Forum-Klima

  • Mal etwas in eigener Sache.... (oder auch "meckern" auf hohem Niveau.)

    Und auch vorweg... ich möchte niemandem um die persönliche Meinung bringen, die das Recht eines Jeden Individuums ist.


    Ich habe das Gefühl, das seit der Ankündigung von Fallout 76, das Forum-Klima in einigen (Speziell den Fallout-Bereichen) stark leidet.

    Es gibt kaum noch Fallout-Diskussionen in denen sich nicht über die Unfähigkeit Bethesdas, Bugs etc. direkt oder indirekt "beschwert" oder zum Ausdruck gebracht wird.

    Selbst bei den "belanglosesten Fragen, oder News, dauert es nicht lange, bis sich wieder *sorry der Ausdruck* ausgekotzt wird.


    Es ist allgemein Bekannt, das bestimmte Themen bei einigen Usern "böse" Aufstoßen, und zum Teil auch verständlich.

    Nur muss man das wirklich "überall" und bei jeder Gelegenheit erneut "betonen"?


    Auffällig ist es grundsätzlich um alle "News" und Informationen rund um Fallout 76, Aber auch Probleme/Bugs sowie Creation-Club.


    Ich für meinen Teil berichte gerne über Informationen und News rundum Fallout 76 sowie auch Creation-Club Inhalte.

    So versuche ich meine Beitrage möglichst sachlich und übersichtlich zu verfassen.

    Ich gebe mir also sehr viel Mühe.

    Und dennoch dauert es oft nicht lange, bis wieder irgendjemand ein "Konter-Feuerwerk" abfackelt, oder blitzschnell die Stimmung drückt.

    Sei es nur durch "Warum CC... gibts auch auf Nexus", "Wahr ja von Bugthesda nicht anders zu erwarten", "Alles Lüge und Trug" etc. pp.

    Teilweise werden andere dann sogar (indirekt) persönlich angegangen, nur um die eigene Meinung möglichst als "Fakt" darzustellen.


    Nochmals... es geht nicht darum jemanden um seine persönliche Meinung oder Ansichten zu bringen.

    Es geht auch nicht darum, alles zu mögen etc.

    Aber es sollte doch möglich sein, untereinander Aus zukommen, ohne das man sich direkt oder indirekt "angegriffen" fühlt, oder immer wieder die gleiche "Leier" lesen zu "müssen". Die Meinung einiger User kennt man wirklich schon zu genüge. ;)


    Ein Beispiel ist der schon angesprochene Creation-Club bereich, in dem ich seit einiger Zeit, über kostenlose und neue Inhalte berichte.

    Wie schon erwähnt gebe ich mir da sehr viel Mühe mit dem verfassen meiner Beiträge, eben weil es sicherlich einige Spieler gibt, die nicht "jeden Tag" selbst reinschauen.
    Ich kann auch verstehen, das einige den CC meiden wie der Teufel das Weihwasser.

    Und dennoch liest man (meist nach neuen Ankündigungen) Dinge wie... "Gibts auch auf Nexus und sogar umsonst und besser... blabla."
    Wissen wir alle... aber insbesondere Konsolenspieler haben dieses Privileg nicht.

    Ich "fühle" mich dann mitunter echt wie ein Idiot! Wozu mir die Mühe machen, wenn es dann doch kaum einer zu schätzen weiß, oder gleich wieder was zu "meckern" gibt!?

    Nicht des Inhaltes willen, sondern meine Mühe darüber zu berichten.


    Um Sophokles zu Zitieren: "Töte nicht den Boten."


    Natürlich ist die persönliche Meinung Kritik in Bezug auf die Information legitim... nur sollte doch auch hier ein "Tonfall" möglich sein, der nicht gleich auf angestauten "Frust" oder "Hass" schließen lässt?

    Selbst der Versuch erhitze Gemüter zu besänftigen schlägt immer häufiger fehl.

    Möglich das ich hier einiges Überinterpretiere, oder auch eine Spur zu persönlich nehme.

    Wenn dem so ist, sollte das einmal mehr verdeutlichen, das "die Anderen" auch NUR Menschen sind, und nicht alles nur "Schwarz/Weiß" zu betrachten ist.


    Es mag sein, das sich der/die Eine oder Andere angesprochen fühlt.

    Auch an dieser Stelle möchte ich ausdrücklich betonen, das ich gegen niemanden etwas habe, oder direkt ansprechen will/wollte.


    Vielen Dank fürs Zuhören... ähmm lesen.

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Dann melde ich mich mal als Moderator zu Wort und versuche sachlich, aber dennoch kurz zu halten.


    Ich kann beruhigt einige Punkte von Jey_Bee anschließen und so stehen lassen. Ich habe nichts gegen freie Meinungen und jeder ist dazu eingeladen auf seine Weise diese preiszugeben...wenn....nicht beleitgend oder/und persönlich ist. Mann kann auch einen wirklich grasse Meinung haben, aber sie mit einer Wortwahl formulieren, ohne dass man jemanden in die Pfanne haut. Denn genau das versuche ich speziell im Fallout 76 Bereich zu erreichen, mit Hilfe meiner Teamkollegen, versteht sich.

  • So ganz prinzipiell gebe ich dir Recht. ich habe mich auch schon gefragt, ob ein Fallout-Fan-Forum der richtige Ort für so eine massive Kritik ist, aber dann muss ich sagen, es wird wohl auch seine Gründe haben, warum manche nun so frustriert sind, aber auch ich finde die wiederholende Betonung dessen manchmal etwas ermüdend. Mir hilft es, wenn ich das ganze einfach als Ventil sehe, wo manche einfach Dampf ablassen müssen, und finde: Sollen Sie doch, wenn es Ihnen gut tut. Man darf das einfach nicht persönlich nehmen, selbst wenn es wirklich nichts mehr mit sachlicher Kritik zu tun hat. (Auch wenn die Frust-Argumente schlüssig sind, verlieren sie doch mit jeder gebetsmühlenartigen Wiederholung ein wenig ihrer Sachlichkeit.)

    Ich finde es gut wenn man schreibt, was einem nicht passt und was man besser machen könnte, jedoch nicht wenn es am Schluss nur noch soweit geht, anderen den Spass zu vermiesen und Befürworter zu diffamieren und zu mobben.


    Es mag sein, das sich der/die Eine oder Andere angesprochen fühlt.

    Auch an dieser Stelle möchte ich ausdrücklich betonen, das ich gegen niemanden etwas habe, oder direkt ansprechen will/wollte.

    Ich sehe das anders: Ich will auch keine Person angreifen, aber es darf sich jeder angesprochen fühlen, sein Handeln zu hinterfragen, mich zu verfluchen und dann weiter zu machen wie er/sie nach reiflicher Überlegung will.

    Forentussi

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

  • Ich habe ja jahrelang nur sporadisch mitgelesen.

    Eigentlich habe ich gedacht, wenn jetzt ein Online-Fallout kommt, meldest Dich mal hier,

    vielleicht gibt es ja Gleichgesinnte.

    Der Tonfall bezüglich Fallout 76 hat mich bisher auch sehr irritiert, sodass ich schon dachte, dass ich

    hier im falschen Forum bin.

    Aber mal sehen, es ist ja noch Zeit, vielleicht scharen sich hier noch Fans der Serie mit progressiver Einstellung zu Fallout 76 hier im Forum zusammen.


    Just my two Cents

  • Heisst nun "Fan" alles kritiklos hinzunehmen oder sich so manches "Elend" auch noch "schön zu Saufen" ???


    So langsam kommt mir mein "sozialistischer Kaffee" wieder noch - da hatte man auch so eine seltsame Diskussionskultur...

    ...alles was positiv ist wird so hoch gehoben das es ohne "Säule" sofort in die Tiefe fallen würde - alles negative wurde massiv klein geredet oder lieber gleich ganz totgeschwiegen.


    Mal ehrlich - so langsam bin ich es leid von meinen Erfahrungen zu berichten - denn sind diese zu einem Thema nicht positiv...

    ..dann komme ich mir vor wie bei -> "..aber das sind doch bedauerliche Einzelfälle"

    usw. usf.

    Dann lauft halt ins Messer...

    ..ich musste ja schon eine Menge von mehr oder weniger subtilen bis offen feindseligen Anfeindungen lesen - aber das sich genau diese Leute hier dann hinstellen und von einem vergifteten Foren-Klima schreiben

    Hee - IHR seit MITVERANTWORTLICH dafür!


    :ironie2:

  • Heisst nun "Fan" alles kritiklos hinzunehmen oder sich so manches "Elend" auch noch "schön zu Saufen" ???

    So, dann gebe ich halt die Gebetsmühle. Das "Elend" ist noch nicht erschienen!!!

    Du kannst keine Erfahrungen zu Fallout 76 haben. Punkt.

    Ja, man kann spekulieren, seine Befürchtungen ausdrücken, Kritik an getroffenen Aussagen der Beteiligten anbringen, aber etwas derartig abzuqualifizieren, was es noch gar nicht gibt, ist Polemik und ausserdem ermüdend, wenn es sich immer und immer und immer wiederholt.

    Und ich habe 23 Jahre meines Lebens sozialistischen Kaffee getrunken, das hat mit der Diskussionskultur hier nix gemein..halt, ausser mit deinem Stil.

    Xatrumateus

    Hier, ein Fan mit progressiver Einstellung und ich freue mich immer noch drauf und ja, vielleicht isses Kacke, DANN werde ich traurig sein und hab die Kohle halt versenkt. Wie für Homeland Revolution, Quantum Break etc. So what...

    I'll tell you one thing, T. I'm gettin' too old for this nonsense.:saint:

  • Heisst nun "Fan" alles kritiklos hinzunehmen oder sich so manches "Elend" auch noch "schön zu Saufen" ???

    Wenn du dir das oben genannte nochmals durchliest verlangt das niemand. Im Gegenteil. Ich glaube ALLE gestehen dir das recht auf deine Meinung zu, selbst wenn die noch so negativ ist, und du musst die nicht ändern.

    Aber warum gilt das nicht für die anderen mit positiver Einstellung? Warum dürfen die nicht eine positive Einstellung haben und behalten ohne abwertend behandelt zu werden, selbst wenn Sie mit der eigenen Meinung nicht übereinstimmt? Ich selbst halte bis jetzt von FO76 z.B. auch nicht viel, störe mich aber an keinem der anders denkt und das auch so schreibt.

    Dann lauft halt ins Messer...

    Richtig, deine Kritik hast du ja angebracht, alle anderen sind für sich selbst verantwortlich. Egal ob sie nun ins Messer laufen oder das (für sie persönlich) beste Spiels des Jahrtausends erleben werden.

    da hatte man auch so eine seltsame Diskussionskultur...

    Eine gute Diskussionskultur bedeutet für mich:

    • Ich darf meine eigene Meinung haben und die äussern
    • Andere dürfen ebenso eine Meinung haben und die äussern, auch wenn sie nicht mit meiner Übereinstimmt
    • Ich kann andere Meinungen akzeptieren auch wenn ich ganz anderer Ansicht bin.
    • Ich muss andere nicht zu meiner Meinung missionieren.
    • Ich greife nicht persönlich eine Person an, sondern höchstens die Sache die er/sie vertritt.

    Die Meinungsäusserung bezieht sich sowohl zu Meinungen zu FO76 wie auch zu Meinungen zum Forenklima.

    Forentussi

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

  • Heisst nun "Fan" alles kritiklos hinzunehmen oder sich so manches "Elend" auch noch "schön zu Saufen" ???

    Ist man nun Fan wenn man das Team schon vor Spielbeginn mit Nachdruck zerfetzt?

    Kann ein Team nicht aus seinen Fehlern der Vergangenheit lernen dürfen?

    Muss man immer wieder betonen "die waren letztes mal schlecht, und das mal davor schlecht, dann sind sie diesmal auch wieder schlecht"?


    Ich glaube ja das Ihr und andere schlechte Erfahrungen mit TESO gemacht haben.

    Ich danke Euch für die Berichte darüber. Dadurch habe ich mich entschieden nicht vor zu bestellen.

    Aber dürfen sich auch Leute auf ein "neues Konzept" in der Reihe freuen ohne als "sabbernde Idioten" abgestempelt zu werden (kein Zitat)?


    Das ganze Thema entwickelt sich traurigerweise zum "Glaubenskrieg" zwischen den total cleveren Bethesda-Gegnern und den Simpeln die alles brav wiederkäuen was man ihnen vorsetzt.

    Aber...

    Warum verschwenden die harten Gegner so viel Zeit und Energie in ein "schlechtes" Spiel und die Themen darum?

    Warum haben die Simpel noch nicht alle vor bestellt?

    ... liegt die Wahrheit nicht vielmehr irgendwo dazwischen?


    Um nochmal beim Thema zu bleiben:

    Ich freue mich jeden Tag auf dieses Forum, es ist das erste was ich in meiner Freizeit lese, jeden Tag.

    Dabei freue ich mich über sachliche Inhalte, die erzählten Geschichten und auch über die Forenspiele.


    Ich denke die Community ist gut aufgestellt, auch wenn mancher seine Position härter vertritt als andere es auf Dauer vertragen.

    Stresst Euch nicht unnötig und für eine Freizeitaktivität, das wäre echte Verschwendung.


    Amen


    Ich schreibe echt zu langsam:wacko:, danke Nastja

    Burnout?
    Ich hab keine Zeit für ´n Burnout!

  • Ich schaue nur sporadisch in den Fallout 76 Bereich rein, weshalb das schwierig zu beurteilen ist für mich ... d.h. gut möglich, dass ich gerade gar nicht kapiere um was es genau geht.


    Ganz klar spreche ich mich dafür aus, dass der Umgangston stets gewahrt bleibt - da stimme ich vollkommen zu. Ich kann auch ein paar sarkastische/zynische Seitenhiebe verkraften, solange User nicht persönlich angegriffen werden.


    Wenn die geäußerte Kritik tatsächlich nichts mit dem Thema des jeweiligen Threads zu tun hat, dann stimme ich auch zu, dass man hier Einhalt gebietet und freundlich darauf hinweist die Diskussion in die entsprechenden themenbezogenen Threads zu verlagern.


    Wenn das Thema aber passt und entsprechend Anlass zur Kritik vorhanden ist, dann bin ich dafür, dass man seine Meinung frei äußert - auch wenn sie irgendwo anders schon einmal in ähnlicher Form geäußert wurde. Klar habe ich Verständnis dafür, dass die Leute die regelmässig in dem Bereich unterwegs sind davon dann etwas genervt sein können. Allerdings würde mich diese Kritik als nur sporadischen lesender User dann eventuell wohl gar nicht erreichen.


    Solange das nicht Überhand nimmt plädiere ich also für "machen lassen". Und wenn man der Meinung ist, dass zur geäußerten Kritik bereits alles ausdiskutiert ist, dann einfach nicht mehr drauf eingehen.

  • Schön das dieses Thema mal angesprochen wird. Gut, jetzt hat Nastja mal wieder alles Vernüftige gesagt was zu sagen war, womit ich nur noch glossenhaft ergänzen kann (d.h. folgendes bitte nicht zu ernst nehmen)


    Mir geht die Tonlage in einigen F76-Threads auch ziemlich gegen den Strich, aber das liegt zum größten Teil daran, dass manche Leute einfach einen Drang zur Wiederholung pflegen und nicht müde werden immer und immer wieder dieselben Argumente und Erfahrungen zu zitieren. Das mag erstmal sachlich sein, aber nach dem drölfhundersten mal wird man müde das zu lesen.


    Mir persönlich geht F76 relativ am Arsch vorbei. Es ist für mich "Das Fallout um das ich nie gebeten habe". Ich verabscheue kategorisch PvP Spiele und ein Action RPG ohne NPCs kann ich mir nicht vorstellen. Egal, tut nichts zur Sache, ich habe meine Meinung kund getan und werde das Spiel mit großer Sicherheit nicht kaufen, aber der springende Punkt ist, ich muss niemanden davon überzeugen das diese Meinung die einzig vertretbare wäre. Jeder Verbraucher wird die Entscheidung für sich selbst fällen können. Der Grund warum ich hier dennoch Zeit und Kraft investiere ist einfach unsere kleine aber feine Community mit all ihren Ecken und Kanten, die ich zu lieben gelernt habe.


    Wenn ich manche Beiträge im F76 Bereiech lese stelle ich mir auf gerne solche Szenen vor:


    duty_calls.png


    Als Admin bzw. Team stecken wir da manchmal auch etwas in der Zwickmühle. Meist sind es genau drei Möglichkeiten die wir haben wenn wir solche Diskussionen sehen, die in Rechthaberei ausarten.

    1. Einfach nichts machen und hoffen das alle Erwachsen sind und sich auch so benehmen

    2. Irgendwie verbal einlenken oder Null-Punkte-Verwarnungen verteilen - Wirkt meistens erstmal

    3. Beiträge löschen die nicht mehr zum Thema passen - Gibt viel Ärger

    Meist endet es mit Option 1

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Ich gebe zu, das ich so eine Resonanz nicht erwartet habe.

    Wie schon gesagt, ich versuche mich stets in Sachlichkeit, Ruhe und auch Deeskalation.
    Das heißt aber nicht, das ich keine Kritik mag oder auch selbst ausübe.
    Im Gegenteil, in einigen Bereichen bin ich auch sehr skeptisch und kritisch.


    Nur zwischen persönliche Meinung, Kritik, und "diffamieren" gibt es eben Unterschiede.

