Chastity-Mae Mather / Schwester Cherenkov

  • Name:
    Chastity-Mae Mather




    Ihr „Kinder des Atoms“ Ordensname ist: Schwester Cherenkov




    Alter:

    Wie alt ist euer Chara? Schaut er seinem Alter entsprechend aus?




    Sie ist eine junge Frau Anfang 20, aber durch Strahlenbrand und einer großen Narbe, sowie schütterem Haar kann man das Alter schwer einschätzen.



    Geschlecht:
    Männlich oder Weiblich?




    Weiblich







    Gruppierung:
    Welcher bekannten Gruppierung aus dem Ödland ist euer Chara zugehörig? Die Stählerne Bruderschaft, Regulatoren, Ranger, Enklave, Supermutanten, Talon Company, Sklavenhändler, Raider, Ghul? Oder ist eurer Chara ein Einzelgänger?




    Kinder des Atoms







    Position:
    Welche Position hat euer Chara? Ist er Soldat? Wissenschaftler? Gefreiter? Ladenbesitzer?






    Sie ist eine einfache Schwester und Missionarin.










    Herkunft:
    Wo kommt euer Char her? Bitte keine Zeitreisenden oder Ähnliches. Bleibt einfach in der post-apokalyptischen Welt.







    Sie kommt aus einer einfachen Farmersfamilie. Ihre Familie war sehr religiös und sie ist die 5 von 7 Kindern. Allerdings musste sie schon früh auf der Farm mitarbeiten.







    Waffen:
    Pistole? Sturmgewehr? Kampfmesser? Nur bitte keine Experimentelle MIRV ;D




    Schrotflinte




    Sichel







    Fähigkeiten:
    Was kann euer Char besonders gut? Woher hat er diese Fähigkeit?




    Sie kennt sich mit Anbau, Viehzucht, Haltbarmachung und der Herstellung von Farmprodukten wie Käse, Butter und Joghurt aus.Sowie Aufbereitung von Tierhäuten und Schafswolle. Außerdem kann sie auf einfachen Feuerstellen kochen und hat Wissen über Heilpflanzen, sowie einfache Versorgungen von Verletzungen.




    Lesen, schreiben und ein bißchen rechnen hat sie von ihren Eltern gelernt. Ihre schulische Bildung geht nicht großartig über die Grundschule hinaus.




    Sie kann sich zwar mit ihrer Schrotflinte und notfalls auch mit der Sichel zur Wehr setzen, aber man kann das nicht mit einer militärischen Ausbildung vergleichen.




    Sie nutzt eher das Wort um sich zur Wehr zu setzen oder sie flüchtet.




    Aussehen:
    Was trägt euer Char? Hat er eine Rüstung? Wie groß ist er? Hat er Narben? Welche Haarfarbe?




    Sie trägt fast immer die Kleidung der Atomkinder. Meistens eher Gewänder und Kutten statt Hosen, da sie der Meinung ist Hosen sind Männerkleidung und für eine Frau gehört es sich nicht Hosen zu tragen.




    Sie hat mehrere Strahlenbrände und eine verheilte Narbe über der Wange. Ihr Haar ist dunkelblond, aber nicht mehr ganz vollständig. Meistens ist sie sehr blass, da die Strahlung schon einiges mit ihrem Blut angestellt haben muss.




    Meistens trägt sie eine Kapuze.







    Persönlichkeit:
    Wie verhält sich euer Charakter gegenüber anderen? Ist er ein lustiger Geselle? Ist er schnell zur Weißglut zu bringen? Ist er verschlossen, egoistisch, ein Draufgänger?




    Sie hat meistens gute Laune. Ist fröhlich und hilfsbereit, selbst wenn sie einen Ungläubigen vor sich hat. Man soll die Hoffnung nie aufgeben, dass er nicht doch noch den Glauben zu Atom findet.




    Sie ist fest im Glauben und selbst in Gefangenschaft verliert sie nicht die Nerven. Atom ist schließlich immer bei ihr. Ihr Vertrauen in ihren Glauben ist fast endlos.




    Dennoch flüchtet sie eher anstatt sich in Gefahr zu begeben und sieht wenn die Lage aussichtslos ist.







    Geschichte:
    Was hat euer Char bis jetzt so alles erlebt? Woher stammt er? Wichtige Wendepunkte in seinem Leben? Familie?







    Chastity wuchs als fünftes Kind in einer einfachen Farmersfamilie in Far Harbour auf. Sie hatten ab und an nur Kontakte in die Außenweld, wenn der Vater oder einer ihrer Brüder mit einem Packbrahmin und ihren Produkten nach Far Harbour reiste um zu handeln. Größtenteils nutzten sie das Meiste um sich selbst versorgen zu können. Wenn die Ernte gut war, wurde sie in Far Harbour verkauft mitsamt Medikamenten, die sie aus Heilpflanzen herstellen konnten.




    Eines Tages bemerkte Chastity eine Beule an ihrem Wangenknochen. Zuerst nahm sie es nicht wirklich ernst, dachte an einen Insektenstich oder ähnliches nur diese Beule vergrößerte sich, fing an zu wuchern, aufzugehen, zu nässen.




    Der Arzt in der Stadt konnte nicht viel tun und um auf dem Festland Hilfe zu suchen, hatte die Familie weder das Geld noch das Wissen zu wem man gehen könnte. Die Beule verursachte ihr immer größere Schmerzen, den sie mit verschiedenen Mitteln betäubte. Dadurch was sie oft müde, konnte nicht mehr so auf der Farm arbeiten wie bisher.




    Durch ihre Unachtsamkeit rannte ein Brahmin weg. Nachdem ihre Eltern sie ausgeschimpft hatten, wurde sie losgeschickt, das Brahmin zu suchen.




    Dabei kam sie in das hochradioaktive Gebiet rund um die Nukleus. Durch die starke Strahlung wurde sie bewusstlos und wachte erst im Nukleus auf.Während ihrer Bewusstlosigkeit war es, als würde Gott zu ihr sprechen. Er sagte, sie sei noch nicht bereit, sie soll sein Wort verkünden, er habe sie auserwählt.




    Noch sei sie nicht soweit neue Universen zu schaffen. Sie war verwirrt….Universen schaffen?




    Atom würde sie heilen, aber dafür soll sie sein Wort verkünden. Atom?







    Sie hörte zuerst die wunderschönen Gesänge und später die Predigt. Ihre Schmerzen waren weg. Dieses ständige Stechen und Pochern in ihrem Kopf war kaum mehr wahrnehmbar. Sie berührte die Stelle des Geschwürs und hatte Schorf und trockene Reste an ihren Fingern. Sie setzte sich auf und sah in eine Reihe freundlicher Gesichter.




    „Wir konnten es einfach rausziehen.“ Sagte eines der freundlichen Gesichter.




    „Wer ist Atom?“ fragte sie.




    „Atom kommt mit den Wolken. Atom ist Erschaffer allen Lebens und nur durch die große Teilung entstehen neue Universen. Das ist der größte Akt der göttlichen atomaren Schöpfung. Wir sind alle Atom und Atom ist in uns. Atom hat dich geheilt. Der große Krieg war keine Zerstörung, er war eine göttliche Offenbarung und Atom hat auch dich gerufen. Wirst du dieser Berufung folgen?“




    Sie wussten es. Und es ist wahr. Sie hat die göttliche Stimme gehört. War das alles falsch; was in der Bibel stand? Vielleicht nicht falsch, aber man hatte es vielleicht anders verstanden.




    Möglicherweise war Jesus ebenfalls schon ein Kind des Atoms.Er heilte Menschen durch Berührung wie auch sie geheilt wurde. Weiß man es ob es nicht schonmal eine Bombe gab?
    So wie sie lebten könnte man das fast mit dem damaligen Jerusalem vergleichen und sie erinnerte sich: Jedes Jahr zu ihrem Geburtstag, erzählte ihre Mutter die Geschichte, wie sie grade im Stall war und dann Wehen bekam und Chastity schließlich auf die Welt brachte.




    Chastity fühlte sich müde, aber so wohl wie schon lange nicht mehr. Sie hörte jedes Wort, was Confessor Martin sprach und wurde immer überzeugter. Schließlich bestritt sie das Ritual und würde eine glühende Schwester des Atoms.




    Sie wurde fortan Schwester Cherenkov von ihren Glaubensgeschwistern genannt. Sie liebte das blaue, schwache Leuchten in der Umgebung und sah überall das göttliche Licht. Sie wusste nicht, wer Cherenkov war, dennoch…




    Sie sah sich als Missionarin, die ihre Kraft im Glauben fand. Sie wollte möglichst jeden friedlich von der göttlichen Macht des Atoms überzeugen.




    Eines Tages ging sie mit zwei weiteren Missionaren nach Far Harbour, aber sie wurden bedroht und gefangen genommen. Man wollte sie hinrichten. Schwester Cherenkov gelang die Flucht und sie versteckte sich auf einem Fischerschiff.




    Wenige Minuten später setzte das Schiff über zum Festland.




    Sie fühlte sich unwohl soweit weg von ihrer Glaubensgemeinschaft zu sein, aber sah dies auch als Chance anderen Glaubensgemeinschaften vom Nukleus zu erzählen und auch im Commonwealth zu predigen.




    Ein großes Projekt von ihr ist es die Bibel umzuschreiben, wie es denn damals wirklich gewesen ist.




    „Am Anfang gab es Atom und es teilte sich, woraus mehrere Universen entsanden, so auch unseres….“




    Sie möchte Atom nah sein. Sie hat von einem havarierten Kraftwerk in der Nähe von Sanctuary gehört, weshalb sie sich zuerst dorthin begibt. Sie plant dort einen kleinen Tempel einzurichten und eventuell sogar eine eigene Gemeinde aus Missionaren ins Leben zu rufen.




    „Atoms strahlende Missionare.“

    🎵🧺Alles hat ein Ende, nur die Wäsche nicht. 🧺🎵


    I`m slowly breaking and silently screaming.


    Never without my bucket <3<3<3 🪣 <3<3<3 !


    ł ⱧɆ₳Ɽ ɎØɄ,₥Ɏ ĐɆ₳Ɽ:skull:

    Einmal editiert, zuletzt von kerngesund ()

  • Die Beispiele hättest du aus dem Charakterbogen löschen können ;)

    Hab nix zu meckern, is alles da, spannende Geschichte. Viel Spass im RP. Bei Fragen einfach in den Diskussionen Thread. Wirst so bald als möglich von nem Admin fürs RP freigeschaltet.

    >>> Spiel Fallout! <<<

    ^— keine Mods nötig, ohne lästige technische Probleme, alles was Du immer im Spiel haben wolltest —^

    Die Grenzen setzt nur Deine Fantasie!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!