Ghost in the Shell (2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ghost in the Shell (2017)



      Ich bin Fan des Anime und habe mich gefreut wie ein kleines Mädchen als ich die Ankündigung dieses Filmes sah. Wow 8o
      Mal im Ernst: Ghost. In. The. Shell. Als Realfilm? Fuck yeah! Da ging mir das Messer in der Hose auf.
      Dann sah ich den Trailer und bin bitter enttäuscht. Alles was aus dem Anime geblieben ist, so scheint es, sind die markanten Schauplätze wie das Hochhaus vom Anfang wo das Meeting stattfindet. Das Meeting selbst hat schon nichts mehr mit dem Anime gemeinsam, ebenso Major Kusanagi die das Meeting sprengt. Wo ist die Activ-Camo?
      Mich fasziniert das Setting ungemein, bspw. der Kampf im Wasser mit dem Mittelsmann, man achte mal auf den Hintergrund denn der sieht aus wie aus dem Original geschnitten.
      Zudem stört mich die Hauptdarstellerin, oder besser gesagt die Besetzung dieser. Warum Scarlett Johansson? Warum keine Chinesin die Motoko ähnelt? Und dann noch Batou. Wer zum Teufel ist Pilou Asbæk?! Im Original ist die Figur mindestens 40-45 Jahre alt, durch die Bionik wahrscheinlich noch älter. Pilsbäckchen dagegen ist Baujahr '82 und sieht eher aus wie Milchbäckchen. Die ganze Story geht total am Original vorbei habe ich das Gefühl. Nicht ein Wort vom Puppetmaster.... usw usf.

      Da muss ich mir echt reiflich überlegen ob ich ins Kino gehen werde oder nicht. Falls ja und der Streifen ist scheiße (wovon ich einfach mal ausgehe), dann plane ich einen 24-Stunden-Ghost-in-the-Shell-Marathon ein und lasse das Original von 1995 in Dauerschleife laufen.

      Spende fürs Forum