    Und spätestens letzteres, hat nichts mehr mit konstruktiver Diskussion zu tun.
    Insbesondere, wenn dann Argumente vollkommen aus der Luft gegriffen werden.


    Aber auch darum geht es mir im Grunde noch nicht einmal.
    Sondern lediglich der Umgang miteinander.
    Denn wenn man schon schreibt/andeutet, das man sich "zusammenreißen" muss, bin ich der Meinung ist etwas schief gelaufen.


    Nur weil jemand sachlich über etwas "Neues" berichtet, und sich jemand vielleicht dafür doch begeistern kann, wird man nicht automatisch zum "Fanboy", der alles auf höchste Podeste hebt.
    Und selbst wenn, mit Freude verdirbt man anderen selten den Spaß... mit "ständigem Mies machen" und "Wie kann man nur" etc. schon.

    Aber es geht ja eben nicht nur um Fallout 76. Sondern eben auch um andere Fallout-Bereiche, die nicht selten den bitteren Beigeschmack haben, das einige nur noch von Bethesda, Bugs und Features kategorisch "angewidert" sind, und eben keine Gelegenheit auslassen dies zu äußern.
    Das kann man solchen Usern selbstverständlich nicht Absprechen. Negative Erfahrungen oder gar Frust lassen sich nicht ignorieren.

    Dafür habe ich auch Verständnis.

    Nur "muss" man ja deswegen nicht anderen direkt oder indirekt den Spaß nehmen, oder gar die Botschaft vermitteln, am besten gleich die Finger von zu lassen.
    Ein Beispiel ist hier in eines der Beiträge "mal wieder" sogar mehr als Deutlich zu Lesen.

    Man könnte sogar den Eindruck gewinnen, das einige anderen die Freude, News oder Informationen schlicht nicht "gönnen".
    Egal ob FO76, CC, Ankündigungen, oder Problembehandlung.


    Ist es denn wirklich so schwer sich MENSCHLICH irgendwo dazwischen zu treffen?

    Ohne Frust, Wut oder andere direkt oder indirekt anzugehen?

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Der Grund warum ich hier dennoch Zeit und Kraft investiere ist einfach unsere kleine aber feine Community mit all ihren Ecken und Kanten, die ich zu lieben gelernt habe.

    Also wenn dann schon geschleimt wird, dann richtig, und deshalb mal zurück schleimen :D

    Als Admin bzw. Team stecken wir da manchmal auch etwas in der Zwickmühle.

    Ihr macht das, soweit ich erkennen kann, toll und sehr souverän! Danke schön.

    Und zum Rest des Forums bzw. der daran Teilnehmenden:

    1. Einfach nichts machen und hoffen das alle Erwachsen sind und sich auch so benehmen

    In fast allen Fällen funktioniert das hier! Ich weiss nicht wie das in anderen Foren ist, ich war nie so in Foren aktiv) und kenne mehr so das Niveau der Youtube-Kommentare...). Also ich finde das einfach nur toll und denke das spricht für die Community als gesamtes, also jeder einzelne der hier mitmacht und dessen Führung, und das ist alles andere als selbstverständlich im bösen, anonymen Internet. Auch hier: Danke!


    Zu guter Letzt

    Liriel  ich finde deine Beiträge gut und wertvoll, sie geben entweder interessante Meinungen wieder wie auch interessante Fakten. Punkto Fachkompetenz deiner sachlichen Aussagen gibt's nicht viele, die so versiert sind wie du. Danke!

    schlicht und einfach -> ich bin kein Fan von von diesem Spiele-Entwickler mehr

    :rolleyes:

    Und Meinungen, die so formuliert wie oben im Zitat, auch mit Begründung, da wird auch niemand etwas zu bemängeln haben, höchstens anderer Meinung sind, aber trotzdem den Beitrag wertschätzen. Man sollte nur darauf verzichten, und das gilt für uns alle, Andersmeinende verbal Niederzuknüppeln.


    Zu guter Allerletzt: Sollte wer jetzt die Meinung haben, dass Nastja langsam aufhören sollte, sich als besserwissende, moralische Forenpolitesse aufzuspielen, weil es sie nämlich gar nichts angeht, dann lasst euch mal eines klipp und klar sagen:

    Forentussi

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

  • Räusper ... Ich muss auch was dazu schreiben. Nicht das jemand denkt ich würde dieses Thema einfach außer Acht lassen. ;)


    Ja ich weiß! Ich bin da "manchmal" etwas zu impulsiv! Und ich ärgere mich auch oft, wenn man meine Beiträge löscht oder diese mit einem teilweise scharfen Ton verurteilt. Aber ich bin immer noch hier und werde dem Forum nur wegen ein paar kleinen Lappalien nicht den Rücken zu wenden.


    Auch wenn ich es nicht immer verstehen kann, wenn man mir einen "nicht zum Thema passenden" Beitrag löscht. Laut meinen Erfahrungen wird in einer Diskussion eigentlich oft was eingeworfen, das nicht eigentlich nicht zum Thema gehört. Das ist nicht nur in meiner Familie so, sondern auch bei vielen die ich persönlich kenne. Und die verbieten einem ja auch nicht direkt das "Maul". Wenn mir man mal einen Beitrag löscht, dann kommt mir das ein wenig wie eine Zensur vor. (nicht böse gemeint)


    Aber ich muss euch allen auch danken. Durch euch hab ich auch was dazu gelernt, auch wenn es mir schwergefallen ist! Also danke! <3


    Natürlich weiß ich, dass sich dieses Thema nicht gegen mich richtet! ;)


    So! Jetzt ziehe ich mal eine schöööne Trennlinie ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Einem Menschen etwas kaputt zumachen, das er liebt oder gar vergöttert, liegt mir eigentlich fern. Aber wie ein Beitrag aufgefasst wird hängt meistens immer vom eigenen Standpunkt ab. Wenn jemand einen mit negativen Inhalten Beitrag in den falschen Hals bekommt, dann wird dieser jemand mit einer Vergleichsweisen oder mit einer noch härteren Kritik antworten. Ist doch klar, wenn sich dann solche Diskussionen immer weiter aufheizen.


    Wenn sich die Menschen ihren Ärger Luft machen wollen, dann ist es doch eigentlich völlig voraus zu sehen, dass sie ihren kompletten Ärger in eine Diskussion einfließen lassen. Wenn dann einer mit seinem eigenen Ärger antwortet, dann folgt der darauf folgende mit noch mehr Ärger. Und irgendwann macht es dann ... bumm! Oder einer/eine mit Ausschlag kräftigen Möglichkeiten beendet den Streit.


    Also sind in gewisser Weise die Moderatoren und die Admins (nicht die unseren hier) daran "schuld", dass sich heftige Diskussionen immer weiter aufheizen! Oder? Ich bin gegen das löschen von Beiträgen, aber nicht gegen eine Schließung eines Themas bis sich alle wieder abreagiert haben. So für einen Monat oder zwei. Vielleicht würde das ja klappen!


    Sicher spielt auch die Formulierung der Beiträge auch eine Rolle! Aber wenn der Ärger überhand nimmt, dann kommt der Beitrag mit


    (beispielsweise)

    "Ich finde dieses Spiel von der Firma so was von Scheiße, dass mir immer wenn ich daran denke das Essen vom letzten Jahr wieder hoch kommt!"


    schon sehr gewagt! Aber wie soll man das Ganze schöner und weniger Ärger formulieren? Etwa mit


    "Ne also ich finde ja, dass dieses Spiel ... würg ... Sorry, ich muss mal eben aufs Klo!"


    oder mit


    "Ich möchte darauf hinweisen, dass mir das Produkt von Firma XYZ gegen meine Prinzipien verstößt und ich mich deswegen von weiteren ungünstigen Gepflogenheiten dieser Firma in Zukunft abwenden werde." (leicht übertrieben)


    Entschuldigung! Der musste sein! :D


    Klar, man kann es übertreiben und viele übertreiben maßlos. Aber ich kann von Usern manchen Ärger sogar verstehen. Da ist eine Spiele Reihe, die man immer gemocht hat und jeden Teil bis zum geht nicht mehr gezockt hat. Und dann urplötzlich schlägt diese Reihe eine ganz andere Richtung ein, die man ganz und gar nicht mag. Dann fühlt man sich doch eher vergrault, als sich davon angetan zu fühlen. Oder? Und wie wird man dann am besten gehört? Genau! Man muss den Frust raus schreien, oder einfach nur laut werden. Leise Meinungsäußerungen werden von keinem gehört. Wer nur leise rumdruckst, wird keinen Fortschritt verspüren.


    Aber mal Hand aufs Herz! Werdet ihr denn niemals laut, wenn euch in eurem Leben mal einer übelst dazwischen funkt? Also wenn jemand nur patzige Antworten gibt. Oder etwas lieb gewonnenes kaputt macht. Oder anderes, was euren Ärger-Pegel hoch schießen lässt? Na? ;)

    Hüte dich vor der Gattung NPC!
    Er wird seinen Nachbarn morden, nur
    um in deinem Questlog stehen zu dürfen!


    Meine Homepage

  • "Ich finde dieses Spiel von der Firma so was von Scheiße, dass mir immer wenn ich daran denke das Essen vom letzten Jahr wieder hoch kommt!"

    Gegen solche Kommentare gäbe es nichts einzuwenden, denn diese implizieren unmissverständlich eine persönliche Meinung.
    Und die darf und soll selbstverständlich jeder haben.

    Problematischer sind Formulierungen wie zB:

    Zitat
    "Spiele der Firma X sind der hinterletzte Dreck, die nur abzocken, und die ganzen Fanboys die drauf abfahren, haben keine Ahnung wie gute Spiele aussehen, und bestellen sich son Schrott auch noch vor."

    Zugegeben, der Satz ist etwas überspitzt... verdeutlicht aber ehr, was ich hier kritisiere.

    Das ginge weit über die persönliche Meinung hinaus, ist erst einmal eine Haltlose Unterstellung, und ein indirekter Angriff auf potentielle Spieler.

    Wenn dann auch noch Argumente aus dem Zusammenhang gerissen werden, und vorverurteilt oder gar unterstellt wird, ist eine Eskalation komplett.


    Aber ich bin immer noch hier und werde dem Forum nur wegen ein paar kleinen Lappalien nicht den Rücken zu wenden.

    Das würde zum einen NIEMAND erwarten, fordern oder gut heißen.

    Und einen Grund für sowas (Im Allgemeinen) gibt es eigentlich auch nicht.


    Abschließend, möchte ich aber auch nochmal deutlich machen, das dieses Forum über eine wirklich tolle Community verfügt.

    Hilfsbereit, Freundlich, Schnell und Fachkundig ist meine allgemeine persönliche Feststellung.

    Auch die Moderatoren und Admins machen einen wirklich hervorragenden Job, Diplomatisch, ohne sich aufzuspielen. :thumbup:


    Ich habe hier gegen NIEMANDEN etwas, und weiß von jedem Einzelnen seine/Ihre Qualitäten zu schätzen.

    Selbstverständlich AUCH von den Usern mit einem Hang zur "Provokation", oder deren Meinung ich nicht "immer" Teilen kann. :friends:


    Und ich bin/war wirklich in vielen Foren Aktiv, in denen es mitunter deutlich rauer zugeht.


    Fazit: Wir können alle an uns selbst arbeiten, und anderen auch etwas Gönnen.

    Und wie meine Omi schon einst Sagte: "Wenn Du wirklich NICHTS Gutes über Jemanden oder etwas sagen kannst, sag einfach mal gar nix." ;)

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Klar, man kann es übertreiben und viele übertreiben maßlos. Aber ich kann von Usern manchen Ärger sogar verstehen. Da ist eine Spiele Reihe, die man immer gemocht hat und jeden Teil bis zum geht nicht mehr gezockt hat. Und dann urplötzlich schlägt diese Reihe eine ganz andere Richtung ein, die man ganz und gar nicht mag. Dann fühlt man sich doch eher vergrault, als sich davon angetan zu fühlen. Oder? Und wie wird man dann am besten gehört? Genau! Man muss den Frust raus schreien, oder einfach nur laut werden. Leise Meinungsäußerungen werden von keinem gehört. Wer nur leise rumdruckst, wird keinen Fortschritt verspüren.

    Und genau dies konnte ich bei TES-Online beobachten...

    ..zumindest ja ja noch der 1. Fraktionsdurchlauf mit 5 PvE-Karten sehr gut gemacht

    und

    die Questreihe bei der Magiergilde ist das eigentliche HighLight des gesamten Spiels -> nie war der "Fürst des Wahnsinns" besser


    kann man sogar für sich genommen als Vollpreis-AAA-Titel gelten lassen.


    Nur alles andere - wie der 2. und 3. Durchlauf für die jeweils anderen Fraktionen oder das PvP-Gebiet passten dann nicht wirklich dazu.

    Und als es dann quasi "f2p" wurde...

    (ja ich weiss man muss das Spiel und die Zusatz-Gebiete immer noch kaufen)


    Und nun sehe ich die zweite von mir und meinem Schatz heiss geliebte Reihe ins selbe Loch fallen

    Ich höre/lese die gleichen (für mich hohlen) Versprechungen und ich habe ein deja vu nach dem anderen


    ich könnte heulen - schreien - fluchen - alleine all dies wird nix bringen

    :evil:

  • Und nun sehe ich die zweite von mir und meinem Schatz heiss geliebte Reihe ins selbe Loch fallen

    Ich höre/lese die gleichen (für mich hohlen) Versprechungen und ich habe ein deja vu nach dem anderen


    ich könnte heulen - schreien - fluchen - alleine all dies wird nix bringen

    Und "Schwupps" geht das FO76/TESO geheule wieder los!

    Wirklich bei JEDER nur Anflugsweise bietenden Gelegenheit.


    Genau DAS ist eines der Dinge die ich meine. ;(


    Ich gebs auf... wirklich.

    Und hier in diesem Thema ging es noch nicht einmal speziell um Fallout 76, geschweige denn irgendwo um TESO. :/

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Dann will ich jetzt einfach auch die Chance nutzen und meine Raperleiche zu dem Thema Forenklima abladen.


    Mir Persönlich gefällt das Verhältnis unter den Usern und mit den Mods/Admins hier sehr gut, was so ziemlich der Hauptgrund ist warum ich noch sehr gerne und oft hier reinschaue.

    Obwohl mein Interesse an Fallout im Moment eher Minimal ist.

    (Hab das alles für mich ausreichend intensiv durchgespielt, bis jetzt ;))

    Der allgemeine Umgangston ist sehr angenehm und die Mods/Admins lassen auch oft eine für die Kreativität förderliche milde walten beim durchsetzen der Foren und Benimm Regeln.

    Und zumindest auf dem Papier sind die meisten ja schon Erwachsen (wer würde sich denn selber als Erwachsen bezeichnen, das wäre doch Irre ;P) dem Entsprechend klappt das ja recht gut.


    Deswegen von meiner Seite aus auch mal einen Eimer Schleim für unsere Mods, Admins und die normalen User die mit Ihrer Art auch dafür Sorgen das Themen entschärft werden und der Ton gewahrt. (Ja Nastja da darfst dich angesprochen fühlen :P)


    • Ich darf meine eigene Meinung haben und die äussern
    • Andere dürfen ebenso eine Meinung haben und die äussern, auch wenn sie nicht mit meiner Übereinstimmt
    • Ich kann andere Meinungen akzeptieren auch wenn ich ganz anderer Ansicht bin.
    • Ich muss andere nicht zu meiner Meinung missionieren.
    • Ich greife nicht persönlich eine Person an, sondern höchstens die Sache die er/sie vertritt.

    Ich könnte jetzt einige Zeile von mir geben aber das obrige Zitat trifft eigentlich alles genau auf den Punkt. ;)


    Nur sind halt FO76, TESO und der CC ein paar kontroverse Themen die bei einigen etwas Frustration und Verbitterung hervorgerufen haben, nur gibt auch halt Leute denen das Genau so passt wie es ist, deswegen:

    • Ich kann andere Meinungen akzeptieren auch wenn ich ganz anderer Ansicht bin.

    Also ums nochmal zusammen zu fassen;

    Das hier ist mein lieblings Forum und ihr seid ALLE schuld dran :P

    Nihi, (62) Graphitsüchtiger Altrocker vom Fallout Aquarium.


    Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße Ihn!

  • Ich kann andere Meinungen akzeptieren auch wenn ich ganz anderer Ansicht bin.

    Sehe ich auch so. Dieses Forum ist sehr themenbezogen, Fallout steht im Mittelpunkt. Seit einiger Zeit gibt es nichts seitens Bethesda/Fallout, was zu anregenden und begeisterten Diskussionen führen könnte.

    Das Gegenteil ist der Fall, die Gründe (CC, FO76) sind bekannt und der ein oder andere User bringt seinen Unmut hier zur Sprache. Vollkommen in Ordnung, so lange es nicht persönlich wird.


    "schlechte Stimmung" ist also allenfalls in den entsprechenden Bereichen zu finden, in allen anderen Bereichen ist die Stimmung gut wie eh und je, z.B. im RPG Thread.


    Sollte FO76 zumindest einen Teil der User hier begeistern, dann werden die Beiträge auch wieder positiver.


    Ich bin nun seit Anfang der 90er im Internet aktiv und wurde noch nie gesperrt oder verwarnt oder hatte jemals Ärger. Ist ganz einfach: Unliebsame Themen und User einfach ignorieren und sich auf die interessanten Dinge konzentrieren.