Ghost Recon Wildlands Quasselboard

  • Endlich - nach gefühlt 10 weiteren Versuchen - habe ich es geschafft. Auf dem Felsen stehen und sofort runterspringen wenn er dich anvisiert, hat nicht geklappt. Ebensowenig den Predator mit der Sniper zu plätten, denn das Zielen dauert einfach zu lange. Besonders am Ende gibt er Vollgas und feuert aus allen Rohren. Meine Taktik war zwar nicht die eleganteste aber ich bin einfach immer im Kreis um einen Baum gerannt, wo er mich nicht wirklich treffen konnte. Dann mit einem leichten MG zurückfeuern. Nach etwa 10 Minuten war er Geschichte.

    Aber wenn du ihn endlich am Boden hast lauf Deku lauf..... ^^

    Danke für den Spoiler aber das hab ich mir eh gedacht. :D Wollte zwar noch ein Screenshot vom Predator machen, war mir aber zu riskant und ich hab die Beine in die Hand genommen. Endlich kann ich mich wieder auf die Hauptmission konzentrieren. Das war wirklich eine schwere Geburt.

    468x60.jpg
    Wir suchen noch Linkpartner - Bei Interesse melden! ;)

  • Muss sagen ab Tier 35 wird es richtig schwer. Man sieht die Position der Feinde nicht mehr auf der Map und ist wirklich verdammt schnell tot, wenn man mal beschossen wird. Macht aber schon viel mehr Bock so und die meisten Missionen sind dennoch machbar, zumindest in den Stufen 4 Gebieten, in denen ich mich gerade befinde. Nur diese verdammte SIG hab ich immer noch nicht gefunden. Imo ist die MK 17 wieder meine Standardwaffe, die ich mittlerweile auf Stufe 8 gelevelt habe. Das Gewehr ist beim Zielen ziemlich stabil und der Rückstoss ist nicht so derbe, wie bei anderen Sturmgewehren. Ach ja, und diesen sagenumwobenen Yeti hab ich auch noch nicht gefunden.

    468x60.jpg
    Wir suchen noch Linkpartner - Bei Interesse melden! ;)

  • Der Yeti war interessant konnte ihn aber auch nur dank eines hinweises auf YouTube finden.


    Das um den Baum gerenne habe ich nach meinem dritten Tod dann auch gemacht, beim ersten mal Predator killen bin ich aber Explodiert da ich idiot erstmal was trinken musste und dann n Lachanfall hatte als ich Explodierte. :D


    Die Mk17 ist eh besser als die SIG, ich hatte die SIG lange vor der Mk17 per zufall entdeckt und sie eine Verdammt gute Waffe, auch wenn ich die Mk17 bevorzuge, so spiele ich trotzdem dann und wann mal wieder mit der SIG, allein schon wegen dem größeren Magazin.

    tage ohne Kekse, sind tage ohne Glück.
    Raidergirl Met und Kekse sind mein Rezept zum Perfekten Glück.







  • Mk 249 hat mir bei allen Events immer sehr gut geholfen, die es auch in einer Art 'Air America' - Variante gab. Beim Predator hilft es, in der Nähe der Munitionskiste zu bleiben und um Bäume zu dancen, ansonsten hat er dich schnell im Visier und du bist Geschichte

  • Hab nun alle Bosse inkl. El Sueno ausgeschaltet. Die letzte Mission war ziemlich happig, besonders am Schluss, um ins Mausoleum zu kommen. Das Ende selbst war etwas überraschend, auch wenn ich es mir anders vorgestellt hatte, sei's drum.


    Der Tier One Modus ist eine echt gelungene Erweiterung zum normalen leveln, nur hätte ich mir ein paar Belohnungen mehr gewünscht, aber ich bin auch erst Tier 29. Komischerweise fehlen mir noch recht viele Waffen, obwohl ich eigentlich alle markierten Orte abgegrast habe. Oder kann man die nur im "Shop" kaufen?


    Ansonsten geiles Spiel, hab ziemlich genau 100 Stunden darin verbracht. Mal schauen ob ich mir die DLC's noch hole, aber mit 19,90 sind diese nicht gerade billig.

  • :thumbsup: Fleißig :D


    Bei den DLC ises die Frage - Singleplayer - also Ohne Team - Das wäre Narco-Road .

    Da muss man ständig mit Autos rumrasen und rumspringen und die "Bösewichte beeindrucken" um zu leveln...

    Das war echt nicht meins :wacko:


    Und Fallen Ghosts ist im Prinzip wie das Game, aber mit einigen netten Gimmicks. Bspw Drohne mit Schusswaffe dran - was ganz witzig ist.


    :saint: