Welche Fraktion wählt ihr?

  • ein Mitglied kommt auch in Fallout 4

    Das hab ich bisher leider wohl übersehen. *grübel


    Obwohl....jetzt wo du es sagst, das könnte der eine von den Kindern des Atoms sein. Im Gespräch sagt er, dass er Enclave Mitglied war.

    🎵🧺Alles hat ein Ende, nur die Wäsche nicht. 🧺🎵


    I`m slowly breaking and silently screaming.

  • Ich denke immer das die Enclave viel zu lange her ist bei Fallout 4, aber ich muß gestehen, dass ich mich eigentlich nie mit Zeitlinien beschäftige oder nur ganz selten....

    🎵🧺Alles hat ein Ende, nur die Wäsche nicht. 🧺🎵


    I`m slowly breaking and silently screaming.

  • BoS kommt in jedem Teil vor, aber die verschiedenen Untergruppen der BoS unterscheiden sich stark.

    Ich glaube, die Bruderschaft ist auch die einzige Partei, wo Bethesda ein Extra Spiel entwickelt hat, oder?

    "Fallout Steel of Brotherhood" müsste es heißen.

    Sogar in Fallout Shelter kann man in einer Erkundungsmission ein Mitglied von der Bruderschaft sehen.

  • Bin eigentlich fast in jedem Gameplay Fraktionslos unterwegs und helfe ihnen nur wenn es einen Vorteil für meinen Charakter bringt.


    Realistisch gesehen ist die Republik Neu Kalifornien am ehesten dran die Welt wieder nach der alten aufzubauen, sind aber dazu verdammt die selben alten Fehler wie die Menschen vor dem Krieg zu machen. Übertriebene Bürokratie, zu hohe steuern. Das Konzept ist gut und sie sind von den zahlen hier sehr überlegen, aber für diese Truppe würde ich mich nicht entscheiden.


    Die Bruderschaft schützt die Menschheit vor den Fehlern der Vorgänger indem sie deren Technologie bergen und schützen, tun aber dennoch so als seihen sie besser und behandeln Aussenstehende nicht gut (abgesehen von der Lyons Pride).


    Caesars Legion ist ein abstraktes Konzept was auf einer Seite Sinn ergibt. Caesar zitierte recht gut, dass das alte Imperium von Rom die bisher stabilste Zivilisation war und will die Welt nun wieder so schaffen, doch im Endeffekt hat diese Idee nichts in solch einer Welt verloren und die Umsetzung war auch eher miserabel.


    Die Minutemen sind die typischen "Good Guys" die halt viel Potenzial haben zu einer militärischen Supermacht zu werden, dennoch bezweifle ich dass sie das Potenzial haben die Welt oder Amerika neu aufzubauen und beschränken sich eher nur aufs Commonwealth.


    Das Institut ist sogesehen wirklich eine verdammt gute Alternative wenn sie deren Schwerpunkt darauf liegen würde das Leben oberhalb zu verbessern, doch wie man es auch in der echten Welt kennt sind die restlichen überlebenden des Commonwealths für sie nichts weiter als Versuchskaninchen und betrachten Verluste als gescheitertes Experiment. Eine Fraktion ohne Seele und das ist trotz der überlegenen Technologie zum Scheitern verurteilt aufgrund falscher Führung.


    Railroad ist naja um ehrlich zu sein ziemlich unnötig. Sie sind lustig, macht Spaß mit denen abzuhängen aber sie beziehen sich ja nur darauf Synths zu retten und arbeiten im verborgenen. Keine gute Fraktion um etwas großes verändern zu wollen.


    Zu den anderen hab ich wie bei der Railroad nicht viel zu sagen.