Beiträge von S.Ayo

    Dachte mir schon das Institut enttäuscht mich, weil es so lange gedauert hat


    Das größte Problem ist mein Arbeitgeber. Der erwartet doch tatsächlich, dass ich 8 einhalb Stunden täglich dort bin, auch wenn ich eine halbe Stunde Pause habe, die darf ich nicht von der eigentlichen Arbeitszeit abziehen. Die größte Frechheit ist: Der Weg zählt nicht mal dazu. Der will mich auch noch 5 Tage die Woche sehen. So eine Unverschämtheit, das muss man sich mal vorstellen.


    Als nächstes kommt mein Physiotherapeut. Der möchte ständig meine Knochen bewegen und Muskeln stärken. Dann kommen die Ärzte, die ständig um meine Gesundheit besorgt sind. Und meine kleinen Sithschüler möchten auch angewiesen werden, außerdem spielen sich meine Videospiele auch nicht von selbst.

    xSaint96 Ich hab dir doch schon eine ganze Farm geschenkt und die bringt dir gute 3,50 je Tüte



    Bei deiner Ernte müsste das doch jetzt wirklich Bestechungsgeld genug sein





    Jason: *schüttelt den Kopf ungläubig* Ich würde Lillian niemals ein Haar krümmen..

    Weil er weiß, wieviel härter Lillian zuschlagen würde. Obwohl es in dem Fall ausnahmsweise gerechtfertigt wäre.


    Seine Herrin hat ihm befohlen nach Hause zu kommen und Victor gibt ihm sogar noch Geld dafür. Somit Jasons Entscheidung getroffen. Nachdem er sie bereits so verletzt hat indem er die Geburt verpasst hat und die ganzen anderen Verfehlungen muss das Schosshündchen jetzt einfach gehorchen.


    Bezug auf Mause und Hollis schließe ich mich kerngesund an.

    Ich kenne noch eine solche Grafik bei Videospiele aus meiner Jugend und manchmal sehne ich mich an die alte Zeit zurück, wo bei den Entwickler das Geld verdienen noch nicht so wie heute an erster Stelle stand. Ich meine die Zeit wo die Entwickler noch Seele mit in ihr Spiel eingebracht haben, sowie frische Ideen hatten. Das war eine echt gute Zeit.

    Stimmt, damals gab es auch noch solche Dinge wie "das Programmiererhaus". Es lag auf einer abgelegenen Insel, war für das Spiel absolut unnötig und wir haben erfahren das der eine Programmierer eine Katze hat, der andere seine Kollegen mit einer Eigenart halb zum Wahnsinn treibt und das Lieblingsessen eines weiteren.


    Das mag ich auch so an Spirittea, man wird an allen möglichen Ecken mit Dingen aus anderen Spielen und Serien konfrontiert, das war früher Standart.

    Das ganze wird einfach durch diese übertriebene Urhebersuppe verhindert. Wehe man erwähnt zuviel oder etwas zu bekanntes. Ich frage mich ob ein Charakter ohne Lizenzen zahlen zu müssen sagen dürfte "Ich bin Captain America" und dann irgendws typisches macht.


    Du erwähnst grade etwas, dass mir in Cyberpuke wirklich gefallen hat: Die Taxis. Wir haben das Fahren und diese schlechte Steuerung beide nicht gemocht. Es wäre super gewesen, wenn man sich mit den Taxis wenigstens hätte fahren lassen können. "Ich möchte in die Westernstraße." "Aber mein Freund braucht grade Hilfe in der Osternstraße, da fahren wir zuerst hin."

    Gerüchteweise soll sie sich verbessert haben, aber Johnny Silberblöd nochmal ertragen? Ganz sicher nicht.

    Ich frage mich ob ich mit einem anderen Charakter, der nicht an diese ekelerregende, unverschämte Person gebunden ist, nochmal die ein oder andere Nebenmission durchführen würde.

    Am meisten fehlt mir jedoch die Negotiationsmöglichkeit. Bewusstlos schlagen genügt mir nicht.

    Supernormal


    Lohnt sich nicht wirklich.


    Wir sollen die verschwundene Tochter von einem Mann finden und gehen deswegen in dessen Haus. Dort ist es dreckig, alles ist voller Blut, Fliegen sitzen und schwirren an diversen Stellen. Zuerst dachte ich die Tochter hätte da alleine gewohnt und es wurde zwischen dem Tod und dem Auffinden nicht sauber gemacht. Auch dem Aufbau der Wohnung hätte ich das ganze entnommen und entweder wohnte sie dort nicht alleine oder die Wohnung wurde von siehe spoiler benutzt. Weitere Informationen im Spoiler.


    Auch wenn dieses Spiel ruhig war und nicht zu einem Neuanfang geführt hat, wenn man gestorben ist, wird für Spieler wie unser eins immer nur das schlechte Ende erreichbar sein.

    Jedesmal wenn der Geist einen erwischt ist man tot. Man merkt es nicht, weil es eigentlich keine Konsequenzen auf den direkten aktuellen Spieleverlauf hat.

    Es ist einfach als wärst du niedergeschlagen wurden. Das Spiel ist stimmungsvoll, hat eine gewisse Spannung und benötigt ein gutes Gedächnis oder Papier und Stift.


    Vielleicht probieren wir ob die Möglichkeit tatsächlich funktioniert nach den ersten Spieleminuten das Passwort in den Computer einzugeben um das gute Ende zu erhalten.


    Wir haben uns einen Eindruck von Spirittea verschafft.

    Bis auf das manche Aktionen keine Animationen besitzen, gefällt mir die Grafik sehr gut.

    Ja, so mancher Jungspieler wird jetzt mit offenem Mund und voller Unglaube auf den Bildschirm starren. Nur für mich liegt die Liebe nunmal im Detail. Alleine als der Bus in unser neues Heimatdorf gefahren ist, konnten wir Landschaften mit Brücken und Reisfeldern und Bergen bestaunen. Die Bäume waren nicht einfach nur grüne Flächen, sondern aufgrund der sorgsamen Pixelarbeit haben sie richtige Struktur.


    Die Geschichte ist soweit sehr simpel. Du möchtest Ruhe haben dein Buch zu schreiben und dann nervt dich eine Geisterkatze bis du ein runtergekommenes Badehaus wieder in Betrieb nimmst und wütende Geister unter Kontrolle bringst. Mal durch nette Worte und mal indem die Katze die Unruhestifter mit ihrer Münze verhaut.


    Jeder Ort hat seine eigene Theme. Sie drücken die jeweilige Stimmung dort aus. Ich mag sie einfach.


    Momentaner Nachteil: Die Stamina genügt nicht. Wir probieren grade aus welches Nahrungsmittel was tatsächlich bewirkt unser Kaffee hat uns nur schneller werden lassen. Das was uns anvertraut wurde mit wenn wir erschöpft sind....das hat nichts geholfen. Wir haben den Weg vom Badehaus nicht nach Hause geschafft und sind zusammen gebrochen. Es ist auch leider keine eindeutige Leiste, sie wird nur irgendwann rot, dann gibt es eine Warnung, die Warnung heisst sofort nach Hause gehen.


    Alles weitere wird sich im weiteren Spieleverlauf zeigen. Ob es Wiederspielwert hat...ich denke ja.


    Ein großer Nachteil: Wir können keine Familie gründen. Momentan hätten wir auch gar keine Zeit dafür.


    Wir haben ihn nach einen unserer fiktiven Charaktere benannt. Cosinga ist ein junger Naboo und guter Schulfreund von Palpatine. Die Eltern haben ein SPA und wie das so ist in Familienbetrieben: Er muss mitarbeiten und möchte doch soviel lieber Architektur studieren.


    Spirittea-23.png


    Spirittea.png

    Spirittea-2.png

    Schlecht nur weil ich dann mehr Zeit finden muss um alles zu lesen^^ bzw. beim bekämpfen des gut duftenden Wäschemonsters vorlesen zu lassen... Ich brauche also mehr saubere Wäsche um alles zu kennen.


    Ich mag den Streit von Viktor und Mr. Ich begnadige jemanden weil mein bester Freund dessen Schwester F... .

    Meine Güte, da passiert ja in jedem Kapitel mehr und mehr.


    Erstmal B. Victor nutzt Bolt für sich


    Beim anderen A. Ich finde es einfach interessanter, auch wenn die andere Antwort mehr zu Victor passen würde. Das unbedingt darüber reden wollen passt so zu Chloe


    Eindeutig benutzt Victor Cole als Köder.

    "Das Zeug würde ich nie runterkriegen, aber die von Jakku fressen jeden Scheiß."


    Photo-2024-02-11-005233.png


    *ist sauer weil jemand die Mülltonne in die Eingangstür gestellt hat, jetzt ist sie dank seinem hervorragenden Machtpotential weggeflogen*


    Photo-2024-02-10-212227.png


    Welcher Idiot hat das in den Eingang des Schiffes, mit dem ich jetzt fliegen will, gestellt? *Machtblitze entstehen an Kylos Händen*


    Photo-2024-02-11-002013.png


    Wir fliegen nach Paradiso, ich hab dort was zu erledigen. *Und weiß, dass ich heute abend nicht alleine schlafen möchte, deshalb nehm ich dich mit.*


    Photo-2024-02-10-192422.png


    Einen abtrünnigen Jedi erledigt


    Photo-2024-02-10-143134.png


    Bald wieder imperialer Gründungstag, ich muss für meine Großmutter ein Geschenk kaufen.


    Photo-2024-02-10-162926.png

    Ich würde sagen, da Franziska einerseits von Victor besessen ist, jedoch aufgrund der unschönen Erfahrungen ihres Vaters nicht minder vom Gesetz und weil Hanson mit Victor im Bunde steht wird sie ihn festnehmen lassen, hätte er früher etwas getan wären ja ihre Geschwister und Eltern noch am leben.


    B



    Lillian ist momentan von ihren Gefühlen überwältigt. Sie sieht jemanden, der für sie immer Stärke ausgedrückt hat, jemanden an dem ihr emotional liegt, in einem sehr schlechten Zustand.

    Ich bin überzeugt sie wird ihn nicht verteidigen können und daher mit Angst auf jemandem reagieren der theoretisch jederzeit ihr und auch ihrem Sohn etwas tun könnte. Theoretisch

    Praktisch hat sie ihn unter Kontrolle und zur Not klatscht es, jedoch folgen Gefühle nicht immer der Logik, daher A.

    "Du bist selbst im Godmode zu doof die Feinde allein zu besiegen. Nun muss ich jetzt auch noch kommen und dir helfen."


    Photo-2024-02-08-200156.png


    "Kommt, ihr habt mich gehört, ich passe jetzt auf sie auf und ihr verschwindet. Wenn nicht, dann macht ihr Bekanntschaft mit meinem Lichtschwert."


    Photo-2024-02-08-194349.png


    I like them silent and obedient


    Photo-2024-02-08-194156.png



    "Lord Sidious und Lord Plagueis kommen zum Essen. Sie haben gesagt es gibt Meeresfrüchtesalat. Ich soll dich nochmal einkaufen schicken."


    Ich weiß ja nicht welchen Vodka du trinkst, aber es gibt herbe und es gibt süße. Aber bitteren Vodka hatten wir noch nie und wir haben jetzt bestimmt 30 Sorten mindestens durch.

    (Kennt ihr eigentlich schon die Geschichte, als wir in Russland verschiedene Sorten Vodka probiert haben?)


    Ich glaub ja nicht, dass man sagen kann Chloe hätte den armen Panther vergewaltigt. Das war ganz normales Verführen nur waren halt beide ein bißchen berauscht.

    Dein kleiner Plot bringt mich im übrigen auf ganz andere Gedanken. Wie wäre alles verlaufen, wenn die beiden in dem Moment in dem Moment angefangen hätten ein Paar zu werden.

    Schade, dass es diese Abstimmung niemals gab.


    kerngesund Chloe hätte sich den Arsch abgefreut, wenn er gesagt hätte "F**** mit mir oder verlier deinen Job". Dann wäre sie aus dem Vertrag draußen gewesen.


    Ich sage Chloe schämt sich zu sehr und sagt nichts.

    Ich bin endlich dazu gekommen alles soweit nachzuholen.


    Ihr wisst ja wie das so als Sith Lord ist. Die Sithaufgaben erledigen sich genauso wenig von alleine wie sich die Computerspiele von alleine spielen.

    Und dann kam da auch noch ständig so ein Schmuggler an und wollte 3,50.



    Nun zu den Antworten.


    Zu Heller: Definitiv A

    Im übrigen bin ich froh, dass die Thotties und nicht der mögliche Verräter diesen Job übernommen haben.


    Zu Bolt:


    Es passt nicht zu Bolt, wie ich ihn bisher erlebt habe, dass er beide Parteien in den dreck zieht. Nicht nur, weil er dann zwei Feinde gleichzeitig hat, die sich verbünden könnten, auch um immer noch mal einen kleinen Skandal in der Tasche zu haben. Daher es bisher immer auf Chloe abgesehen hatte, würde ich denke er wählt erneut Chloe, weil daraus ja etwas riesengroßes entstehen kann, Und sich mit einem Politker anzulegen ist immer noch was anderes als sich mit einem Sternchen anzulegen.

    ich hab nochwas an diesem Spiel auszusetzen. Sie waren sogar zu faul für den gesamten Endspann Musik abspielen zu lassen. Letztes mal waren wir zu ungeduldig und haben recht bald abgebrochen, diesmal wollten wir die Musik genießen und wurden nach einer Weile von der Symphonie der Stille enttäuscht.


    Der Ausdruck Flanders Clique ist neu, aber sehr gut. Passt und bringt mich zum Lachen.


    Mir gefällt an unserer Rey dass sie wirklich so verwarlost und alt aussieht, wie sie sein müsste. Jakku ist einfach kein SPA Planet sondern einer der dich auszerrt und du älter aussiehst, als du eigentlich bist.

    Photo-2024-02-04-002641.png

    Sie macht sich nur noch an die Leute ran um die persönlichen Quests kennen zu lernen bzw um zu steuern wer stirbt und wer lebt. Für alle anderen Mängel und Kommentare über die sich gleichenden aka Flanders Clique hab ich ja schon ausgeführt.


    Edit: Endlich hab ich den Ring, den ich für Kylos Schiff hätte brauchen können und dann kann man das Starborn Schiff nicht mal in der Farbe verändern. Folglich auch den Ring nicht für andere Schiffe parat haben oder eben aus dem Starborn Guardian eine Excalibur machen.

    Echt schwach.


    Im übrigen behält man kein einziges seiner Schiffe, man hat eine neue Frontier. Langsam frage ich mich ob die jemals ein Computerspiel gespielt haben und wissen was ein Spieler wirklich möchte und braucht.

    Wir setzen Starfield jetzt erstmal mit Rey fort, da hab ich nicht ganz soviele schöne Schiffe gebaut.


    Mein Synth hat gelesen, dass man in den Outposts Roboter bauen kann.


    Meine Frage ist nun ob sie da nur auf dem Outpost arbeiten oder ob sie uns auch folgen, ähnlich wie bei dem Mechanisten DLC in Fallout 4?

    Ghostwire Tokyo


    Wir sind frisch verunfallt und nun besessen. Von einem Geist der uns aufzwingen möchte das zu tun was er möchte.

    Soweit so 2077 und doch so anders. Erst reagiert der Besessene nur auf die Gefahr, dann einigen sie sich irgendwie, was sie als nächstes tun und siehe da: Über seine Schwester wird unser Akito Teil des Problems des Geistes KK.

    Das bedeutet: Sie haben nun dasselbe Ziel.

    Hey, ein guter Grund, warum der Besessene das tut, was der Besetzende von ihm möchte. Akito profitiert von KKs Erfahrungen und der Möglichkeit durch ihn spirituelle Kräfte anwenden zu können.

    Es gab regelmäßige Neckereien und Meinungsverschiedenheiten und an anderen Stellen haben sie sich auch wieder ganz gut verstanden.

    Es gab eine Annäherung der Charaktere. Die Sidequests haben mir persönlich besser gefallen als das Hauptquest. Auf leicht hatte man auch fast immer genügend Energiepunkte und konnte mit seinem Leben auskommen.

    Wir hatten Probleme, wenn wir von KK getrennt wurden. Beim Beschützen von guten Geistern vor den bösen Geistern, bei den großen Endgegnern und wenn wir für einen Kampf in die Nebendimension gerissen wurden.

    Wie gut das es "one hit kill" gibt, dadurch hat auch das richtig Spaß gemacht.


    Leider gibt es nur ein Ende. Ich persönlich mochte das Ende aus mehreren Gründen nicht. Das Geheimnis um den "Bösen" wurde nicht wirklich aufgelöst. Die angedeutete andere Sichtweise, durch die vielleicht auch KK als der Böse dargestellt werden konnte, gab es nicht. Die Schwester kommt halbtot wieder zu Bewusstsein nur um sich die Seele vom Leib zu labern und ihrem Bruder jede Schuldgefühle zu nehmen und schwupps ist sie tot.

    Ich hab mit einigem gerechnet nur soetwas plumpes bei einem eigentlich so herausragenden Spiel erinnert ein wenig an die Daedalic Spiele. Gutes Spiel, sinnloses Ende.

    Wenn man ihn wenigstens nach dem Endkampf aufwachen lassen hätte (oder die Seele verlässt den Körper und schon hätte man ein multiples Ende) und er stellt fest dass das einfach nur sein Überlebenstraum und gar kein Abenteuer war.

    Ich finde auch schade dass wir nichts gesehen haben, wodurch sich das Seelensammeln als etwas sinnvolles, spielweiterführendes herausgestellt hätte, anstatt nur ein Nutzen zu haben die Levelpunkte zu bringen. Je mehr Seelen wir gesammelt hätten um so mehr Leute sind im Endspann zu sehen um so weniger Leute trauern um irgendjemanden.


    Wie ich bereits angedeutet habe bin ich mit der Grafik sehr zufrieden. Es gab spiegelnde Flächeln, Details wie in den guten alten Spielen, wie Simon the sorcerer und erst recht nicht so eine flache braune verdaute Masse, wie sie uns jetzt erst wieder im neusten Zelda Teil vorgestellt wurde.


    Die Musik ist vielschichtig und abwechslungsreich, bis auf das die Hintergrundmusik immer wieder die gleiche war, gab es keine Grundmelodie, die sich durch die meisten Lieder zog. Sollten wir das spiel jemals auf englisch spielen, bin ich neugierig ob die Posterplakate und Standbezeichnungen auch übersetzt wurden.


    Die Linearität des Spiels wird durch die Sidequests aufgelockert. Ich würde sagen es ist ein Spiel mit Wiederspielwert. Das New Game + Content klingt auf den ersten Blick hilfreich für das Spiel.


    Was wir über den Gegner erfahren ist das er ein Wissenschaftler ist und wir können einige Tonaufnahmen über ihn und seine Familie hören. Es ist auch schade das wir so wenig über die Beziehung von KKs Team erfahren, nicht wissen ob irgendjemand überlebt hat und die Verbindung von Eriko (oder war es Erika), die sowohl die Tochter von unserem Gegner als auch von KKs Team hätte großes Potential in ein multiples Ende bringen können, aber nein sie war einfach nur Kanonenfutter für ein Nebenquest.


    Viel Spaß beim Trash Panda suchen. Sie und ihre Gründe sind wirklich knuffig.

    Endlich hab ich Zeit gefunden die fehlenden Kapitel nachzuarbeiten. Zumindest bis zu Lillians Entscheidung.


    Ich bin nunmal nicht so schnell mit dem Lesen und alles so schnell vorlesen lassen, wie ich das möchte, klappt leider auch nicht. Es ist ja bekannt, dass mein Synth ein defektes Sprachmodul hat.


    Es gibt sehr sehr viele logische Gründe aus denen Lillian Jason nicht heiraten sollte.


    1. Er hat schon angedeutet unvernünftig und arm sein zu wollen. Es klang beinah als wäre dies nicht das erste mal gewesen, dass das Thema angesprochen wurde.


    2. Unter ihrem Pantoffel steht er so oder so auch wenn er das nicht so wahr nimmt. Und ich denke Lillian ist mittlerweile genauso abhängig von Jason wie er von ihr. Sie haben ein gemeinsames Kind und zu einer Familie gehört nun einmal die Ehe, außerdem, welcher andere Mann außer Jason würde sich so bereitwillig misshandeln lassen?


    3, Und je nachdem in welchen Teil Amerikas sie ziehen werden, könnte es schon schlimm genug sein, dass sie ihr Kind unehelich gezeugt haben.

    Und den letzten Stolz von Jason kann sie auch noch mit Füßen treten und er kann nicht so einfach weggehen.

    Das ist doch die Beziehung, die beide wollen.


    Ich wähle sie nimmt an.


    Hab ich etwas überlesen oder fehlt die Erklärung warum er Liam heisst?