Fallout 76 - Umgang mit Cheatern und Hackern

  • http://www.pcgames.de/Fallout-…-hacker-bethesda-1268736/


    So wie ich das Leider befürchtet hatte.


    Grundsätzlich gilt : Wenn es jetzt nicht gesichert ist , dann ist es zuspät , da bereits modder schon nachweislich die *ersten* Mods auf den Weg gebracht haben sollte klar sein das die auch für Hacks gilt.

    Was ist schon ein Manne wert , der außer sich sonst garnicht's ehrt , der sein Haupt niemals in Demut neigt und Unrecht sieht und es verschweigt , den müsst er auch das größte geben ,aufrecht schied er aus dem Leben , den was ist seine Wenigkeit , für Freiheit , Recht und Einigkeit.

  • Hatte gestern so einen Typen. War südlich Richtung Forschungsstation unterwegs. Hab die Firma durchsucht und ein Lvl. 14 schoß auf mich. Und ich hab zurückgeschossen und der Typ wollte einfach nicht draufgehen. Trotz Jagdgewehr und zig Headshots. Am Ende bin ich draufgegangen und als ich mich rächen wollte wurden die Server gekappt. :(

  • ein Lvl. 14 schoß auf mich. Und ich hab zurückgeschossen und der Typ wollte einfach nicht draufgehen.

    Möglicherweise war er im Pazifisten-Modus?
    Auch darf man bei sowas leider den Faktor Latenzzeiten (Ping) nicht vergessen.
    Es muss also nicht zwingend, gleich ein Hacker oder Cheater gewesen sein.
    Generell ist das Thema PVP in FO76 sehr Fragwürdig.

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Deshalb schießt er auf mich zuerst ? Das würde für mich den Pazifistenmodus sofort aufheben, wenn einer absichtlich auf mich schießt. Und das war Absicht! Und ich habe mich dann erst gewehrt als er nicht aufgehört hat auf mich zu schießen..

  • Wie gesagt, solche Situationen sind schwer zu analysieren, und können viele Ursachen haben.

    Es ist immer "leicht" jemanden als "Cheater" zu bezeichnen, wenn Dinge unstimmig sind.

    Möglich, das es sich hier um eine Art Mod/Cheat handelte, aber eben auf Grund der Zahlreichen Bugs, und Technischen Umstände lange nicht garantiert.

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Cheater vom Spielgefühl her zu bestimmen ist eine sehr schwierige Sache. Wenn hier nichts offensichtliches erkennbar ist, so kann man die fast nur über Tools (also Bethesda) entlarven.

    Mein Gott, was bin ich teilweise als Cheater beschimpft worden als ich damals ständig in Doom3 Multiplayer unterwegs war. Aber für das Game hatte ich irgendwie ein Händchen, kannte die Maps und durch die viele Übung hatte ich auch eine sehr gute Reaktion und Aiming. Außerdem konnte ich mich schnell den Situationen anpassen und hatte ein sehr gutes Zeitgefühl für das respawnen der Items. Ich war damals bestimmt einer der Top-Player (während mich heute wahrscheinlich jeder Noob mit der Pistole umklatschen würde :dead:)

    "I understand you're the most hardcore guy in the wastes."
    "Yes, yes I am."
    "What's that?"
    "My bobblehead collection."
    "And those?"
    "My comic books."
    "Hmm."

  • Möglicherweise war er im Pazifisten-Modus?

    Noch mal für mein Verständnis: Wenn ich in den Pazifisten-Modus einschalte, dann kann ich niemanden verletzten, nicht mal dieses Anklopfen funktioniert. So kann ich vermeiden, dass ich im hektischen Gefecht aus Versehen einen anderen Spieler ungewollt herausfordere.


    Spieler, die nicht im Pazifisten Modus sind, können mich aber trotzdem verletzten.

    Stimmt das so?


    Bezüglich Cheats: Ja, es wird Cheats ohne Ende geben denke ich. Aufgrund der geringen Anzahl an Spielern wirkt sich das hoffentlich nicht so stark aus. Schlimm für mich wären Baucheats, wenn Leute z.B. die Landschaft vollspammen könnten mit irgendeinem Mist.


    Bei GTA Online konnten Cheater z.B. überall Windräder hinstellen, obwohl dieses Spiel nicht mal einen Baumodus hat. Maximal unimmersiv :(

  • Das macht das ganze nun etwas undurchsichtig. Ich hoffe einfach das jene, die sich Vorteile dadurch verschaffen, einfach schnell die Lust am Spiel verlieren und Bethesda, irgendwann, eine Möglichkeit findet dies zu unterbinden. Andere Ko-Op Spiele schaffen das ja auch.


