Zenimax von Microsoft gekauft

  • @zitres

    Kann ich tatsächlich nicht nachvollziehen. Was hat Microsoft den bisher gutes getan? Alle ihre Titel sind nur auf Mikrotransaktionen aus und ihr Gamepass ist ihre eigentliche Next Gen Konsole. Die Xbox One X ist dafür nur die Plattform, wobei hier auch Windows 10 voll anvisiert wird.


    Ubisoft war in dem Video nur stellvertretend, wobei sie bei AC Odyssey noch ein "akzeptables" Maß in Punkto Mikrotransaktionen umgesetzt haben - Denn dort war beim besten Willen kein Grind notwendig.


    Sony kauft schon seit längerem keine Studios mehr - Und absolut alle ihre Exklusiven Titel kommen ohne Mikrotransaktionen aus. Der Gamepass ist auch in meinen Augen der Anfang vom Ende der Gaming Branche.


    Nach der bereits teils katstrophalen Qualität und Innovation von Videospielen ist eine "Vernetflixung" der Industrie der letzte Schritt in das Verderben.


    Gerade deshalb finde ich die kommende Generation so uninteressant wie nie zuvor. Technisch wird es auch keine 4k@60 FPS Generation, maximal ein erneuter Zwischenschritt. Und durch Dinge wie einen Gamepass, ist bei mir sämtliches Interesse raus.

  • Alle ihre Titel sind nur auf Mikrotransaktionen aus

    Ne, stimmt einfach nicht wirklich.

    Der Trend ist da, ja, sowas wie Forza Horizon 4 ist darauf getrimmt, aber ich hab jetzt nicht bei The Outer Worls, Age of Empires oder We Happy Few was davon gesehen. Natürlich ist das ein Trend, aber das ist definitiv bei Microsoft nicht so radikal wie in anderen Spielen. Hast du dir mal EAs Resterampe oder den Quatsch angesehen was 2K da abzieht? Dagegen sind selbst die "schlimmsten" Microsoft-Titel nix.


    Ich gebe dir recht, die neuen Konsolen sind extrem unterinterssant. Aber was mich als Nicht-Konsolenbesitzer am meisten ankotzt das ich wirklich nie einen Sony Exklusivtitel spielen kann. Microsoft hat mit der Umgestaltung des Ökosystems und der Vernetzlixung wenigstens eine gewisse Freiheit geschaffen, die wirklich jedem erlaubt die Spiele zu spielen, bald sogar auf Android und iOS mit AAA-Titeln im Streaming.


    Was mir viel wichtiger ist: Die Studios haben unter Microsofts Ägide wohl weiter ihre kreative Freiheit. Das ist ja immer das erste was bei EA passiert, Übernahme, Abwicklung, Auflösung. Die vielen Studios die schon so lange bei MS untergebracht sind beweisen es. Selbst Publisher die nicht darauf angewiesen sind, wie Paradox machen beim Gamepass mit und nehmen damit die Vernetflixung in Kauf.


    Es ist am Ende sowieso Wurscht, weil um ganz ehrlich zu sein ich hasse Gaming einfach immer mehr. Es verkommt alles. Nintendo macht trotz super toller Titel eine Service-Wüste, Steam ist auch nicht mehr das was es mal war, die Pest namens Epic Games, finanziert von den Chinesen, greift um sich und hat Exklusivtitel auf PC um die man nicht drum rum kommen kann, Sony hält an altmodischer Hardwareexklusivität fest und was PC Gaming allgemein angeht scheinen die Trends vor allem zu billigen Multiplayer Titeln zu gehen. Ubisoft, Activision und EA sind nach wie vor gierig wie eh und je und nix bremst sie. Da ist Microsoft mit Netflix-Stil und der Option extrem schnell mal was anzutesten doch eher positiv und dafür nehm ich auch mal den total beschissenen verbuggten Launcher in kauf.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Sorry, beim besten Willen, das Video ist ein reinste Shitpost schlechthin. Da baut sich jemand wirklich die Welt wie er sie gerne hätte. Alleine chronologisch sind die meisten Argumente kilometerweit hergeholt. Da wird Ubisoft mit Microsoft vergleichen, Mikrotransaktionen werden als Argumente gebracht, mit Umsetzungen die es so nicht gab und Szenarien gebaut die es auch nicht so gibt. Man merkt dem Video auch wirklich an das der nicht mehr Ahnung als jeder durchschnittspieler hat. Dasseble Video könnte man im übrigen auch über Sony drehen, die genauso Studios aufkaufen und exklusive Titel bauen.


    Mir machen bei der aktuellen andere Tendenzen in der Spieleindustrie mehr Sorgen, Microsofts Gamepass ist definitiv keiner davon.

    Ja das wirkt echt etwas einseitig. Das Qualitätsargument, das er bei Sony für Last of Us aufmacht, lässt sich bei Microsoft wohl auch für Hellblade aufmachen. Auch blendet er aus dass Sony exklusive Spiele wie Uncharted und Last of Us ebenfalls Mikrotransaktionen haben.

  • Was mir viel wichtiger ist: Die Studios haben unter Microsofts Ägide wohl weiter ihre kreative Freiheit. Das ist ja immer das erste was bei EA passiert, Übernahme, Abwicklung, Auflösung. Die vielen Studios die schon so lange bei MS untergebracht sind beweisen es.

    Das aktuellste Beispiel dafür dürfte Grounded von Obsidian sein. Angefangen als ein 4-Mann-Projekt innerhalb des Studios, hat Microsoft dem bei der Übernahme keinen Riegel vorgeschoben - im Gegenteil. Und das ist ein Nischentitel. Grounded befindet sich zwar im Early Access, aber es hat das Potenzial dazu, eines der besten Survivalspiele auf dem Markt zu werden. Es ist endlich einmal ein Spiel, das frische Ideen in das ausgelutschte Genre bringt.


    Das Spiel ist meilenweit von dem "mikrotransaktionsverseuchten" Einheitsbrei entfernt, der hier herauf beschworen wird. Ein weiteres Beispiel sind die beiden Ori-Spiele von Moon Studios, die mit Abstand zu den besten Jump-’n’-Run-Spielen auf dem Markt gehören. Auch hier: Nische. Teilweise bockschwer, aber mit einer Story, die unter die Haut geht. Hellblade: Senua's Sacrifice wurde ja bereits genannt, ebenfalls ein extrem gutes Spiel - Nische, ohne Mikrotransaktionen. Man sollte sich schon einen umfassenden Überblick über die Spiele aus dem Hause Microsoft verschaffen und nicht nur die Dinge herauspicken, die die eigene Argumentation unterstreichen.


    Und welche Glaskugel hat vorhergesagt, dass Microsoft Spielekäufe mit dem Gamepass abschaffen möchte?

    Dass man die Spiele im Gamepass kaufen kann, sollte doch bekannt sein. Ich kenne viele Leute, die den Pass nutzen und fast alle davon haben sich Spiele daraus auch gekauft, wenn sie ihnen gefallen haben. Das trifft auch auf mich zu, erst gestern habe ich mir Katana ZERO gekauft, nachdem ich es ein paar Stunden angespielt hatte. The Outer Worlds habe ich mir auch gekauft, außerdem noch haufenweise Indie-Titel. Viele davon hätte ich niemals auf dem Schirm gehabt, wenn ich ihnen nicht vorher im Gamepass eine Chance gegeben hätte.

    I really want to know how the Big One started. What idiot fired first? Why? What the hell did they think they'd gain?
    -Deacon-