Was nervt euch in Games?

  • Meine Ausrüstung ist top, notfalls habe ich eine Unkempt Harold. Mit dem Mechromancer slagt man automatisch und meinem Bot kann ich eine Slag-Ladung für seine Melee-Angriffe verpassen. Und wenn das nicht reicht, habe ich eine goldenen Aggressiv Slagga SMG. :D
    Okay, mit dem Unkempt Harold, den ich wirklich nur im Notfalll nutze, bringe ich sie sicher noch runter. Das Problem ist halt einfach, dass ich zuwenig Schilde für ihren Angriff habe und mich sehr vorsichtig verkriechen muss.

  • An Spielen selbst stört mich relativ wenig. Klar, manche Bugs können einem wirklich die nerven Rauben, wenn man in Spalten reinglitcht und sich nicht mehr von selbst befreien kann, sowas ist sehr nervenaufreibend. Aber generell sind die meisten Spiele meiner Meinung nach relativ ausgefeilt. Was mich jedoch wesentlich stärker stört, ist die Onlinecommunity von einigen Spielen. Ja, ich weiß, es hängt nur indirekt mit dem Spiel selbst zusammen, aber ich möchte das einfach mal ansprechen. Sonst gibt es dazu eigentlich keinen passenden Thread. Gerade in kompetitiven Spielen wie Counter Strike, teilweise auch in den neueren GTA Teilen online ist die Community sowas von asozial. Es tut mir leid, aber ich kann es nicht anders sagen. Es sind so viele Trolle unterwegs, die Zahl der rücksichtslosen Spieler ist extrem hoch und Teamplay wird heutzutage ganz ganz klein geschrieben.


    Ich habe zu den frühen Anfängen des Internets wenig/gar nicht online gespielt, kann also keine fundierte Aussage treffen, ob das wesentlich schlimmer geworden ist oder schon länger so ist. Manchmal freut man sich jedenfalls, wenn man in Ruhe offline spielen kann, ohne nervige und oft unfähige Mitspieler im Team zu haben. Bei Counter Strike wundert mich es nicht wirklich, da dort die Community schon relativ lange sehr aggressiv und intolerant gegenüber "schlechten" Leistungen ist. Die meisten Leute, die im competitive Modus spielen, vergessen, dass das Ganze nach wie vor ein Spiel ist und nicht todernst. Der Aspekt "Spaß haben" steht völlig hinten an und wenn man ein paar Zweikämpfe verhaut, wird man oft komplett aus dem Spiel gekickt. Dazu kommt eine Unmenge von Smurfs und Spielern, die massiv griefen. Eigentlich kann man nur noch mit Leuten spielen, die man persönlich kennt oder zumindest aus Foren etc.


    Aber nicht nur bei Counter Strike konnte ich solche Sachen beobachten. Auch in GTA V online auf der PS3 findet man kaum eine Lobby, in der man nicht blöd angemacht wird. Teilweise sind dann noch Cheater unterwegs, die dir Geld cheaten oder Objekte auf den Kopf, sodass dein eigener Account von Rockstar gebannt wird. Eine Accountsperrung ist mir persönlich zum Glück noch nicht passiert, aber es gibt genug Foren über Rockstars willkürliche Banns im Netz. Auch abseits von diese Kategorie Spiele gibt es genug, über das man sich aufregen kann. Ich glaube @Claire hat schon ein paar mal davon gesprochen, dass die Mitspieler in Racinggames im Onlinemodus einfach nur total unrealistisch und spielspaßraubend fahren. Sowas ist wohl nicht weniger nervig, als oben genannte Beispiele. Das wollte ich nur mal hier lassen, man kann natürlich nichts ändern, aber es ist sehr schade und die an sich so tolle Komponente Multiplayer - "Spaß mit wildfremden Menschen haben und die Leidenschaft, Videospiele mit anderen zu spielen" geht für mich immer mehr verloren.

    drIfDQw.jpg

    I have stood here before inside the pouring rain
    With the world turning circles running 'round my brain
    I guess I'm always hoping that you'll end this reign
    But it's my destiny to be the king of pain