Eure Screenshot Geschichten

  • Das klingt alles sehr interessant. Ich hatte bisher nur das Quest mit dem Ghul im leuchtenden Meer.


    Gibt es etwas bei den Bleachers zu beachten? Immer wenn ich mal kurz in der Bar war, war da gähnende Leere....

    🎵🧺Alles hat ein Ende, nur die Wäsche nicht. 🧺🎵


    I`m slowly breaking and silently screaming.

  • Wieder super Bilder xSaint96. 8o:thumbup:

    Da ich Fallout 4 mal wieder neu aufsetzten mußte bzw. noch dabei bin, habe ich mir mal Blue mit Hilfe eines Mods fast so gestrickt, wie er in der Geschichte aussieht. Leider ist die Mod nicht wirklich fehlerfrei, aber fürs ausprobieren ist sie in Ordnung. :thumbup:


    Blue hat seine erste Nacht in Sanctuary verbracht hat und will sich auf den Weg Richtung Concord machen

    Photo0.png


    Das erste richtige Kennenlernen von Preston und Blue im alten Museum, nachdem man die Raider ein wenig ausgedünnt hat.

    Photo2.png


    Preston und Blue kümmern sich um den Rest der Raider in Concord

    Photo3.png


    Die Todeskralle hat Blue bereits in Visier genommen und er ist wenig begeistert davon auf der Speisekarte zu stehen.

    Photo5.png


    Nachdem die Raider und die Todeskralle das Zeitliche gesegneten hatte, gab es nun Beratungsbedarf.

    Die Gruppe wollte nach Sanctuary und Blue ging mit.

    Photo7.png


    Preston hat Blue gerade gefragt, ob er nach Tenpines geht, um den Siedlern zu helfen

    Photo9.png


    Nach Prestons Wegbeschreibung will er sich dann auch gleich auf den Weg machen.

    Photo10.png


  • Francis in Action mit der Benneli M2 Agency Shotgun Dragon Breath (Ich liebe Shotguns mit Dragon Breath Munition :D)



    Die letzte Verteidigung der USS Constitution.



    Die Molekulare Stufe. Francis teleportiert sich ins Institut. ( Mit dieser Pose wo noch jeder Companion um den Teleporter herumstand war das schon episch )



    Wo ist sein Kind? Menschheit neu definiert.

  • xSaint96

    Ganz schön feurig heute der gute Francis. :evilgrin:

    Besonders gelungen ist wirklich das Bild mit dem Teleporter. 8o


    So nachdem ich mit dem Neuaufbau von Fallout 4 fertig bin, geht es dann bei Blue/Drake auch weiter. Bin immer noch hin und her gerissen, ob ich mit dem speziellen Mod weiterspiele oder nicht (hat einige Macken) :love::cursing:


    Nachdem Blue in Tenpines war, hat man ihn darum gebeten ein wenig in der Corvegafabrik aufzuräumen.

    In Lexington musste er sich aber erst um das Begrüßungskomitee kümmern. :assaultrifle:

    Photo30.png


    Wenn einem die Munition ausgeht, greift man dann zum "Schlagholz".

    Blue spielte gerade eine Runde Raiderball mit den letzten verbliebenden Raidern.

    Die waren von dem neuen Spiel so semi begeistert :whistling::D

    Photo38.png


    Blue sagt in Tenpines Bescheid, dass die Raider sich die Tatos von unten ansehen

    Photo44.png


    Das Commonwealth ist immer wieder für "große" Überraschungen gut.8|

    Photo47.png


    "Ist das Ding auch wirklich tot" sagt Blue zu Codsworth.
    Codsworth: "Ich denke schon, Sir. Würde eine große Pfanne und Öl für den überdimensionierten Krebs empfehlen.

    Photo49.png


    Blue ist wieder bei Preston in Santctuary und freut sich scheinbar. Dann berichtet er über die Ereignisse.

    Photo50.png


    Blue kurz nach der Ernennung zum Anführer der Minutemen.
    Muss er erstmal verdauen und scheint gerade eine Menge zu überlegen. :schiefguck::thinking:

    Photo52.png


    Nachdem er sich so seine Gedanken gemacht hat,
    geht er erstmal zu Karla und gibt höflich einige Besorgungen in Auftrag. Natürlich per Vorrauszahlung

    Photo53.png

  • Danke für das Lob :)


    Auch ein großes Lob an dich. Jetzt können wir Blue sehen wie er ungefähr aussieht.


