Was zockt ihr gerade?

  • Ich habe mir heute Mittag Doom ( Version von 2016 ) gegönnt. Download gestartet und freue mich auf den Feierabend.


    Schön bei Pantera Mucke mir den (Corona)-Frust wegballern. Meine Art von Stress-Bewältigung ^^


    Und nein, ich bin nicht infiziert - nur genervt.

    Das Licht am Ende des Tunnels, könnten auch die Lichter des entgegenkommenden Zuges sein..

  • Zitat

    Witcher 3 hab ich mehrmals probiert. Teilweise mich dazu gezwungen. Irgendwann muss es mir doch gefallen. Millionen fanden es gut. Ich war richtig deprimiert, dass der Funke nicht rüberkommt. Hab natürlich die Max Edition gekauft. Für die Katz:huh:

    Mach dir nix draus. Dasselbe Problem hab ich mit Skyrim. Ist zwar ein schönes Spiel mit toller Story und so, aber trotzdem werde ich nicht warm damit. Spiele es gelegentlich aber höre meist nach ner Stunde oder so wieder auf. :pinch:


    Habe gestern wieder Fallout 4 ausgepackt und versuche jetzt endlich mal den Minutemen-Pfad zu nehmen. Hatte es 1000 mal angefangen aber iwie nervt Preston manchmal so sehr dass ich wieder bei nem anderen Char weitermache.

    Erst wenn der erste Corona-Tote bei der Obduktion aufwacht

    und 6 Ärzte frisst, fange ich an, mir Sorgen zu machen!

  • Witcher 3 hab ich mehrmals probiert. Teilweise mich dazu gezwungen. Irgendwann muss es mir doch gefallen. Millionen fanden es gut. Ich war richtig deprimiert, dass der Funke nicht rüberkommt. Hab natürlich die Max Edition gekauft. Für die Katz :huh:

    Ich hab damals auch Witcher 1 und 2 gespielt und die haben mir auch schon gefallen. Nur ... Schande über mich ... den ersten Teil hab ich immer noch nicht durch! :/

    Hüte dich vor der Gattung NPC!
    Er wird seinen Nachbarn morden, nur
    um in deinem Questlog stehen zu dürfen!


    Meine Homepage

  • Ich habe zwei Witcher-Teile vielleicht zusammen 2 Stunden gezockt. Das vorletze Witcher habe ich nach dem ersten Kampf verlassen, das letzte auch nicht viel weiter. Eigentlich schade, da ich eigentlich nicht auf ein grosses Rollenspiel mit Langzeit-Potential verzichten könnte und der Hersteller einer der letzten Entwickler mit sowas wie Moral zu sein scheint. Ich sah deutlich dass das letzte Witcher eine Qualität hat, die alles von Bethesda übertrifft, aber da springt einfach kein Funke über und dann modde ich trotzdem an Skyrim weiter, was fast besser ist, als es zu zocken.

    Ich freue mich aber darüber, wohl endlich wieder mal was anders zocken zu können, als ein Creation Kit und zwar Doom. Bin völlig überrascht, dass nach Wolfenstein Young Blood und Rage 2 noch irgendwas aus der Nähe von Dogshit 76 kommt, das nicht verseucht zu sein scheint und, einzigartig in der Game-Industrie!, seinen tollen Vorgänger sogar übertrifft. Naja, Toddy und Konsorten können nicht überall ihre widerlichen Klauen im Spiel haben, Gott sei Dank.

  • Naja, wie dem auch sei. ich bin jetzt auf Level hundert und bin ein wenig enttäuscht, dass man bei Witcher 3 nicht weiter leveln kann. Und das es so schwer ist an genügend rote Mutagene zu kommen. Aber ach. Es gibt schlimmeres. Ich liebe das Spiel!


    Nebenbei zocke ich noch Oxygen not included und dieses mal scheint es endlich gut zu laufen in meiner Kolonie! :thumbsup:

    Hüte dich vor der Gattung NPC!
    Er wird seinen Nachbarn morden, nur
    um in deinem Questlog stehen zu dürfen!


    Meine Homepage

  • DOOM Eternal :D

    Ist schon lange her, seit ich zum letzten Mal ein Game am Release-Tag gekauft habe, ganz einfach weil ich keinem über den Weg traue und schon gar nicht, wenn irgendwo Bethesda drauf steht. Und ich kaufe prinzipiell nie mehr vor dem Release-Tag , um auch ja keine falschen Signale zu senden.

    Aber ich war schon mnit dem letzten DOOM mehr als zufrieden und die Reviews zu Eternal waren sich mal einig, dass dies hier noch besser ist. Irgendwie hatte sogar Corona einen beschleunigenden Einfluss auf meine Entscheidung. Wenn ich eventuell schon abkratzen muss, möchte ich wenigstens vorher das letzte DOOM gezockt haben ;)

    Habe noch nicht lang dran gemacht, bin aber schon abgekratzt wie die Fliegen. Grafik ist erste Sahne und die Optionen in den Menus erschlagen einem fast. Aber immer wieder ein Danke an Leute, die es mir erlauben, ohne HUD zu zocken, ohne dass ich ihre Games hacken muss.

    Das einzige, was mir negativ auffällt und schon in den Videos, sind die leuchtenden Loot-Drops und Fragezeichen, eine fragwürdige grafische Entscheidung, die das sonst schöne Design ein wenig runterzieht und an der Immersion kratzt.


    Übriges Fun Fact. Bethesda baut, traditionell auf das pfeifend, was wir wollen oder nicht, Denuvo ein. Und dann findest sich eine ungedenuvote Executable im Download von Steam :D

  • Ich zock zur Zeit Watch Dogs 2 weil ichs grad vergünstigt gesehen hab und der 3. Teil ganz nice ausschaut. Hab mir ein paar Kritiken angeschaut dazu die alle ziemlich gut ausgefallen sind. Ich würde ein paar mehr Dinge bemänglen als die Leute von den Tests, aber die Plus Punkte überwiegen trozdem.
    ich hab den ersten Teil hier irgendwo rum liegen und obwohl ich es nie gespielt habe sind himmelweite Unterschiede dazwischen. Einige findens schade das es nicht düster geblieben ist, andere nicht.
    ich mag es wie es ist und halte es auch nicht für einen GTA verschnitt. Ich mag die Dynamik, die Welt, die Details, die Charaktere und den Humor. War auf jedenfall kein Fehlkauf. Und ich freu mich jetzt auch schon fast auf Teil 3.


    >>> Spiel Fallout! <<<

    ^— keine Mods nötig, ohne lästige technische Probleme, alles was Du immer im Spiel haben wolltest —^

    Die Grenzen setzt nur Deine Fantasie!

  • Ich mag 1 und 2, 1 ein bisschen mehr.

    Ich fürchte mich nach Anschauen der Trailer allerdings vor Legends, entweder wird mir das zu Hip oder ich bin zu alt, oder beides.:D

    Ich hoffe allerdings, das es mir gefällt, ich kauf es zum Erscheinungsdatum.

    Well maybe when your mothers finished mourning your father, I’ll keep her in black, on your behalf.

  • Und weiter zocke ich DOOM Eternal und GECK für Fallout 3 abwechselnd. Beides hat seine Stärken und Schwächen. Obwohl ein Aussenstehender denken würde, ich wäre am Arbeiten, wenn er mich im GECK sieht.


    Bisher hat mich DOOM nicht so völlig begeistert, es sagen ja auch andere, dass der Anfang eher lahm ist. Aber das kommt sicher noch. Hingegen fühlen sich die Waffen vom Punch her eher lahm an, das Rumbeln auf dem Pad ist viel zu schwach. Das kann ein reiner PCler sicher nicht nachvollziehen, aber das Rumbeln ist so wichtig wie die Texturen(die sind perfekt), die Animationen und die Waffen-Känge. Deshalb baue ich ja auch in allen Bethesda-Games zusätzlich Hit-Spells ein, die es zusätzlich rumbeln lassen. Aber es kommen nur selten Waffen an die Eviscerator aus Mass Effect oder die Shotgun in FEAR 2 + ran, das fühlt sich an, wie wenn die Waffe bockt beim Ballern und die Kugeln sich aus dem Lauf zwängen müssen, Kraaaabumm!!!

  • Habe vorher einen kleinen Rage Quit gemacht aus DOOM. Ich weiss nicht was die geraucht haben oder welche Zwangsstörung die hatten, aber wirklich zwischen jeder Kampf-Arena eine Hüpfburg einzubauen.

    Manche davon sind von der übelsten Sorte. Einfach ein paar Plattformen über einem Lava-Strom vor einem und ein Hüpfmechanismus, bei dem es um Milimeter und das exakte Bedienen des Boosts geht und wo man erst nach ein paar Toden einen Anhaltspunkt kriegt, wo die nächste Plattform um die Ecke sein müsste. Und wenn man es rausgefunden hat, braucht es noch ein paar Tode, bis man checkt, wie man den Boost exakt bedient, um es auch zu schaffen.

    Es gibt auch solche, die nicht über einem Lava-Strom sind, aber dafür fälllt man bei jedem Fehlsprung weit runter und muss wieder zurück laufen. Und besonders auf den Sack geht es mir, wenn nach dem Checkpoint eine kleine Kamerafahrt mit Zoom liegt, dann ein paar Monster, dann die krasse Hüpfpassage über die Lava. Und nochmals. Und nochmals. Und ....

    Ein wenig Hüpfpassagen sind ja okay, von mir aus auch ein paar extra schwierige Passagen, um spezielle Boni zu finden, die es wert sind, für diejenigen, denen es langweilig ist. Aber überall? Fühlt sich an, wie wenn sie das perfekte Spielprinzip vom letzen DOOM zerstückelt und mit nervigen Hüpfburgen wieder zusammengeklebt hätten, wohl um die Spielzeit zu erhöhen. Es gibt sicher Leute, die auf sowas stehen, aber ich kann es mir fast nicht vorstellen, dass irgend jemand gedacht hat, damit tue man uns einen Gefallen.


    Nebenbei habe ich mir gedacht, ich müsse etwas gegen die Vorwürfe unternehmen, meine Heldinnen sähen zu hübsch aus fürs harte Ödland ;)

    Tadahh, spielbarer Ghoul Reaver :D Bin noch am Verbessern der Effekte. Natürlich habe ich auch Level 2 keine Chance gegen die Muties.


  • Immer noch DOOM Eternal.

    Und immer noch: Jeder Meter, der nicht erballert werden muss, muss erhüpft oder enträtselt werden, es ist wie eine Zwangsstörung. Es ist noch nicht mal realistisch, es ist wie wenn jedes Level so gebaut wäre, dass der DOOM-Guy hüpfen und rätseln muss, weil es sonst keinen Grund gäbe, ein Level so zu bauen, nervig, total unnötig für das Game. Und wenn es im ersten Durchgang manchen Leuten gefällt, im zweiten Durchgang wissen auch die, wie es läuft. Oder auch durch YouTube wie ich vorhin, als es mir zu bunt wurde. Und dann ist es nicht mehr eine lustige Knacknuss, sondern nur noch Spielzeitstreckung. Ich fand das letzte Game mehr aus einem Guss, sowohl grafisch, wie im Kampf, wie auch im Gameplay. Nicht zu wenig, nicht zu überladen, perfekt.

    Und dann hat Bethesda auch noch den Kontakt zu mir verloren, die Armen. Und immer wieder haben sie versucht, sich anzumelden und dabeii meine kostabren Sekunden verschwendet. Es ist ein f*** Singleplayer, wenn ihr mich schon knechten und binden möchtet, dann bitte unsichtbar, es nervt.

  • Scheinbar bin ich im falschen Forum, es zockt niemand ;)


    Habe gerade eines der besten Level hinter mir, die ich jemals gesehen habe und zwar das Gore Nest in DOOM Eternal. Und gib ihm Gore, eine ganze Stadt überwachsen mit Fleisch, Zähne sind Türen, Irgendwas, das wie ein Darm aussieht, ist ein Durchgang, überall pulsiert es, es gibt sogar RAD-verseuchte Abflüsse. Und man muss die stadt tatsächlich killen.

    Aber das beste daran sind die Wege. Überall sieh man, dass Goodies nicht besonders gut verborgen sind und man versucht dahin zu kommen, aber schafft es nicht. Najah, dann weiter und irgend wann mal checkt man es, dass das ganze Level in mehreren Stockwerken miteinander verbunden ist. Was vorher ein Kampfplatz war, kann man plötzlich überhüpfen oder wege öffnen sich durch vorher verschlossene Bereiche und dann kommt man tatsächlich zu den Goodies.

  • Je Gore desto besser. Wer es mir erlaubt, ein Herz rauszureissen und es einem Vieh in die Schnauze zu stossen, oder Krallen abzureissen und es einem anderen ins Hirn zu treiben, hat was gut bei mir :D

    Stehe wieder gerade am Ende eines riesigen Levels, Räume vvollgestopft mit Monstern, wenn man anhält, ist man tot. Es ist so übertrieben, wie es geil ist...

    Okay, dazwischen hatte es wieder eine Hüpfpartie, die mir gewaltig auf den Sack ging. Dass da etwas schief lief und irgendwelche End-Tester was zu motzen hatten, zeigt sich darin, dass man man nur ein wenig Gesundheit abgezogen kriegt, wenn man runterfällt, und wieder zurück gebeamt wird. Wahrscheinlich wäre sonst die halbe Gamerschaft nach der ersten Hüpfpartie endgültig ausgestiegen.

  • Scheinbar bin ich im falschen Forum, es zockt niemand ;)

    Ich werde das schon noch mal spielen, aber ich müsste erst mal Doom (2017) angehen, das in meiner Bib verstaubt.

    Jetzt den Vollpreis für Doom Eternal hinlegen, obwohl ich ein anderes Doom Spiel ungespielt schon habe, kann ich kaum rechtfertigen.

    Das ist echt ein Problem der Spieleindustrie, gegen die immer weiter wachsende Pile of Shame anzukommen.