Eine Siedlung für alle?

  • Vanilla ist das Home in Diamond City leider ohnehin beschränkt. ;(


    Man kann vieles nicht bauen. bzw machts keinen Sinn


    Ich kann dank Mod zwar eine Wasserpumpe aufstellen, es wird aber nichts gefördert bspw


    Ich stell dort meist nur ein paar Schränke und Zeitschriftenständer auf..


    Denn das ist einer der Orte, wo NICHTS verschwindet und auch nicht Überfallen wird etc...



    Natürlich wärs Ideal die gekauften Ressourcen in diese Werkbank zu werfen und dank Versorger überall zur Verfügung zu haben...Man müsste das Zeug der Händler nicht erst irgendwo hinschleppen.



    Hat alle ein Pro und Contra :saint:

  • Wenn Du jetzt so an die 20 Siedlungen hast, die alle an das Playerhome angeschlossen sind, hast Du dort aber ganz schön Verkehr

    warum sollte man denn alle 20 Siedlungen da anschliessen

    ?(


    oki - Du magst anscheinend nachts in deinem Schlafzimmer von einer 2-köpfigen Kuh durch Zungenlecken geweckt zu werden

    :thumbsup:

  • Der "Netzanschluß" besteht nunmal aus Packbrahmins und Versorgern, und die müssten ja in Dein Playerhome rein, um Deine Werkbank oder Deinen Schrank befüllen zu können.

    Wenn Du jetzt so an die 20 Siedlungen hast, die alle an das Playerhome angeschlossen sind, hast Du dort aber ganz schön Verkehr :D

    Ähm.. nein. Es reicht theoretisch ein (1) Brahmin in der Homesiedlung. Die angeschlossenen Siedlungen müssen NICHT DIREKT mit der Playerhome verbunden sein, es geht auch "seriell"; es reicht eine indirekte Verbindung. Also Siedlung A (Playerhome) verbunden mit Siedlung B, die wiederum mit Siedlung C und die mit Siedlung D....


    Also A - B - C - D = Die Versorgungslinie von A zu D steht somit automatisch.

    Forentussi

    Krieg, Krieg ist immer gleich: Städte werden in Schutt und Asche gelegt, Menschen sterben reihenweise und man findet keine anständigen Haarstylisten mehr, von Pedikürensalons ganz zu schweigen.

  • Liriel  
    Ich glaube du bekommst bei dem Thema "mögliche" Versorgungsroute zum Homeplate, etwas durcheinander.


    Wenn man eine Versorgungsroute zum Homeplate in Diamond city erstellen KÖNNTE, wäre das Zwangsweise mit einem Siedler (Versorger) und seinem Packbramin verbunden.
    Und genau die beiden, würden dann zuweilen auch in der Bude auftauchen, was unter Umständen enorm stören würde.

    Diese Versorgungsroute wäre aber zwingend erforderlich, um Material aus anderen Siedlungen zum Bauen nutzen zu können.
    Und wie Nastja schon richtig erwähnt hat, muss man nicht jede Siedlung (in dem Fall Homeplate) direkt miteinander verbinden... es reicht, wenn sie generell irgendwie miteinander innerhalb der Kette Verbunden Sind.

    Das Homeplate ist nur deshalb 100% sicher (Im Gegensatz zu Siedlungen), weil wirklich kein NPC (Außer Begleiter glaub ich) dort hinkommen.
    Hier zeigen sich die feinen Gameplayumstände, die ich aber nicht als Schlamperei betrachten würde.

    Und das erklärt auch, warum man kein Essen anbauen, oder Wasser fördern kann etc.

    Wozu auch, wenn dort eh keine Siedler zufrieden gestellt werden müssen.

    Lieben Gruß Jey Bee
    2i6kti0.jpg 4qfz2c.jpg
    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Ich glaube du bekommst bei dem Thema "mögliche" Versorgungsroute zum Homeplate, etwas durcheinander.

    Mal wieder ein Missverständnis:


    Man braucht EINE einzige Versorgungsroute - aber NICHT 20!!

    :D


    Und genau letzteres hatte ich hinterfragt

    :whistling:


    den Rest hat ja "Nastja" erklärt

  • Man braucht EINE einzige Versorgungsroute - aber NICHT 20!!

    Auch hier um Missverständnisse zu vermeiden.
    EINE Versorgungsroute zwischen Start und Ziel-Siedlungen.
    Wenn Siedlung A mit keiner anderen Siedlung verbunden ist, kann sie auch nicht die Rohstoffe von B+C nutzen, die beide miteinander verbunden sind. Siedlung a brach dann eine Versorgungsroute (Verbindung) mit B oder C.
    Und genauso würde es sich mit dem Homeplate in Diamond-City verhalten, diese Müsste mit irgendeiner Siedlung im Versorgungsnetzwerk verbunden werden.

    Lieben Gruß Jey Bee
    2i6kti0.jpg 4qfz2c.jpg
    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Man braucht EINE einzige Versorgungsroute - aber NICHT 20!!

    Das ist doch vollkommen wurscht. Es geht nicht um Haarspaltereien bei Brahmins, sondern um das Prinzip Safehouse.


    Wie erklärst Du spieltechnisch den Warentransport, wenn Du programmintern einfach die workbenches miteinander verlinkst? Warum ist es eine Schlamperei von Bethesda, weil die das nicht getan haben?

  • Wie erklärst Du spieltechnisch den Warentransport, wenn Du programmintern einfach die workbenches miteinander verlinkst? Warum ist es eine Schlamperei von Bethesda, weil die das nicht getan haben?

    Das brauche ich doch gar nicht wenn ich Versorgungsrouten nach Diamont-City zulasse..


    ..und man kann das z.B. auch so programmieren dass die Kuh mit ihrem Führer zwar ins Haus reingeht - aber drin nicht zu sehen ist.


    Das man genau diesem Haus zwar eine Werkbank gegeben hat - sie aber NICHT ans Versorgungsnetz anschliessen kann ist z.B. für mich -> TOTALER MIST

    :thumbdown:

  • ich disable diese Viecher immer. Hab extra für mich, extra kleine Behausung gebaut. Überschaubar, alles griffbereit, und dermaßen verwinkelt, damit Minutenmänner mich nich minutenlang zuquatschen:rolleyes:. Und als ich wiederkam. Wer war drin? Leider hat auch Preston iwann den Weg dorthin gefunden:evil:. Nächster Versuch war, der Lift. Die gehen ja sonst ums verrecken nicht dahin. Aber sobald ich wieder weg war, Marcy, die nörglerin. Sitzt da auf meiner Couch. Aaaa! Hilft alles nicht... muss man mit leben.