    Aber bist du durch den Mod nicht stark eingeschränkt bezüglich Waffen und andere Interaktionen? Sofern ich das richtig in Erinnerung habe können Supermutanten nur wenige Waffen nutzen und mit der Spielwelt interagieren (Wie z.B Stühle, Werkbänke die nur von Menschen benutzt werden können)

  • Gerne :)


    Das kommt wirklich ganz nah an das "Original". Fehlt eigentlich nur der Pipboy und die Größe passt nicht ganz. Die Haare, die Haar-, Augen- und vor allem Hautfarbe passt. Deswegen hat Anny aus der Geschichte ihm ja auch den Namen verpasst.:D


    Zur Mod: Waffennutzung geht einigermassen. Aber was hier wirklich fehlt, ist zum Beispiel in der 3D Ansicht das Schleichen. Firstperson funktioniert. Der Mod, den ich dafür nutze improvisiert an vielen Stellen und macht die Nutzung von Werkbänken und soweiter auch nutzbar. Leider ist die Mod aber die einzige ihrer Art. So versiert bin ich im modden leider nicht, dass ich mir da was "stricken" könnte. Hauptproblem sind die teils fehlenden Animationen. 8|

  • Das ist schön, wenn man seinen Charakter so schaffen kann, wie man ihn sich vorstellt.

    Blue sieht echt klasse aus.

    Und die Screenshots von xsaint sind auch wieder super. :)


    Ich hab DiMas Augmentations runtergeladen und wenn ich mal wieder Lust habe neu anzufangen, versuche ich sie mal so zu machen, wie ich sie mir nach der Reparatur vorstelle....nur ob ich Synthhaut irgendwo her kriege?


    Ich muß aber erstmal meinen Ayo Durchlauf fertig machen. :D Nur nach den Bugs und nachdem ich das Monster nicht gefunden habe, ist mir grad die Lust auf Fallout vergangen und ich suchte Technomancer :D .

    🎵🧺Alles hat ein Ende, nur die Wäsche nicht. 🧺🎵


    I`m slowly breaking and silently screaming.

  • Heute kam Jake vorbei. Er hatte einige interessante technische Gagdets dabei,

    bei der man Siedlungen ein wenig besser aufbauen kann. Blue schaute sich das Ganze mit großem Interesse an.8o


    Blue ist nach Jakes Demonstration nach Diamond City aufgebrochen.
    Auf dem Weg dahin hat er einen Notruf aufgefangen und denjenigen gegen eine Horde wilder Ghule geholfen.

    Die Dankbarkeit hielt sich zunächst in Grenzen. :D Immer diese Vorurteile :P


    Blue das erste Mal in Diamond City. Sieht hier ja ganz nett aus.


    Nach einem Hinweis von Bürgermeister Mc Donough ist Blue auf dem Weg zu Nick Valentine.

    Der war aber verschwunden und Blue suchte nach Nick.


    Nachdem Blue Nick aus seiner mißlichen Lage befreit hatte,

    bringt er ihn sicher und wohlbehalten nach Diamond City zurück. Ellie ist außer sich vor Freude.


    Blue und Nick unterhalten sich über unterschiedliche Probleme im Commonwealth.


    Blue beim "Gassi" gehen mit Dogmeat.

    Dieser Yao-Guai hatte wohl einen schlechten Tag.8|

    Er schoß sehr übel gelaunt aus der Botanik auf die beiden zu und griff sie an.

  • Für die Minutemen gab es im Commonwealth mal wieder viel zu tun.

    Am staatlichen Versorgungslager machte eine Raidergruppe mal wieder Stress.

    Aber nur kurzzeitig :P

    Photo99.png


    Dann war man im Auftrag von Blake Abernathy unterwegs.

    Photo104.png


    Nach getaner Arbeit unterhielten sich Nick und Blue angeregt.

    Photo106.png


    Die beiden reparierten zwischendurch in der General Atomics Galleria gleich den durchgeknallten Aufseher.

    Photo111.png


    Als sie durch Malden kamen gab es gleich eine riesen Diskussion mit der örtlichen Rüpeltruppe.

    Photo125.png


    Effektvoller Auftritt. Genützt hatte es aber auch nicht. Die Jury zeigte mit dem Daumen nach unten.

    Photo127.png


  • Nachdem Francis aus Diamond City aufgrund der neuen Führung verbannt wurde verkleidet er sich als DC Wache um den neuen Sklavenmarkt zum Fall zu bringen. Was wird wohl passieren?




    Eine weitere traurige Geschichte aus dem Commonwealth.




    Francis lernt die selbsternannten "Bitches from the Commonwealth" kennen.

  • Liam Binet betrachtete seine Einträge. Seine Vergleiche, über Synth, welche fliehen wollten und denen er Hilfe zugesichert hatte und gleichzeitig hatte Liam etwas vorbereitet, mit dem er Justin Ayo beschuldigen würde. Er durfte einfach kein Insitutsleiter werden. Wenn er weg wäre, würde das auch Sayokos Position schwächen. Schon jetzt hatte sie die Leitung des SRBs übernommen und war schlimmer als ihr Vater. Er hoffte das sein Vater Alan die Leitung des Instituts übernehmen würde. Vielleicht würde er sogar dafür sorgen, dass Synth die gleichen Rechte erhalten würden, wie Menschen.


    Plötzlich hörte er ein Geräusch an der Tür. Schnell schaltete er das Terminal aus.


    „Dr. Ayo. Es ist mir immer wieder eine Freude.“ Liam versuchte nicht allzu ironisch zu klingen.


    Sie blickte ihn kalt an. „Liam Binet, wir müssen reden.“ Liam hatte das Gefühl, die Luft änderte sich. Er konnte nicht beschreiben wie genau. Als würden plötzlich sämtliche Geräusche verschluckt oder war es nur Dr. Ayos Anwesenheit? Wenn Dr. Ayo den Raum betrat, verhielten sich die Synth anders. Vorsichtiger. Sein Vater sagte mal, sie hätten Angst.


    „Worüber?“ fragte Liam ganz unschuldig.


    „Mir wurde anvertraut, dass du Beweise hast, denen nach mein Vater das Institut gefährdet.“ Das konnte sie nicht wissen. Er hatte mit niemandem darüber gesprochen und die Beweise gut gesichert, sogar eine eigene Verschlüsselung entwickelt. Selbst seinem Vater oder Eva gegenüber hatte er nichts erwähnt.


    Wütend entgegnete er: „„Was würden Sie tun? Sie löschen und hoffen es gibt keine Sicherheitskopie?“


    „Für wie fahrlässig hältst du mich? Mein größtes Problem wäre Dr. Secords Verlust für das SRB.“ Antwortete sie mit spöttischem Gesichtsausdruck. Dr. Secord? Was hatte die damit zu tun?


    „Dr. Secord hat mit den entflohenen Synth nichts zu tun.“ Mist! Hoffentlich wertete sie das nicht als Geständnis.


    „Wenn, würde ich sie nicht als nächsten Institutsleiter einplanen.“ Spielt sie mit mir? War da ein Ausdruck von Wärme?


    „Sie glauben mir?“


    Sayoko nickte: „Warum nicht. Es sind oft die Unauffälligsten.“ Ob sie ihm vielleicht sogar helfen würde? Warum sollte sie? Ob ihr Vater ihr bei irgendwas im Weg war? Wenn etwas die Ayos einte, war es eines: Machtgier. Die gingen über Leichen um ihre Ziele zu erreichen. Synth sind Dreck für sie. Aber wäre er einen Ayo los, könnte er auch den anderen Ayo loswerden.


    Liam hatte das Gefühl eine leise Melodie zu vernehmen….sehr leise, kaum wahrnehmbar. Nun er hatte in letzter Zeit Schlafmangel. Vermutlich bildete er es sich nur sein.


    „Warum Dr. Secord?“ fragte er um die unangenehme Stille und die Melodie zu übertönen.


    „Ich vertraue ihr, die übrigen Fraktionen vertrauen ihr. Sie wäre die wahrscheinlichste Nachfolge.“ *Ich halte meinen Vater immer noch für den besseren Nachfolger, aber hauptsache es wird nicht Justin Ayo.


    „Gut, ich vertraue Ihnen.“ Liam ging zu seinem Terminal und meldete sich an.


    Wieder hatte Liam das Gefühl die Luft war aufgeladen, er bekam leichte Kopfschmerzen. Er hörte, wie Sayoko nach der Herkunft der Beweise fragte.


    Sein Mund bewegte sich. Er redete etwas von einem geheimen Ordner, den er im SRB fand, als er einen Courser zur Reperatur abholte. Irgendwie gab das keinen Zusammenhang. Verdammt, was redete er da?


    Die Melodie wurde immer lauter. „Hören Sie das nicht?“ Ihm wurde eiskalt und übel. Er hob seine Hand und strich Ayoko…..moment Sakura? Nein….wie hieß sie nochmal? Er strich durch ihr Gesicht. „Sie sind so schön….“ Seine Hand erreichte ihr Gesicht nicht. Sie wich zurück, seine Hand zuckte. „Ich mu…..ich….mmmmein Kopf…..“ Das Stechen wurde stärker…“En….schuldigen Sie….mir ist nicht gut, hören Sie die Melodie nicht auch?...“ Sayoko verneinte… „Asso dieee Mateeeerie….Be..wa….wa…wa….eise…gegen Alan….nein nein Juussst…ti…ti..ti…n….sssisinda..“ Was war das? Er konnte seine Zunge nicht mehr richtig bewegen, sie war so schwer….er spürte etwas warmes und sah an sich herunter. Blut lief auf seiner Nase. „Ich…..schulligung…“ Sein Körper sackte zusammen, er fiel vom Stuhl und riss die Augen auf. Er könnte sich nicht mehr bewegen. Die Melodie schrie in seinem Kopf. Das mussten doch auch noch andere hören. Es war unterträglich laut, bis sie plötzlich abbrach und es totenstill in seinem Kopf war.



    Sayoko beugte sich über ihn. Er sah DiMa den Raum betreten. Er fühlte Sayokos warme Hände, die sein Gesicht berührten und seinen Kopf drehten. Dann fühlte er einen Stich und starke Schmerzen. Sein Geist wurde aus dem Körper gerissen und es wurde schwarz um ihn.



    Liam wachte von einem Brennen auf. Unerträgliche Schmerzen. Feuer! Brannte es? Verbrannte er? Glühende Nadeln jagten durch seine Nerven. Er hatte sämtliches Zeitgefühl verloren. Er wollte schreien, um sich schlagen…sein Körper gehorche ihm nicht mehr.


    Er riss die Augen auf und erkannte das SRB. L91-13….was bedeutete das? Es brannte sich ihm ein, das war sein Name. Nein sein Name war doch Liam. War die wahnsinnig? Es gab Vorschriften diesen Reaktionstest schnell und nicht bei Bewusstsein durchzuführen. Sie ließ sich Zeit. Liam wollte den Mund öffnen und protestieren, sie anflehen endlich aufzuhören, aber sein Mund gehorchte nicht. Sie folterte einen Wissenschaftler mitten im SRB und niemand unternahm was? Moment…er konnte kein Mensch sein…ein Mensch würde daran sterben. Wieder spürte er elektrische Schläge durch seinen Körper gehen….es war ein Kribbeln das zu einem schmerzhaften Pulsieren heranschwoll….jeder Reiz in seinem Körper wurde getestet. Er wusste das er nicht mehr atmen konnte, sonst könnte er es spätestens jetzt nicht mehr.


    Endlich war es vorbei. Liam bekam den Befehl aufzustehen, aber er war zu schwach. Er brach zusammen. Sowas passierte manchmal. Ein Glitch am Anfang. Seine Systeme fuhren langsam hoch. Er spürte, wie sein elektronisches Gehirn anfing alles nach und nach zu aktivieren.


    Wieder sah er Sayokos Gesicht in der Nähe. Aber dieses mal weckte sie nichts in ihm. Sonst fühlte er sich zu ihr hingezogen, denn sie war, auch wenn ihr Charakter mies war, eine schöne Frau und Liam hätte gerne einiges mit ihr angestellt. Nur als Synth gab es diese Gefühle nicht mehr. *Was hat sie mir angetan? Was bin ich?*


    Er hörte Sayokos Worte: „Du bist nun ein Synth. Ein Prototyp. Niemand wird dich erkennen auch wenn du deine Augen hast. Versuch erst garnicht mit jemandem außer mir über etwas außer deine aktuellen niederen, einfachen Aufgaben zu sprechen. Ich könnte sehr, sehr böse werden. Du hast erlebt was passiert wenn ich etwas wütend bin. „Bevor du den Boden im SRB wischt, erzähle mir noch genau wie du den Test erlebt hast.“


    „Fehlfunktion“ brachte Liam nur hervor. Sayoko lächelte zufrieden.


    Dr. Secord näherte sich, hinter ihr eine Trage, auf der Eve lag. „Sind Sie fertig? Bevor wir sie zerlegen, sollte ich doch noch eine Fehleranalyse machen.“


    Liam wollte um Hilfe schreien, wollte Alana sagen was passiert ist, aber seine Lippen waren wie versiegelt. Stumm stand er auf, nahm einen Wischmob und fing an das SRB zu reinigen.




    🎵🧺Alles hat ein Ende, nur die Wäsche nicht. 🧺🎵


    I`m slowly breaking and silently screaming.