schussfunktion der Drohne ist sehr angenehm!

    Nur hat die leider nur 3 Schuss an Bord.. Und braucht ewig zum nachladen...


    Aber um ein Areal zu räumen zusammen mit den KI-Kameraden ises Ideal..

  • raven


    welchen schwierigkeitsgrad hast du gespielt? ich hab jetzt im menü auf fortgeschritten umgeschalten (ohne das es mein kollege gemerkt hat :D:saint:) und ich muss sagen, das ist teils schon recht anspruchsvoll für uns anfänger. schon bei der kokainfabrik sind wir erst ein paar mal angerannt, bis es dann mal klappte


    wie das bei den leveln mit mehreren totenschädeln gehen soll, frag ich mich...

  • Ein Bösewicht :evil:


    Ich hab bis Dato nur "Rising Sun" auf PS2 im COOP mit meinem Bruder gespielt..

    da hab ich auch ahäm.. gelegentlich hust mal umgestellt :whistling: :saint: :D




    Ich mach mir das Leben ja nicht selber schwer...:whistling: Zumindest nicht wenns dabei keinen Spaß-Gewinn gibt..


    Ich spiel auf leicht...Ich zocke zur Entspannung :saint:


    (Außer bei FO4.. Da ist Survival das einzig Wahre :thumbsup:)


    Ich werd sehen ob ichs nochmal auf Schwererem Level durchspiele..

    Normalerweise frustriert mich das eher als dass es mich herausfordert....

    da 20 Gegner nochmal wegzusnipern und dann wieder und wieder... Das ist nicht besonders lustig...


    Erst mal durch, dann nochmal FO4 (Bruderschaft muss mit den alten Kanonen fallen :evil:)


    Und dann werden wir sehen wases wird..


    Momentan interessieren mich Flugzeuge.


    Kann durchaus sein, dases ein Flusi wird....

    Oder eins der anderen Games die so rumgammeln... :saint:

  • So..

    GRW fallen Ghosts ist durch


    Hab im Prinzip bei der Rebellenunterstützung nur den Fahrzeugabwurf aufgewertet weil ich nicht ständig rumfahren oder latschen wollte


    Drohne mit ihren 4 Schuss war ganz praktisch. Ich mag das Teil :thumbup:



    Weiter geht's mit Narco-Road.

    Da ist man alleine was das Säubern von Anlagen etwas schwieriger macht.. ;(


    Aber es läuft auch...


    Irgendwie freu ich mich wieder auf FO4...

  • Ghost recon Wildlands - Narco Road DLC

    El invisibile nervt..

    Man muss so viele Kartellsachen erledigen die einfach nur nervig sind

    Cocapflanzen mit Pestizid besprühen aus der Luft, immer auf der Hut vor der Flugabwehr...

    Drogentrucks ans Ziel rasen, Fahrzeuge suchen..


    Der Typ lässt sich bitten. Die anderen 2 Endgegner haben bald mal mit Missionen getriggert..
    Aber bei dem hab ich immer noch keine Mission...

    Man muss den erst beeindrucken...


    Wahrscheinlich sollte man das eher Strategisch angehen bspw bei den Sprüngen mit den Autos..

    Wenn du schon mal einen Riesensprung hingelegt hast, dann zählen weitere kaum noch. nur wenn du dich Steigerst krigst du Follower die die Leiste füllen damit El Invisibile auftaucht ?? ..


    Nervig..

    Und ich eh so gern Flugzeuge fliegen und Auto rumrasen...:cursing:


    Aber ich will wenigstens 1x alle DLCs durch haben

    Schaun wa mal...

  • die DLC-news werde ich gleich weitergeben., klingt interessant.


    mein kollege hat grad krankenstand und ist dadurch zuhause. er hat scheinbar auch im single-player gefallen gefunden an dem spiel. letzte woche sonntag angefangen und gestern (sonntag) hat er dann 'el sueno' erledigt. das sind über 15h am tag. freak8|:S

  • Und wieder autorumraserei bei der Mission wo man "Sterben" soll<X

    Hab mir nach 6 erfolglosen Versuchen ein Video auf Youtube angeschaut ob ich da was übersehe..


    Nö. Kein Geheimnis.. einfach nur Rasen und soviel abkürzen und quer durchs Gelände PURZELN wie es geht..

    abbiegen bevor man umgeleitet wird, die 15 Sec holt man nie wieder auf..

    dann schon mal so stellen, dass man den Hügel runterrasen kann, links von einem ist der Drogentruck.

    Unten über die Sprungschanze und einfach Bergab rasen und den Bäumen und Felsen ausweichen.. Und nicht abgeknallt werden. Die hängen wie Zecken an einem dran...

    Und immer Zivilfahrzeuge schneiden damit die den Weg vor den Verfolgern blockieren....


    Ich hatte noch 7 Sec übrig um aus dem Fahrzeug zu kommen.....

    Nach dem 7 oder 8. Anlauf.... :cursing:

    Ich hasse diese rumstresserei ohne Strategie und Verstand....


    Dann muss man in den Bunker, den kennt man eh schon aus anderen Missionen.

    Also hab ich einfach den Heli im Tiefflug um der Luftabwehr zu entgehen in die Einfahrt gecrasht um nicht schon wieder die ganze riesige Unidad-Basis säubern zu müssen...

    Minen auslegen

    PDA klauen und dann den Deppen abschießen....


    Dann El Invisible

    Aus dem Gefängnis wieder ausbrechen ohne Ausrüstung oder Map..

    Wache ko schlagen, Waffe nehmen und die Mitgefangenen als Kanonenfutter befreien..

    Dann ab auf einen Sniperturm sobald es geht und alles wegsnipern und abballern bis einigermaßen ruhe ist

    Den Generator abballern damit die Tore aufgehen und dann Kallewitt Fersengeld......



    Und die letzte Mission ist auch so n Ding..

    Du Spawnst mit einer Desert Eagle

    gehst hin und erschießt den während er im Sessel sitzt und pfeift.. WTF...

    Was soll das denn...?(

    Das hamse vermutlich nur drangehäkelt weil "Man Verräter nicht leben lässt" -- oder wie? :wacko:



    Tja..

    Am Wochenende werde ich wieder im Vault aufwachen.. Ich freu mich schon :thumbup: