Ideen und Wünsche für Filme und Serien

  • Stellt euch vor ihr habt ein Budget von mehreren Milliarden und die exklusivrechte für nahezu alles. Was würdet ihr auf Leinwand bringen und weshalb?


    Mario Kartel

    Vom Setting und von der Handlung her wie Sicario, nur eben mit einem italienischen Klempner in der Rolle von Benicio del Toro und vielleicht irgendetwas mit Denny Trejo und einer Schildkröte. Potential ist relativ gering, aber es geht primär um die Absurdität und den Wortwitz


    Eine Serie mit 10 Episoden zum Täuferreich von Münster im Stil von Vikings

    Das Setting: Münster im Jahr 1534. Die Reformation ist im Gange und einige immer radikal werdende Mitglieder des Stadtrates wollen immer mehr Forderungen gegen die katholische Kirche durchsetzen. Es endet in einer einjährigen Belagerung, in der die Polyamie zugelassen wird und letztendlich nach langem Hunger die Stadt gegen die Bischhöflichen Truppen aufgibt.

    Ein ideales Setting für Charakterdarsteller für beispielsweise die Rolle von Jan von Leiden.


    Ein Star Wars Old Republic Film.

    Die Geschichte des Darth Revan aus KotoR hat Potential und Drama.


    Filmadaption von Die Lange Erde

    Ein bisher komplett ungenutztes Setting was sehr viel Platz für Charakterentwicklung bietet.


    Filmadaption Die Kinder Hûrins von JRR Tolkien

    Die Geschichte ist ebenso teil des Silmarillions, allerdings ist dieser Bereich um ein vielfaches dramatischer als der Hobbit oder Herr der Ringe. Die Handlung passt dazu gut in einen 3h Film.


    Harry Dresden Files als Serie

    Ein Abgedrehtes Setting mit Fantasy, Magic, Mystic und dazu eine ganze Portion Noir wäre zwar nichts gänzlich Neues, aber es wäre eine ganz passable Serie.


    Ein weiterer Film in dem Johnny Depp Hunter S. Thompson spielt

    Auch wenn Rum Diary nicht sonderlich gut lief, Fear and Loathing in Las Vegas war ein Kultfilm und daran sollte angeknüpft werden.


    Filmadaption von Die Berge des Wahnsinns von H. P. Lovecraft

    Eigentlich wollte Ridley Scott das schon mal angehen, gab das Projekt dann allerdings zugunsten von Prometheus und der Fortsetzung davon auf. Nach dem letzten Alien-Film würde ich es auch vorziehen, wenn jemand anderes das übernehmen würde.


    Filmadaption des Gilgamesch-Epos.

    Der Älteste Epos der Welt hat enormes Leinwandpotential, wenngleich auch hohe Ansprüche gelten. Der Film müsste relativ viel CGI enthalten, was aber auch anständig umgesetzt werden kann.


    Serie in der die Ereignisse der Julikrise 1914 stundengenau gezeigt werden.

    Vom Stil her ähnlich wie The Crown.


    Staffel 2 von Firefly

    Versteht sich glaube ich von selbst. Aber bitte mit Wash, trotz der Handlung von Serenity.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Filmadaption Die Kinder Hûrins von JRR Tolkien

    Die Geschichte ist ebenso teil des Silmarillions, allerdings ist dieser Bereich um ein vielfaches dramatischer als der Hobbit oder Herr der Ringe. Die Handlung passt dazu gut in einen 3h Film.


    Staffel 2 von Firefly

    Versteht sich glaube ich von selbst. Aber bitte mit Wash, trotz der Handlung von Serenity.

    Soweit würde ich schon mal beipflichten. :D


    Ausserdem:


    Eine Verfilmung von "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Für mich immer noch eines der besten Bücher die je geschrieben wurde.


    Verfilmung von Dante Alighieris die "Göttliche Komödie"

    Mit einem guten Regisseur könnte da ein sehr eindrückliches und bildgewaltiges Werk entstehen.


    Verfilmung als eine Serie: Der "Der Armaggeddon-Zyklus" von Peter F. Hamilton

    Eine Science-Fiction-Soap mit viel Action, Spannung, Mysteriöses und Erotik mit einer gut ausgearbeiteten Hintergrundgeschichte und spannenden Personen.


    Verfilmung als eine Serie: Die "...in Death"-Reihe von J.D. Robb

    Eine leicht, lockere, Krimireihe die in naher Zukunft spielt, nicht viel Tiefgang hat, und neben Spannung auch Drama, Erotik, Herzschmerz und vor allem Witz eine Rolle spielt. Zählt wohl eher etwas als Frauenroman, ist aber gespickt mit herrlichen ironischen und sarkastischen Sprüchen.


    Edit: Nachtrag:

    "Fallout - Die wahre Geschichte des Krieges oder warum Ghule die besseren Liebhaber sind"

    Eine abgedrehte, vollkommen ironische Veräppelung der Fallout-Welt.


    Forentussi

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

    Einmal editiert, zuletzt von Nastja ()

  • Also echt mal, die meisten guten Sachen sind ja schon von Euch Produziert :D

    Zitres schrieb:

    Ein Star Wars Old Republic Film.


    Die Geschichte des Darth Revan aus KotoR hat Potential und Drama.

    Zitres schrieb:

    Staffel 2 von Firefly

    Versteht sich glaube ich von selbst. Aber bitte mit Wash, trotz der Handlung von Serenity.Zitres

    Wobei ich mir hier durchaus vorstellen kann nicht nur bei einer zweiten Staffel zu bleiben.

    Nastja schrieb:

    Eine Verfilmung von "Der Schwarm" von Frank Schätzing

    Für mich immer noch eines der besten Bücher die je geschrieben wurde.

    Absolut Richtig, auch wenn das Ende Qualitativ nicht zum restlichen Buch gepasst hat.

    Hier würde ich sogar "Limit" noch verfilmen wollen.

    Nastja schrieb:

    Verfilmung von Dante Alighieris die "Göttliche Komödie"

    Mit einem guten Regisseur könnte da ein sehr eindrückliches und bildgewaltiges Werk entstehen.


    Nun für eine doch sehr länger laufenden Serie würde isch meiner Ansicht nach eine Adaption von "Perry Rhodan" eignen, ggf. sogar der "Perry Rhodan Neo" reihe da diese oh wunder eher an den aktuellen Stil und Ereignisse angepasst ist.


    Und dann haben wir wie mal im Chat erwähnt "Dune"das ganze mal von Anfang bis Ende als Serie durchziehen.


    Aber wie das immer so ist, mir werden erst viel Später noch einige gute Beispiele einfallen :D

    Nihi, (62) Graphitsüchtiger Altrocker vom Fallout Aquarium.


    Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße Ihn!

  • Tolles Thema!


    Keine langweiligen Fortsetzungen, die immer langweiliger werden!

    Ich bin nicht gerade ein Fan von Fortsetzungen. Wenn ein Film einen oder maximal zwei Fortsetzungen bekommt, dann ist es gut. Aber auch nur wenn die Geschichte einen Abschluss hat. Ich hasse es, wenn ein Film x-mal fortgesetzt wird und dann eh nur Mist bei raus kommt.


    Keine Filme von Games oder Romanen, in denen die Geschichte verunstaltet wird!

    Wenn man schon einen Film von einem Videospiel oder einem Roman macht, dann sollte man es sofort richtig machen und nicht irgendwas wahnwitziges dazu erfinden. Beispielsweise der letzte Tomb Raider. Da wurde der erste (der Reboot) und zweite Teil zusammen geworfen und alles total verdreht, so dass alles keinen mehr Sinn ergibt. Wenn einem die Original Geschichte nicht gefällt, dann sollte man es ganz sein lassen.


    Keinen Film mit dem Arsenal des amerikanischen Millitärs!

    Ich kann sie nicht mehr sehen! Die Filme wo das das amerikanische Militär als Retter der ganzen Welt präsentiert wird und ihre Waffen als das allerbeste dargestellt wird. Dazu sind sie immer in wenigen Sekunden am Einsatzort. Das könnte man schon amerikanische Propaganda sehen.


    Aber welchen Film würde ich gerne drehen?

    Ich hab in meine Jugend viele Bücher gelesen bzw viele Bücher der drei ???. Seid meiner Jugend dann keins mehr, bis auf eins. Und diesen Roman würde ich gerne verfilmen. Mit den heutigen Schauspielern kenne ich mich nicht mehr aus, deswegen müsste ich den oder die richtige empfehlen lassen. Es geht um den Roman von Clive Cussler mit dem Titel Inka-Gold.


    https://www.lovelybooks.de/aut…er/Inka-Gold-143994190-w/


    Als ich vor neun Jahren dreieinhalb Monate in einer Spezialklinik war hat mir meine Mutter dieses Buch mitgebracht und ich war begeistert von diesem tollen Roman. Wenn ich diesen Film drehen würde, dann genau so wie es in dem Roman steht.

    Hüte dich vor der Gattung NPC!
    Er wird seinen Nachbarn morden, nur
    um in deinem Questlog stehen zu dürfen!


    Meine Homepage

  • Man könnte ja unser Foren-Buch verfilmen ;)



    Ich hab noch nie so richtig drüber nach gedacht... es gibt viele Bücher, Filme, Serien und Games von denen man als sie zu Ende waren gern noch mehr gehabt hätte... Auch auf das Risiko hin, dass man es sich damit kaputt macht, oder andere es kaputt machen.


    Momentan, würd ich gern ne Serie oder einen Film aus dem Metro Universum gucken.


    Einer weiteren Staffel für Firefly würde ich auch auf jedenfall zu stimmen. 👍


    Ausserdem mag ich Filme mit Mindfucks, aber wenn ich so einen selbst drehen müsste, müsste ich nochmal über die Handlung nachdenken 🤔

  • Einer weiteren Staffel für Firefly würde ich auch auf jedenfall zu stimmen. 👍

    Jupp.. Die war auch super


    Immer doof wen Serien abgesetzt werden..

    Babylon 5 wurde auch mehr oder weniger im Turbomodus beendet..

    Man sieht zwar dass es die Menschheit geschafft hat und letztendlich dem "Allerersten" folgt.. aber ????

    ( Inder Folge "in 1000, in 10000 , in 100000 Jahren")


    Aber wie es in der Staffelauskopplung "Babylon 5 Crusade" dazu gekommen ist.. Fragezeichen..


    Was wurde aus dem Geschenk das Londo Molari Dilenn (SP?) für ihr Kind gegeben hat ? Das Augending in der Amphore...

    etc...


    Man hatte auch eine Serienauskopplung von Sons of Anarchy angedacht... ?


    Und ich kanns kaum erwarten dass es mit "Better call Saul" weitergeht....

  • Man hatte auch eine Serienauskopplung von Sons of Anarchy angedacht... ?

    Es gibt doch schon einen Teaser für das Spin-Off "Mayan MC". Soll glaube ich ab Herbst schon ausgestrahlt werden.

    Metro Universum

    Gute Idee. In einem Film könnte das Setting nochmal weitaus mehr Atmosphäre erhalten, als in den Spielen.

    Dune

    Dune soll ja bereits in Arbeit sein, soweit ich weiß. Bleibt zu hoffen dass es gut wird.

    Verfilmung von Dante Alighieris die "Göttliche Komödie"

    Finde ich eher problematisch. Es gab mal den Versuch ein Videospiel im Stil von God of War daraus zu machen, aber das war nun nicht grade das Gelbe vom Ei. Wenn dann müsste auf eine andere Metaebene gebracht werden, damit nicht 90% der Kulissen aus Höllenlöchern bestehen.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Da ich die Buchreihe nun abgeschlossen habe (ein paar Worte dazu folgen demnächst noch im entsprechenden Thread ^^) würde ich eine Serien-Adaption der "The Passage"-Trilogie von Justin Cronin sehr begrüßen. Das grobe Setting würde wohl zwangsläufig auf einen "Abklatsch" von The Walking Dead - nur eben mit Vampiren - hinauslaufen, allerdings bekommt man hier mit der Romanevorlage eine viel liebevoller gestaltete Story drumherum geboten.


    Großartig fände ich auch die Idee, die Bücher von Richard Laymon im Serienformat zu präsentieren. Kurzweilige Geschichten mit jeder Menge Sex und Blut, allerdings ohne allzu komplizierte Storys, sodass eine Folgenlänge von ca. 1 Stunde akzeptabel wäre. Wobei "Der Keller" ausgezeichnetes Material für einen ~zweistündigen Film hergeben würde.

  • Meine Auswahl für den Bereich SiFi / Fantasy wären:


    Eine Serienadaption der "Sechseckwelt Romane" von Jack L. Chalker würde ich Cool finden, da könnte man sich Special Effect mäßig richtig austoben, wird aber wohl leider nur ein Wunsch bleiben. Eine richtige "Conan der Barbar" Filmreihe könnte mit entsprechend Kohle auch interessant sein.

    John Norman`s "Gor-Zyklus" ......habe ich früher verschlungen. Super kurzweilig, genau richtig für eine Serienverfilmung.

    Dann würde mir noch eine "Der goldene Kompass" Neuinterpretation gefallen. Mir hat der Film gefallen. Ich fand es schade das es nicht weiter geführt wurde.


    Und eine richtige (gute) SteamPunk / CyberPunk Filmreihe gibt es auch noch nicht!

    „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

  • Steampunk ist wirklich ein schwieriges Genre. Zum einen enorm beliebt und zum anderen restlos unterräprensiert. Der einzige Mainstreamfilm dazu der mir einfällt wäre Wild Wild West mit Will Smith, der zwar etwas plump war, aber richtig Potential für mehr gehabt hätte. Vielleicht noch Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen, was auch einen zweiten Teil mit Sean Connery vertragen könnte.


    Gor würde mir auch gefallen, aber ich glaube dafür findet sich keine Finanzierung beziehungsweise niemand will damit seinen Lebenslauf "besudeln". Das Prüde Hollywood fässt das sicher nicht an und hier in Europa ist es nicht sehr bekannt.


    Was Cyberpunk angeht wurden wir ja mit der Netflix Serie Altered Carbon wirklich gut bedient.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Netflix Serie Altered Carbon wirklich gut bedient.

    Ja stimmt, an die hatte ich jetzt nicht gedacht. Hab die auf`m Server aber nur die erste Folge geguckt, da ich noch bei soo vielen Serien hinterher hinke (wie z.B. Marvel`s Agents of Shield und 2. Season Daredevil, Westworld 2. Season etc.).

    „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

  • Steampunk ist wirklich ein schwieriges Genre. Zum einen enorm beliebt und zum anderen restlos unterräprensiert. Der einzige Mainstreamfilm dazu der mir einfällt wäre Wild Wild West mit Will Smith, der zwar etwas plump war, aber richtig Potential für mehr gehabt hätte. Vielleicht noch Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen, was auch einen zweiten Teil mit Sean Connery vertragen könnte.


    Gor würde mir auch gefallen, aber ich glaube dafür findet sich keine Finanzierung beziehungsweise niemand will damit seinen Lebenslauf "besudeln". Das Prüde Hollywood fässt das sicher nicht an und hier in Europa ist es nicht sehr bekannt.


    Was Cyberpunk angeht wurden wir ja mit der Netflix Serie Altered Carbon wirklich gut bedient.

    Also ich kenne noch 'Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen' der auch nicht schlecht war. Wo wir aber beim Namen sind...ne Frau ist auch dabei ;)

  • Warhammer 4000: Horus Heresy"


    Das würde mir als Kinoreihe gefallen! Allerdings dürfte man die Geschichte die sich darum dreht, wie der Imperator der Menschheit mit seinen Primarchensöhnen unsere Galaxis erobert und dann von der Hälfte seiner Söhne verraten wird nicht ganz genauso erzählen, wie man es aus den bombastischen Romanen kennt, weil man dann bestimmt mindestens 20 Kinofilme drehen müsste und das nie beim Publikum funktionieren würde. Aber die Geschichte etwas verändert bzw. etwas verkürzt und als Quadrologie könnte schon funktionieren, wenn man dann das Epos als eine Science Fiction "Herr der Ringe" erzählen würde!:thumbup:


    Da die meisten jetzt wahrscheinlich beim Thema "Warhammer" nur Banhof verstanden habe, dieser Artikel gibt einen kleinen Überlick zur Horus Heresy von Warhammer 40k:


    http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Großer_Bruderkrieg