Forum-Klima

  • Ich habe übrigens schon ziemlich böse Mails wegen sowas bekommen. In zwei Fällen stellte sich aber raus, dass ich einfach mal wieder ohne Sehhilfe und mit meinen Holzhacker-Fingern das Mobiltelefon bedient habe und einfach daneben gedrückt habe und aus dem Like plötzlich ein Dislike wurde. :D


    Wie gesagt, einfach nicht viel drauf geben. Das Feature soll in erster Linie dazu dienen wirklich toxisches Verhalten zu bestrafen, was bisher ganz gut geklappt hat.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Da ich den Beitrag erst suchen musste war es scheinbar nichts all zu gravierendes sondern nur ein Ausdruck eines gewissen Missfallens.

    So ist es für mich auch einfach so das ein Dislike zwar Missfallen Ausdrückt ich aber keine Lust habe dafür extra einen neuen Beitrag zu erstellen.


    In diesem Fall war es die Kombination aus einem Beitrag der sowohl offtopic war, als auch einen (nicht verborgenen) Spoiler beinhaltete.

  • Moin moin und vielen Dank für eure Antworten :) recht habt ihr ^^


    Nun kann ich es auch besser nachvollziehen... Und nochmal sorry, wollte wirklich keinem zu nahe treten!


    Wegen OffTopic - ich habe nur meinen eigenen vorherigen Beitrag erläutern wollen...

    Wegen Spoiler - das Bild zeigt einen Felsen auf dem zwei Leichen liegen, in Fallout 76 sind alle menschlichen NPCs tot...

  • Trotzdem ist es das Ende eine der besseren Quests aus Fallout 76 und auch mit dem Ende alle sind tot kann es verschiedene Wendungen geben. Es währe ja auch nicht soviel Aufwand gewesen einfach das Bild in einen Spoiler zu setzen.


    Und zu Offtopic:

    Du hättest ja außerdem auch die Kette fortführen können dann währe es (für mich) nicht so störend gewesen.

  • Das schlimmste Wort in meinem Beitrag war "Anspruchslosigkeit". Damit muss man in jeder beliebigen Diskussion umgehen können, aber vor allem, wenn es um ein Game geht mit einem Metacritic-Durchschnitt von 53 geht(eigentlich zu hoch, weil ein paar wenige "Game-Journalisten" zu anspruchslos waren). Es gibt deswegen nichts, für was ich mich entschuldigen müsste. Verlangen... LOL.

  • PixelMurder


    Ich habe deinen Beitrag jetzt in diesen Thread verschoben, nachdem ich ja in meinem Post klar gesagt hatte, dass die Diskussion beendet ist. Hier können sich nun auch die anderen User dazu äußern.

    Nach meinem Verständnis spielt es keine Rolle, wie gut oder schlecht ein Spiel bei Metacritic dasteht. Dein Post war eindeutig bissig und du hast deine Meinung nicht zum ersten Mal auf diese Art vertreten. Wenn es für dich zu einer normalen Diskussion dazu gehört, dass man seinem Gesprächspartner mit "Soll ich jetzt deine Anspruchslosigkeit bewundern?" entgegen tritt, dann ist das traurig. Es geht nicht um das Wort an sich, sondern um den Kontext. In meinem Augen entziehen solche Aussagen einer Diskussion jegliche Grundlage, weil es so aussieht, als ob einem die Argumente ausgehen und man deswegen gezwungen ist, auf dieses Niveau zu rutschen.

    I really want to know how the Big One started. What idiot fired first? Why? What the hell did they think they'd gain?
    -Deacon-

  • Ich kann jemanden beleidigen und abwerten ohne ein einziges schlimmes Wort zu benutzen ;) Die Aussage an einzelnen Wörtern festzumachen ist nicht sehr sinnvoll, es kommt immer auf den Kontext drauf an.


    Ich glaube niemand macht dir das Recht streitig Fallout76 Scheisse zu finden. Und von mir aus kannst du das auch 10x am Tag hier reinschreiben, ich muss mich ja dabei nicht beteiligen.

    Dass du aber alle die nicht deiner Meinung sind abwertend behandelst und nur deine eigene Meinung als akzeptabel zulässt, finden halt manche, auch ich, störend.

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

  • Naja, ich weiß nicht ganz wie ich es möglichst diplomatisch ausdrücken kann, aber ich finde Pixelmurder hat in der Sache irgendwie recht.


    Auf die Gefahr hin das ich mir Unverständnis, Zorn und Dislikes an Land ziehe, muss ich ihm einfach recht geben. Die Entwickler haben ein technisch miserables Produkt herrausgebracht. Schön wäre gewesen, dass es wegen des technisch desolaten Zustands und der Unansgereiftheit keiner gekauft hätte, aber es wurde nun mal gekauft. Das man dann ein wenig auf die Leute sauer ist, die den Quark finanzieren und damit verantworten, dass es so desolat weitergeht, kann ich ein kleines Stück nachvollziehen. Aber dann hört es bei mir schon auf mit dem Verständnis, denn wir sind hier nun mal ein Fan-Forum und ganz egal wie schlecht ein Ableger sein mag, er gehört dazu und er wird gekauft. Der Fan steht da auch ein wenig zwischen Baum und Borke. Will er mit gutem gewissen seine Marke retten, in dem er den neusten Teil nicht kauft, wird er nie erfahren warum dieser eigentlich solche schlechten Kritiken bekommen hat. Also muss er es kaufen um seine Lieblingsmarke objektiv beurteilen zu können.


    Ich habe immer einen recht guten Vergleich zu Star Wars gehabt, denn da gab es ähnliche Debatten. Grade die Animationsserien und die letzten beiden Kinofilme haben massive Kritik bekommen und viele der alten Fans haben sich abgewendet, aber es gab auch einige die meinten alles wo das Label drauf klebe sei von Natur aus gut, egal was alle anderen sagen. Was am Ende nur die Fans gespalten hat. Ich für meinen Teil bin jetzt einfach weitaus weniger Star Wars Fan als ich es mal war. Die Marke hat sich einfach soweit entwickelt, dass ich nicht mehr zur Zielgruppe gehöre und daraus muss ich eben meine Konsequenzen ziehen. Den Fans die jetzt spaß haben den Schwarzen Peter zuzuschieben, das hat keinen Sinn und damit sind wir wieder bei Fallout.


    Ich bin euch aber allen recht dankbar, dass ihr es hier größtenteils recht gesittet zu geht. Großen dank an Simi und Nastja an dieser Stelle.


    Auch wenn Fallout 76 jetzt schon ein paar Monate alt ist, ist das Problem der gespaltenen Community leider nicht gelöst und ich bin auch ratlos wie sich das nochmal kitten lassen kann.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Naja es könnte sich kitten lassen wenn die ganzen Spitzen und Anfeindungen gegenüber denen die FO76 gut finden einfach mal aufhören würden.

    Ja jeder darf und soll sogar seine Meinung haben und diese auch kundtun, aber man muss sich deswegen nicht gleich an die Kehle gehen, wie heißt es doch noch gleich?

    Der Ton macht die Musik

    Es lebe das mobile Altmetall!!!
    Es kann die Paradoxe Situation entstehen, dass ein Produkt durch aufwenden von Arbeit weniger Wert geworden ist. :lol::dash:

  • So langsam bekomme ich großen Respekt für diese Spezies.

    So langsam?

    Nur langsam???

    P.S.: Sorry für OffTopic :D

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

  • Ich kopier das mal hierüber und zitier mich selbst:


    "Ach ja, ich verlange eine Entschuldigung, in der steht, das es mir überlassen bleibt, zu spielen, was ich will, wann ich es will, die Firma gut zu finden, die ich gut finden will und an dem Ganzen Spass zu haben, bis er MIR vergeht."


    Das war unnötig und aufgeblasen.

    Irgendwie hatte ich Zorn in der Hose.

    Jetzt ist sie wieder gut belüftet und deshalb, vergesst es.

    Den ganzen Rest aber nicht!;)


    Well maybe when your mothers finished mourning your father, I’ll keep her in black, on your behalf.

  • Ich kann jemanden beleidigen und abwerten ohne ein einziges schlimmes Wort zu benutzen ;) Die Aussage an einzelnen Wörtern festzumachen ist nicht sehr sinnvoll, es kommt immer auf den Kontext drauf an.


    Ich glaube niemand macht dir das Recht streitig Fallout76 Scheisse zu finden. Und von mir aus kannst du das auch 10x am Tag hier reinschreiben, ich muss mich ja dabei nicht beteiligen.

    Dass du aber alle die nicht deiner Meinung sind abwertend behandelst und nur deine eigene Meinung als akzeptabel zulässt, finden halt manche, auch ich, störend.

    Dein Beitrag ist ein guter Aufhänger, um auf das ganze zu antworten. Hat ein wenig länger gedauert, weil ich nicht zwischen Arbeit und Bett rasch was hinwerfen wollte. Erstmals macht es mir keinen Spass, Leute zu beleidigen, aber "anspruchslos" ist ein akzeptables und völlig treffendes Wort, wenn es um das Thema Fallout 76 und den Umgang einiger Leute damit geht. Ich habe es nicht verwendet, weil ich sonst nicht durch die Forenregeln gekommen wäre und auch nicht, weil ich selbst als anspruchsvoll gelten möchte.


    Aber der Kontext ist hier Fallout 76 und ein Beitrag, den ich gerade im Boykott-Thread als eine Provokation gesehen habe und zwar auch wegen dem Kontext, nicht weil man im Boykott-Thread nicht schreiben kann, dass man nicht boykottiert, weil..... In einem anderen Thread hätte ich ihn gar nicht gesehen und bestimmt nicht drauf geantwortet, weil es aus meiner Sicht tatsächlich keinen Grund gibt, überhaupt einen anderen Thread zum Thema Fallout 76 zu haben, als einen Boykott-Thread.


    Es ist kein Selbstzweck, meine Meinung als einzig akzeptable zu vertreten und es stimmt so nicht, ich habe nur nie vor meine Beiträge ein "ihr könnt tun und lassen, was ihr wollt" davorgesetzt. Die meisten Leute sind sowieso meiner Meinung, aber die hört man überwiegend gar nicht mehr, weil die meisten bereits gegangen sind, einge schon seit Fallout 4. Dass sie jetzt bereits Fallout 76 mit Thumbsticks verschleudern oder noch eines mit einem Fallout 76-Bundle verramschen, um sich die Entsorgungsgebühr zu sparen, ist auch eine Meinung. Wie tot der Fallout 76-Thread ist, ist auch eine Meinung. Und wie schmerzlich tot mein mein Stamm-Forum ist, das vormals eine lebendige Community um Fallout und TES rum hatte, mit bekannten Moddern, mit zig Beiträgen pro Tag, ist auch eine Meinung. Der letzte Beitrag da drin zum Thema Fallout 76 ist vom Dezember letzten Jahres und von mir, eine Antwort darauf, ich sei eine Troll und das Spiel werde sicher toll. Seither gabs keinen einzigen Erfahrungsbericht und nicht mal eine technische Frage eines Spielers da drin, was auch eine Meinung ist.


    Dann erkläre ich jetzt mal, was mich antreibt und wieso ich nicht mehr bereit bin, Spieler sich wohl fühlen zu lassen und allzu lieb mit Samthandschuhen anzupacken, die ein Game wie Fallout 76 kaufen und verteidigen können. Es geht mir nicht darum, Leuten den Spass zu verderben, sondern die Qualität von Games konstant zu halten.


    Die Game-Industrie als Ganzes ist (überspitzt gesagt) im Krieg gegen die Gamer(oder genauer deren Geldbeutel) und Bethesda/Zenimax hat sich als eine der letzten grossen dieser Koalition der Geldsäcke, die keine Ahnung vom Gaming haben und sich keinen Dreck um deinen Spielspass scheren oder ob das Game überhaupt aufstartet, angeschlossen.

    Jeder der ein Spiel von Bethesda kauft und/oder bewirkt, dass ein weiterer ein Spiel von Bethesda kauft, schwächt den Wiederstand, das gilt auch für jegliche andere Firma wie EA oder Activision. Ich habe bereits vor Fallout 76(nach meiner Erinnerung) eine Playlist zum Thema Game-Industrie und Krieg eröffnet, in der sich seit Fallout 76 auch Bethesda befindet, neben EA, Ubisoft, Rockstar und Activision(den grössten Gewinn seit Beginn, aber 800 Leute entlassen). Ich installiere keinen Launcher von denen, ich spiele auch keine Gratis-Games von denen, ich spiele auch nicht das beste Games aller Zeiten vom Publisher einer Melkmaschine, bis entweder die Hölle zufriert oder sie einknicken und lernen, wie man Käufer behandelt.


    Wahrscheinlicher wird sein, dass ich das Gaming einfach aufgebe, weil es zuviele anspruchslose(ja, da ist das böse Wort wieder) Käufer gibt, die gerne Shareholdern einen Ferrari finanzieren, damit sie sich von der harten Arbeit der Entlassungen erholen können, indem sie sorry, *** fressen und sogar noch nachkaufen, teilweise mit soviel Geld für einen Skin, den einer vor dem Frühstück hingeschluddert hat, wie ein Drittel eines Spiels mit einer Kampagne von dreihundert Stunden früher(sagt es mir, wenn meine harsche Meinung keinen Grund hat). Habs auch schon gesagt, wenn mir jemand glaubhaft machen kann, dass er die Kohle braucht für ein tolles Game, könnte man mit mir über 100 Mücken für ein Game diskutieren, es ist keineswegs "Geiz ist geil", was mich antreibt. Natürlich diskutiere ich nicht mit Geldsäcken wie Bobby Kottick oder Lügnern wie Howard drüber.


    Wer jetzt denkt, es falle mir leicht, hart zu sein, der irrt. Ich weiss schon gar nicht mehr, was man überhaupt noch zocken kann, dabei wäre mein Spieltrieb ungebrochen. Früher mal habe ich mit "Spiel" ein grosses Game mit einem Potential von mindestens 500 Stunden Spass assoziiert, heute nur noch Abzocke: Unglaublich wenig, schlampige und völlig unprofessionelle Leistung für noch mehr Geld, Anthem ist das letzte dieser Reihe. Ich höre dann immer wieder, es gibt soviele gute Spiele, ich weiss gar nicht, wann ich das alles zocken soll. Keine Ahnung, was die alle zocken, die das sagen, wahrscheinlich alles, was sich bewegt. Ich mag keine kleinen Spiele, keine Schlauchshooter mehr, was solls, auch keine Strategie oder Sport ...


    Gerade im Fall von Bethesda ist einer der letzten Entwickler weggefallen, der noch grosse Rollenspiele produziert hat, wenn auch immer schlechter und flacher, aber immer noch brauchbar mit Mods. Die Marke Fallout war mal meine Lieblingsmarke und ich zocke seit über dreissig Jahren. Ich mochte auch Mass Effect, und die haben die Marke mit Andromeda gekillt, aber dagegen, was es bedeutet, kein Fallout mehr kaufen zu können, war das Pipifax, das tut richtig weh und deshalb bin ich bei dem Thema ständig vor der Explosion. Natürlich auch, weil damit auch TES wegfallen wird, denn von den Machern von Fallout 76 erwarte ich nur noch ein TES 76.


    Dann zum Schluss noch zum Thema "jeder darf das zocken und an dem Spass haben, wie er möchte". Natürlich ist das so, wenn ich auch zugebe, dass ich den Verkauf und Betrieb von Fallout 76 und anderen Melkmaschinen wegen Wucher und ungenügender Qualität stoppen, sowe jegliche Lootboxen, Ingame-Währung gegen echte und andere Abzockereien verbieten würde, wenn ich Diktator wäre(und mancher würde es mir danken).


    Da ich das nicht bin, sage ich halt nur, wer Fallout 76 spielt, ist kein richtiger Fallout-Fan und anspruchslos, er schadest nicht nur der Marke, sondern dem Gaming generell, da die Geldsäcke nicht nur bei sich nachsehen, mit was sie durchgekommen sind. Das bedeutet nicht, dass ihr nicht zocken dürft, was euch passt. Ganz sicher tue ich auch Zeug, das andere als anspruchlos oder noch viel schlimmer bezeichnen würden, und es ist mir völlig egal. Kann mich sogar noch erinnern, wie ich von den alten Fans angemacht wurde, weil ich Fallout 3 liebte und das viel mehr als NV. Und ich habe es trotzdem an die dreitausend Stunden gespielt.


    Es bleibt auch euch überlassen, ob ihr denkt, ich habe die falsche Einstellung für ein Forum mit "Fallout" im Namen. Dann schmeisst ihr mich halt jetzt raus, statt auf den Release von Fallout 5 zu warten, von den Machern von Fallout 76.

  • PixelMurder

    Danke, dies nenne ich einen konstruktiven Beitrag und Kritik! In der Sache werden dir viele recht geben, auch ich in vielen Stellen. Es geht ja auch nicht um die Sache, sondern nur um deinen Ton, der nicht überall gut ankommt.

    Wenn du sagst jemand sei Anspruchslos weil er FO76 mag, dann ist das dein gutes Recht diese Meinung zu haben. Der Kontext von Anspruchslos war jedoch nicht diese Aussage. Sondern dass du jemanden unterstellst,, dass er sich deswegen "bewundern" lassen will, dies kann als persönlichen Angriff angesehen werden. Ein kleiner aber feiner Unterschied oder wie jemand schon schrieb: "c'est le ton qui fait la musique."


    Man kann ruhig sagen, dass ich relativ anspruchslos bin, nur weil ich FO76 nicht hasse und boykottiere (Hauptsache eine postapokalyptische Welt). Zu behaupten dass ich mich damit brüsten wollte, würde ich auch als Affront und sehr provokativ empfinden. Übrigens: Für ein gutes Spiel, welches ich uneingeschränkt Empfehlen würde, halte ich FO76 auch definitiv nicht, aber solange Mann es nicht zu ernst nimmt ist es für ein paar Stunden in der Woche ganz Okay.

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

    Einmal editiert, zuletzt von Nastja ()

  • Es bleibt auch euch überlassen, ob ihr denkt, ich habe die falsche Einstellung für ein Forum mit "Fallout" im Namen. Dann schmeisst ihr mich halt jetzt raus, statt auf den Release von Fallout 5 zu warten, von den Machern von Fallout 76.

    Ich möchte kurz antworten, weil ich auch erheblich rumgezickt habe.

    In dieser speziellen Diskussion wiederholen sich beide Seiten ja gebetsmühlenartig und wenn ich deinen langen und interessanten Beitrag lese, merke ich, das du nicht in der Lage bist, den wunden Punkt zu sehen, den du bei manchen triffst.

    Aber, du tust das nicht, weil du trollen oder andere ärgern willst, sondern aus nachvollziehbaren Gründen deines "Fanseins".

    Ich habe natürlich keinerlei Rechte, mich darin zu äussern, dennoch wäre ein Rausschmiss für mich immer falsch gewesen und da hat mir auch Liriel leidgetan, denn wahren, langjährigen Fans tut so was weh.

    Allerdings in der Funktion als Friedenswahrer, gemeinhin auch als Mods und Admins bekannt:whistling:, muss man die Dinge anders angehen.

    Was immer Bethesda getan hat, eins haben sie gründlich geschafft, die Fans zu polarisieren.

    Lassen wir das einfach nicht zu und arbeiten alle dran, das jeder, der beim Wort "Fallout" glänzende oder feuchte Augen kriegt, hier weiter seine Heimat findet.

    In diesem Sinne...

    Well maybe when your mothers finished mourning your father, I’ll keep her in black, on your behalf.

  • Zu entschuldigen ist nicht meine Absicht und habe ich nichts.

    Es ist meine sehr subjektive Feststellung. Ich möchte für mich einen Grund haben, das ich nicht wieder so einen Aufstand mache wie gestern.

    Wir sind halt sehr spezielle Menschen und das macht das miteinander Leben spannend.

    Well maybe when your mothers finished mourning your father, I’ll keep her in black, on your behalf.