Fallout Cascadia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fallout Cascadia

      Fallout Cascadia

      Mit Fallout Cascadia soll eine Mod erscheinen, die mehr Quests und Locations haben wird, als Bethesdas letzter DLC Far Harbor. Schauplatz soll das amerikanische Seattle und Umgebung werden. Inhaltlich spielt Cascadia einige Jahrzehnte nach Fallout 4 und soll zudem auch weitere Fraktionen beinhalten. Die Modifikation wird kostenlos für PC und Konsolen erscheinen (nexusmods.com/bethesda.net), aber bisher gibt es noch keinen Releasetermin. Das die Mod auf Konsolen einwandfrei läuft, konnten die Entwickler bisher nicht sicherstellen.
      Ein mittlerweile 18-köpfiges Team arbeitet an der Mod. Gestartet wurde das Projekt vor etwa 6 Monaten.

      via: vg247.com/2016/05/23/fallout-c…allout-4s-far-harbor-dlc/


      Webseite Cascadia: falloutcascadia.tumblr.com/About

    • Wow, das hört sich ja toll an. Mich würde mal interessieren, wie sich bei so einem Projekt die Arbeitsaufwände verteilen auf World Design, Quests, Vertonung&Animation, etc.

      Ich glaube, dass es gar nicht so aufwendig ist, eine große Welt zu erschaffen, wenn man mit den Tools einigermaßen gut vertraut ist und nur bestehende Assets nutzt. Da muss man die Leute ggf. eher bremsen, nicht zu viel zu bauen oder zu abgefahren.
      Schwieriger dürfte sein, das ganz in einem einheitlichen Look zu bewahren, wenn verschiedene Leute Beiträge liefern.


      Viel zu sehen gibt es ja noch nicht, das werde ich aber mit Spannung weiter verfolgen.
    • @Evi-L

      Um auf die Konsolen zu kommen, muss er von Bethesda freigegeben werden. Möglich, dass ihnen das nicht ins Konzept passt. Da er tiefer in die bestehende Struktur eingreifen wird als andere Mods (Start aus dem Menü als extra Spiel), kann das durchaus ein Thema werden.

      Kommt vermutlich auf ihre eigenen Releasepläne an. Wenn sie Fallout 4 weiter mit Verkaufs DLCs versorgen wollen, dann wird ein kostenloser Storymod in dieser Größe eine echte Konkurrenz. Wenn es eher darum geht, möglichst viel rund um Fallout zu bieten um damit das Basisspiel häufiger zu verkaufen, dann nehmen sie das vielleicht gerne an.
    • Der User "Pherim" aus dem PCGames-Forum hat es meiner Meinung nach auf den Punkt gebracht:

      Pherim schrieb:

      Solche umfangreichen Modprojekte zu Bethesda-Spielen gibt es seit Morrowind - das ist also erst mal nichts besonderes. Oftmals unterschätzen die Modder den Aufwand maßlos und nicht wenige dieser Projekte werden entweder nie fertig oder ganz eingestellt. "Größer als ein DLC" ist da ja noch relativ bescheiden... in der Vergangenheit gab es auch immer wieder "größer als das Hauptspiel"-Mods, wovon die wenigsten jemals Spielreife erlangten. Natürlich gibt es auch Positivbeispiele, wie natürlich Nehrim/Enderal, Falskaar (für Skyrim) und sicher noch einige mehr. Machbar ist es also. Ob die bloße Ankündigung einer solchen Mod aber eine Meldung wert ist... nun ja.
      Sich von der Mod zu viel versprechen sollte man also nicht, aber im Hinterkopf werde ich sie dennoch behalten.
      Und bei nem Release, der spielbar ist, haben die Jungs meinen vollsten Respekt. ;)

      Mut heute,
      den Sieg morgen!
    • SilveRr4sH schrieb:

      Der User "Pherim" aus dem PCGames-Forum hat es meiner Meinung nach auf den Punkt gebracht:

      Pherim schrieb:

      Oftmals unterschätzen die Modder den Aufwand maßlos und nicht wenige dieser Projekte werden entweder nie fertig oder ganz eingestellt."

      Davon kann ich ein aktuelles Lied singen. Ich habe eine neue Siedlung erschaffen, allerdings nicht auf einer *neuen* worldmap, sondern im Commonwealth. Da sucht man erst einmal eine lange Zeit, bis man überhaupt einen freien Platz findet. Die Jungs von Bethesda waren alles andere als faul - nahezu die gesamte map ist zugepflastert mit Markern, Triggern und Dingen, die sich jedweder Beschreibung und allen Verständnisses entziehen.
      Gut. Platz gefunden. Die Siedlung - eine kleine, anspruchsvolle Lagune - zu bauen, hat einen Riesenspaß gemacht und einen oder zwei Tage gedauert. Aber dann... dann kam die NavMesh. Zur Erklärung NavMesh ist die Navigationsgrundlage, auf deren Basis sich Feinde, NPCs und Siedler bewegen. Wo keine funktionierende NavMesh, da kein Durchkommen. Die Figuren stehen dann einfach da und tun nichts, oder sie gelangen erst gar nicht in die Siedlung.
      Schön, und besonders schön, weil meine Siedlung sich über *zwei Etagen* erstreckt, nämlich über Kaimauer und Ufer. Inklusive mehrerer Leitern, und einen NPC dazu zu bewegen, eine Leiter zu benutzen, erfordert Einiges an Überzeugungskraft.
      Jetzt ist *The Lagoon* fertig, alles funktioniert, aber für einen - in Worten: EINEN - kleinen Ort habe ich rund zwei Wochen gebraucht.

      Ein komplettes Add-On in der Größe von Far Harbour? Da wünsche ich viel Glück, sehr viel Geduld und extremes Geschick in Sachen NavMesh. Ich habe mehr als einmal von diesen roten Dreiecken ge(alp)träumt!
      Hoffentlich bin ich nicht einer dieser Synths, die Euch ausspionieren wollen!
    • Da kann ich Dir nur zustimmen, der Aufwand ist immens. Spaß macht es, so lange man eine Lernkurve hat. Irgendwann artet es einfach nur in recht frickelige und monotone Arbeit aus.

      Aber auf der anderen Seite zeigt Enderal, zu was solche Teams fähig sein können. Wobei die Welt von Skyrim scheinbar deutlich motivierender ist, sowohl spielerisch als auch auf Seiten der Modder.

      Die Developer Blogs sind ja aktuell, Weltdesign und Assets kommen wohl voran. Es gibt Bilder von Sarge Soda in allen Variationen zu sehen. Kann ich gut nachvollziehen, ich hatte auch eine Menge Spaß an meinen Soylent Cola und Soylent Green Assets. Aber so was ist halt ein kurzen Lacher wert und das war es dann auch schon.

      Der schwierigste Teil wird dann wohl die Story und die Vertonung etc. sein.
      Gab ja auch schon einige professionell entwickelte Spiele, die zwar eine wunderbare Landschaft boten, aber keinerlei interessantes Gameplay. Far Cry 2 war so ein Beispiel.

      Naja, ich drücke den Leuten die Daumen und habe großen Respekt vor ihrer Arbeit.
    • Bin ich auch immer wieder platt - bitte, bitte lass sie das auch beenden, da warte ich auch gern noch 1-2 Jahre. Vorher bekommen wir eh kein Fallout Nummero 5.

      Nicht lachen, aber nachdem ich Overhaul mal übersetzt habe (Google sei Dank) und mein ehemaliger Englisch-Leistungskurslehrer hier ja wohl nicht anwesend sein wird - beantworte ich mal deine Frage: so wie ich das verstanden habe, handelt es sich um ein neues Spiel, keine bloße Erweiterung...

      falloutcascadia.com/faq/

      Fallout Cascadia is an upcoming modification to Bethesda's Fallout 4, it will function as a new game every step along the way. Fallout Cascadia takes the player back to the west coast and is geographically centered around Seattle, Washington. It will feature a new worldspace comparable to the one in Fallout 4, a new branching mainquest, new factions, weapons, armors, a new protagonist (who is yet to be revealed) as well as much more, it will be nothing short of a new entry into the Fallout Franchise.

      Do i have to start a new game?
      Yes, Fallout Cascadia is completely separate from the main game. You will never see content from Fallout 4, from the second you press "new game" and forward is all Fallout Cascadia Content.
    • Elmo81 schrieb:

      mein Beitrag ist jetzt Abseits vom Thema,
      das Video was Claire gepostet hat ist von dem Youtuber RPGuides und er hat einen interesanten Youtube Kanal
      zu Fallout 4 und anderen Spieln.
      Desweitern seine Homepage mit Tips & Tricks zu verschieden Rollenspielen,
      ich bin durch Pillars of Eternity auf Ihn aufmerksam geworden,


      PS: ich hoffe dass wir bald Seattle besuchen können,
      Nur schade das er aufhört ;(