    Zur eigentlichen Frage wie man damit umgeht. Man muss damit leben. Natürlich wäre eine schwemme an Super Mods tödlich für den Spielspaß und man selbst gerät dann in Versuchung sich ebenfalls Vorteile zu erschleichen. Aber da kann man nur an sich selbst appellieren und sich davon nicht unterkriegen lassen. Spätestens wenn es Private Server gibt ist das Problem keines mit dem man sich zwangsläufig befassen muss.


    Ich bleibe daher entspannt und warte auf die Dinge die da kommen.

  • Stan_Cartman , wenn du den Pazifist Modus aktivierst kannst du keinen gegnerischen Spieler mehr angreifen.


    ( ist auch gut bei Werkstatt Events etc.Bin in der ersten Beta in ein Verteidige die Werkstatt Event reingelaufen. LvL 7 und die Gegner waren Lvl 14 und kamen zu zehnt. Wir waren zu dritt aber keine Gruppe. Der Besitzer der Werkstatt hatte so an die 20 Türme gebaut. Ich also mittenrein ,schmeiss ne Baseballgranate und hab nich gesehen das da nen Turm stand. Nächste Aktion der Türme war mich aufs Fadenkreuz nehmen.)


    Nur das schützt dich halt nicht vor anderen Spielern. Die können dich immer noch angreifen.

  • Ich denke eher das sich solche Bot Programme eher dann danach richten werden die *Boss* Npc mit einem Schuss zu erledigen , weil PvP sich ja hier nicht lohnt.


    Nur halt das wie bereits erwähnt leider einer der Kritikpunkte war die ich befürchtet hatte....

    Was ist schon ein Manne wert , der außer sich sonst garnicht's ehrt , der sein Haupt niemals in Demut neigt und Unrecht sieht und es verschweigt , den müsst er auch das größte geben ,aufrecht schied er aus dem Leben , den was ist seine Wenigkeit , für Freiheit , Recht und Einigkeit.

  • da bereits modder schon nachweislich die *ersten* Mods auf den Weg gebracht haben

    Das was ich bisher gefunden habe waren alles nur retextures ?


    Einen cheat über den klassischen Weg wie einen mod zu implementieren wird kaum möglich sein, da die Spielrelevanten Sachen nunmal vom Server gesteuert werden, auf den man keinen zugriff hat.

    Alles was man bei sich am Spiel also ändert, hat lediglich (grafischen) Einfluss aufs eigene Spiel.


    Ich sehe aufgrund der Modbarkeit und auch der verfügbaren Tools für die Engine keine "Vereinfachung" für Cheater,

    einfach weil man an den Datenaustausch zwischen Client und Server per "mod" nicht rankommt.

    Im Endeffekt dürfte der Aufwand einen cheat für FO76 zu bauen ähnlich groß sein wie für Vergleichbare andere Spiele.

  • Datenaustausch zwischen Client und Server per "mod" nicht rankommt.

    Wenn der Datenaustausch nicht verschlüsselt und irgendwie signiert ist (bin kein Experte), dann kommen schlaue Leute da schon ran. Bei PUBG z.B. wurden die unverschlüsselten Pakete zwischen Client und Server einfach über einen weiteren Rechner geleitet, der die Standorte der anderen Spieler extrahiert hat, ohne dass irgendein Cheattool auf Client oder Server das bemerken kann. So können Cheater eine Echtzeitkarte mit allen Standorten der anderen Spieler sehen. Gut, für FO76 ist das kein Vorteil :)


    Angeblich kann man bei FO76 z.B. einen disconnect für andere Spieler an den Server senden. So was hätte gewaltiges Grieferpotential.

    Was alles clientseitig läuft ist imho noch nicht so klar. Gut möglich, dass doch recht viel clientseitig läuft, denn es wurde ja eine Singleplayer Engine mit "Multiplayercode" aufgerüstet und nicht auf der grünen Wiese eine Multiplayerumgebung geschaffen.


    Im Endeffekt dürfte der Aufwand einen cheat für FO76 zu bauen ähnlich groß sein wie für Vergleichbare andere Spiele.

    Wenn die Cheatmechaniken genauso leicht zugänglich sind wie die Moddingoptionen bei FO4, dann stimmt das nicht.


    Bei FO4 war es mir ohne Kenntnisse von Programmierung, Spieleentwicklung usw. (abgesehen von C64er Basic und Excel VBA) relativ einfach möglich, meine eigenen Mods zu erstellen. Die Engine, die Tools, die Dokumentation, die Community, das alles ist sehr offen und zugänglich.

    Bei GTA V habe ich nach einigen Stunden entnervt aufgegeben, fertige Mods im Spiel zu aktivieren ;)

    Sollte der Aufwand für Cheats im gleichen Verhältnis stehen wie bei den Mods, dann wird es interessant.


    Im Nexus sind Mods für Fo76 wohl noch nicht erlaubt, insbesondere keine Ports zwischen den Spielen. Eine entsprechende Kommunikation der Plattformbetreiber findet man in den Foren.

    Da steht also ein Heer an (mehr oder weniger begabten) Moddern bereit, denen ein Maulkorb verpasst wurde. Wenn die sich jetzt auf die dunkle Seite der Macht schlagen.... ;)

  • Wenn die Cheatmechaniken genauso leicht zugänglich sind wie die Moddingoptionen bei FO4

    Und genau das ist der knackpunkt.

    Mit dem CK, egal ob man irgenwann ein eigenes für FO76 bekommt, oder einfach das für FO4 ummodelt damit es mit FO76 funktioniert, kommt man an die interssanten Sachen nicht ran.

    Bei Xedit ist es das selbe.

    Wenn der Datenaustausch nicht verschlüsselt und irgendwie signiert ist (bin kein Experte), dann kommen schlaue Leute da schon ran.

    Klar kommt man da dran.

    Um da aber dran zu kommen muss man so ziemlich exact das gleiche machen wie die Silverlock leute um ihren ScriptExtender zu machen.

    Das ist also nichts was irgendwer "mal eben" in der Mittagspause macht, und für 98% der modding community nicht drin.


    Da steht also ein Heer an (mehr oder weniger begabten) Moddern bereit, denen ein Maulkorb verpasst wurde. Wenn die sich jetzt auf die dunkle Seite der Macht schlagen.... ;)

    Nachdem was ich so mitbekomme steht da kein Heer... eher ein einzelner Zug.

    Das interesse an FO76 seitens der Mod Authoren ist sehr gering.

    Hauptsächlich die die bereits CC content für FO4 produziert haben scheinen interessiert.

    Und die sind, meiner Einschätzung nach, weder gewillt noch in der Lage einen cheat für FO76 zu bauen.


    Letzten endes wird es für FO76 nicht mehr, aber auch nicht weniger cheats als für andere Spiele auch geben,

    das Thema modding wird in der hinsicht meiner Meinung nach falsch eingeschätzt.

  • Wer die Fallout Historie und das Modding kennt weiß halt wie leicht zugänglich Bethesda Spiele sind .


    Bestes Beispiel für ein Spiel was die selben Fehler machte wie Fallout 76 ist The Division , hier haben die Entwickler halt am Anfang gelogen , es war kein Cheatschutz vorhanden.


    Ergebnis war , das The Division erst nach knapp einem Jahr und großem Hosen runterlassen von Massiv halbwegs was gegen Hacktools unternehmen konnte.

    Trotzdem war dort das Kind in den Brunnen gefallen und der PvP Part gilt als weitgehend gescheitert in dem ersten Teil.

    Für den 2 Teil haben sie dazu gelernt und haben von vorne rein ein Cheatschutz implemtiert.

    Was ist schon ein Manne wert , der außer sich sonst garnicht's ehrt , der sein Haupt niemals in Demut neigt und Unrecht sieht und es verschweigt , den müsst er auch das größte geben ,aufrecht schied er aus dem Leben , den was ist seine Wenigkeit , für Freiheit , Recht und Einigkeit.

  • Kaum zwei Tage draußen, schon fliegen die Atombomben wie alten Socken durch die Gegend:

    https://www.gamepro.de/artikel…odes-knacken,3337171.html

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Auch wenn solche Hacks natürlich das ganze Spiel versauen können, so finde ich solche Berichte etwas überdramatisiert.
    Ebenso wie diese TGM-Mods etc.

    Wenn es "SO" schlimm wäre, wie zuweilen berichtet wird, müssten die Auswirkungen viel deutlicher für die Spieler spürbar sein.
    Und ich selbst habe noch keines der Fälle erlebt. OK.. der TGM kann mir beinahe Egal sein, da ich mich ohnehin auf kein PVP einlassen würde. (Ich boykotiere den PVP so gut es geht.)


    Ich möchte damit nicht behaupten, das diese Dinge ein ernstes Problem sein können.

    Aber noch kann man mehr oder weniger von Einzelfällen ausgehen.

    Die deutliche Mehrheit der Spieler scheint mir nach meinen Erfahrungen ehr "vernünftig", und tendieren meist ehr zu Helfen als "Arschloch" zu sein.


    Bezüglich der Abschuss-Codes verstehe ich allerdings auch nicht, warum man das überhaupt so gelöst hat, und nicht als Quest-Relevante Gegenstände die Fest verknüpft sind, und nicht "erraten" werden können/müssen.
    Aber ok. Vielleicht bin ich selbst auch noch viel zu Weit vom "Lategame" entfernt um da sinnvoll mitreden zu können.

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1