Die Zeit des großen Krieges

  • Hallo an alle :)


    Ich finde Geschichten, in denen es sich um den großen Krieg handelt, super spannend, und da habe ich mir mal so Gedacht, das ich selber eine Geschichte schreiben könnte

    Ich mag es einfach, über Sachen zu Spekulieren, also habe ich mir Gedacht, das ich aus der kalten einfach mal eine Geschichte über den großen Krieg schreibe :)

    In meiner Geschichte geht es um einen überlebenden des großen Krieges in Deutschland

    Das ist meine erste Geschichte, also seid bitte nicht so Streng mit der Auswertung ;)

    So, genug gelabert, ich fange jetzt an ;)




    Die Zeit des großen Krieges
    nuke

    Es hat niemand damit gerechnet...

    Ich weiß noch, wie ich von den Sirenen draußen aus meinem Schlaf gerissen wurde...

    Sofort bin ich zu meinem Fernseher gerannt, um zu sehen, was los ist...

    Es lief zuerst eine Sendung, die dann aber durch die MoWaS unterbrochen wurde...

    Es hieß, es seinen 5 Atomare Sprengköpfe von Nordkorea im Anflug auf Deutschland, und der Amerikanische Präsident hat den Befehl zum Gegenschlag gegeben...

    Ab diesem Moment wusste ich, das wir alle Verloren seien...

    Ich habe mir Konserven, Trinkwasser und Kleidung geschnappt, und bin damit in den Keller gerannt.

    Auf dem Weg zum Keller wurde es draußen mit einem Schlag hell.

    Eine Atombombe traf den Norden der Stadt, zum glück war mein Fenster in Richtung Süden ausgerichtet.

    Wenige Sekunden, nachdem alles hell wurde, gab es einen mächtigen Knall.

    Zum Glück war ich schon im Keller. Ob ich hier unten überleben werde, weiß ich nicht.

    Ich habe erstmal einen kleinen Vorrat, der scheinbar für mehrere Tage reichen wird. Ich werde erstmal unten bleiben, bis sich der Fallout gelegt hat.

    Nach 14 Tagen habe ich einen Blick an die Oberfläche Riskiert. Alles Tod. Alles Zerstört. Alles Verbrannt.

    Ich muss erstmal nach Vorräten suchen, ich brauche neues Wasser, neue Nahrung und einen Strahlenschutzanzug.

    Es ist ziemlich Kalt an der Oberfläche, und es ist alles Dunkel. Das ist der Nukleare Winter.

    Ich weiß nicht, warum es erst soweit kommen musste, das wir uns selber zerstören...

    Ich bin zu einem bekannten gegangen, der Sogenannter "Prapper" war.

    Leider war er zu dem Zeitpunkt des Angriffes in der Stadt unterwegs, und hat es somit nicht überlebt.

    In seinem Haus fand ich einen Strahlenschutzanzug, Waffen, frisches Wasser und Nahrungsmittel.

    Leider war sein Haus ziemlich Stark beschädigt, sodass ich kein richtigen Unterschlupf in diesem Haus fand.

    Ich habe mich mit dem frischen Wasser gewaschen, zog den Strahlenschutzanzug an, packte die Lebensmittel in meinem Rucksack bewaffnete mich und zog los.

    Es ist ein gruseliger Anblick, alles ist verbrannt, verstrahlt und Tod.

    Und dazu kommt noch die kälte und die Dunkelheit des Nuklearen Winters. Auf meinem Weg in Richtung Wald kam ich an einigen Mutierten Tieren vorbei...

    Die einen Tiere haben auf nichts reagiert, nicht mal Berührungen, und die anderen Tiere warn Aggressiv und haben mich angegriffen.

    Ich habe den Wald erreicht, auf meinem ganzen Weg bin ich an keinen überlebenden vorbeigekommen.

    Im Wald habe ich erstmal einen Unterschlupf gebaut, und ein Feuer entfacht.

    Ernährt habe ich mich Hauptsächlich von Pflanzen.

    Ab und zu ziehe ich in die Stadt und hole mir Vorräte. Bis auf ein par Mutierte Tiere Läuft mir nichts über den Weg. Keine überlebenden.

    So langsam glaube ich, das ich der einzige überlebende der Stadt war.

    Die Strahlung ist in der Stadt immer noch ziemlich hoch, obwohl der Einschlag 5 Monate zurück liegt.

    Deshalb habe ich mein Lager in meinem Wald aufgebaut, wo die Strahlung nicht ganz so hoch ist. Ich habe mit der Zeit auch schon eine Methode entdeckt, um meine Nahrung zu entstrahlen. Und um Wasser zu filtern.

    Ich finde, mir geht es den Umständen entsprechend ziemlich gut. Ob das eine dauerhafte Lösung ist, weiß ich nicht.

    Aber auf jeden fall eine Vorübergehende Lösung.









    Das war meine erste Geschichte, ich hoffe sie hat euch gefallen :)

    Ich freue mich über Verbesserungsvorschläge, Meinungen, Kritik und Lob :)

    Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend :hi1:

    Viele Menschen haben Angst vor der Apokalypse, sie denken, es wäre das Aus, aber am Ende ist die Apokalypse ein Neustart in eine neue und bessere Welt :whistling: