Was sind eure Lieblingsserien?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...Wobei wir wieder bei dem Thema wären das genau über solche Sachen die falschen Leute entscheiden. Jugendschutz is ja alles schön und gut aber wenn wir mal ehrlich sind im Zeitalter des I-nets scheißt doch sowieso der großteil der Jugendlichen auf Altersbeschränkungen!

      Also ich für meinen Teil hab damals mit 12 auch "Gesichter des Todes" geguckt und ich fands halt krass aber ich kann nicht behaupten das ich gleich nen Therapeut gebraucht hab. :P

      Dummerweise versuchen die ja sogar uns Volljährigen was vorzuschreiben und bei solchen Sachen beginn ich mich zu fragen is man in dem Land eigentlich noch ein Freier Mensch??? :hail: :king2:
      Früher als ich noch ein Psychopath war, brauchte mein Psychiater ein Psychiater weil ich ihm zu hart war!!! :crazy:
    • :) freut' mich, dass "The Walking Dead" gefällt!

      neben den anfangs schon genannten Serien, kommt bei mir tatsächlich eine neue 'spät entdeckte' Serie dazu:

      Dexter (bin bei Staffel 3 momentan)
      Viele Grüsse,
      Curlz

      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      "Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!" (TM Addams Family)]
    • Ich muss mal nen uralten Post von Wumpe rapen ^^
      Kann es sein, dass du Falling Skies mit V - Die Besucher verwechselst? Bei FS wird Religion und Gott in einer von 10 Folgen zum Gespräch und dass nicht einmal als Thematik des Plottes. Sowas ist für US Verhältnisse sogar verdammt wenig, zwecks puritanisches Erbe und aufstrebender religiöser Fundamentalismus usw...
      Bei V - Die Besucher schweben n paar Raumschiffe über Hauptstädten und schenken den Leuten wohl irgendwas. Bei Falling Skies ist die Menschheit schon so ziemlich am Arsch, nur n paar Wiederstandsgruppen kämpfen noch gegen teils krabbelnde und teils mechanische Aliens.


      Aber zurück zum eigentlichen Thema,
      mittlerweile finde ich Warehouse 13 ziemlich gut. Die Folgen sind abwechslungsreich, die Idee an sich finde ich auch ganz nett und die Charaktere gefallen mir persönlich auch ganz gut.
      ...what doesn't kill you gives you exp...
    • Ok, ich hab mittlerweile rausgefunden das es eigentlich nichts geileres als "Lie to me" gibt.
      In der Serie geht es um ein Team von professionellen menschlichen "Lügendetektoren" die jede Lüge erkennen können und damit für lokale und staatliche Strafverfolgungsbehörden in Kriminalfällen helfen.
      Der Protagonist der Serie "Cal Lightman", wird durch den brillianten Schauspieler Tim Roth (u. a. in Reservoir Dogs mitgespielt) verkörpert. Diese Figur basiert auf der Paul Ekmann, dem Entdecker der sognannten "Microexpressions".
      Das Schema der Folgen bleibt fast immer gleich, aber trotzdem ist es recht amüsant und spannend.
      9/10

    • Nochmal! Fülle deine Beiträge mit Inhalt ! Ein Mini-Pups-Wort reicht hier wohlkaum. Was sollen die da Zuhause verstehen? Ich dachte gerade: "Wat will der jezz, saw, hä?" Hab nochmal nachgedacht & da fiel mir der Film ein.

      Da fehlt einiges an Inhalt.
      1. Welcher Teil?
      2. Kleine Inhaltsangabe aus 2 Sätzen.
      3. Warum genau der?

      So, in der Zukunft denkst du erstmal nach bevor du etwas schreibst, wenn du was schreibst, dann mit Verstand & mit Inhalt bitte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dean ()

    • Ich hab jetzt mal angefangen die britische Kultserie "Doctor Who" anzugucken. In der Serie geht es um einen sogenannten "Doctor" der sich mit einer blauen Telefonzelle durch Raum und Zeit bewegen kann. Die Story ist so bekloppt, hohl, bescheuert und dumm, aber trotzdem kann man nicht aufhören sie zu gucken.

      Edit: Beste Serie die jemals produziert wurd.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zitres ()

    • Habe vor einiger Zeit mit der Serie "Dragonball" aus dem Jahre 1989 angefangen. Dieses Anime lief damals auf fast allen TV-Programmen, und ich regte mich jedesmal tierisch auf, wenn ich mal wieder eine verpasst hatte. Nun schaue ich die komplette Staffel, die aus insgesamt 153 Folgen à 25 Mitunen besteht, auf einem uns wohlbekanntem Videoportal. Mittlerweile bin ich bei Folge 145.. also bald geschaft. :D



    • Meine absolute lieblingsserie ist Band of Brothers.

      In der Serie geht es um Soldaten der 101st. Airborne.
      Die serie zeigt die soldaten am anfang ihrer Aubildung über die landung der Normandie und die Operation Market Garden
      sowie die Sclacht in den Ardennen bis zur Kapitullation der Wehrmacht.
      Wer die serie nicht Kennt unbedingt Anschauen :thumbsup:
      Der Staat ist für die Menschen da und nicht die Menschen für den Staat.
      Albert Einstein
    • Hab mal meine alten videokasetten rausgekramt und habe Shin Chan indeckt.

      shin chan ist eine alte tv sendung die auf RTL 2 lief.
      Über 700 folgen und etwar 20 kinofilmen kamen von Shin Chan.
      Shin Chan (5) ist ein kleiner chaot der seine eltern in den wahnsinn führt und der witz der Serie baut auf den Handlungen und Bemerkungen Shin-Chans auf, die in den dargestellten situationen absolut unpassend sind und seine eltern häufig in verlegenheit bringen.
      wer shin chan noch nicht kennt sollte sich mal n paar videos angucken :thumbup:

      Es zu finden ist nicht das Problem, sondern das loslassen.- Father Elijah
    • Wie kann man denn über Big Bang Theroy lachen. Ich find das sowas von miserabel und billig gemacht, dafür das es von den selben Produzenten/Drehbuchautoren wie Two and a half Men ist. Die witze bestehen zum Teil nur darin, das die Charaktere die ultimativen Nerds darstellen sollen. Der Serie fehlt auch einfach ein Gewinner-Charakter, wie z.B. Charlie bei TAAHM oder Barney bei HIMYM.

      Zurzeit sind die besten Serien:
      - Doctor Who
      - The Walking Dead
      - Dexter
      - Game of Thrones
      - Breaking Bad (leider zuende)
      - Boardwalk Empire
      - Sons of Anarchy

      Besten Sitcoms:
      - How I Met Your Mother (Wobei die aktuelle Staffel ganz schön nachgelassen hat)
      - Two and a Half Men (ohne Ashton Kutcher)
    • Game of Thrones = Skyrim + Lord of The Ring + YouPorn

      Aber ansonsten ist die Serie ziemlich gut.

      Man kann auch ein Trinkspiel draus machen: Jedes mal wenn Jon Snow Bastard genannt wird, Ned Stark sagt "Der Winter naht" oder wenn der Zwerg etwas sexuell anstößiges sagt, muss man einen trinken. Da lebt man nicht lange. Ich habs auch nicht ausprobiert, ich will ja was von der Serie mitkriegen.
    • zitres schrieb:

      Wie kann man denn über Big Bang Theroy lachen. Ich find das sowas von miserabel und billig gemacht, dafür das es von den selben Produzenten/Drehbuchautoren wie Two and a half Men ist. Die witze bestehen zum Teil nur darin, das die Charaktere die ultimativen Nerds darstellen sollen. Der Serie fehlt auch einfach ein Gewinner-Charakter, wie z.B. Charlie bei TAAHM oder Barney bei HIMYM.




      Ein Gewinner-Charakter? Gerade weil es keinen dieser "Ich-bin-einfach-der-geilste-Typ" in dieser Serie gibt. Das hängt mir jedenfalls zum Hals raus. Du hast einfach keinen Sinn für Ästhetik, Hombre! :evil:
      Es ist nichts perönliches, aber auf deinen Kopf ist ein hohes Sümmchen ausgesetzt....


    • Hey Gospadin Ninja, Du hast einfach keinen Plan.
      Serien und Filme haben normalerweise spezielle Kriterien zu erfüllen. Inhaltlich als auch stilistisch. Es fängt zum Beispiel bei der rollenverteilung an: Hat die Serie mehr menliche Protagonisten und weniger weibliche ergibt sich sofort konfliktpotential für mindestens eine Staffel. Das will ein durchschnittlicher Zuschauer nun mal sehen. Bei Sit-Coms geht es auch darum, die Konflikte nicht lange hinzuziehen, da die Quoten nicht hauptsächlich aus regelmäßigem Publikum zustande kommt. Außerdem braucht die serie immer und wirklich immer einen charakter der einen Durchblick hat bzw. der sich von den anderen abgrenzt.
    • BÄM!



      Die einzige Fernsehserie die cool ist :3


      @zitres: das ist doof...


      Ich habe Two and a Half Men mal gesehen und das war echt langweilig. Den Humor mag ich nicht. How I met your Mother ist ein bisschen besser, und Big Bang Theory ist am besten von denen. Aber ingesamt find ich trotzdem alle nicht besonders toll.




      ༼ つ ◕_◕ ༽つ Kekse!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Red ()

    • Besser als X Factor kommt, finde ich, Twilight Zone - sind ein paar originellere Geschichten dabei ;)

      Was auf jeden Fall auch noch erwähnt werden sollte, ist Stargate Universe. Wirkt als wäre Stargate erwachsen geworden, leider kam es (bisher) nie über die zweite Staffel hinaus...
      ...what doesn't kill you gives you exp...
    • Ok, neue coole Serie:

      Sherlock
      Diesmal kein übertriebener Hollywood-Trash mit Downey Jr., sondern eine hochwertige modernisierte englische BBC-Serie. In Deutschland kann man die Serie im ARD anschauen, in Österreich auf ORF1.
      daserste.de/unterhaltung/film/sherlock/index.html

      Die erste Staffel hat zwar nur 3 Episoden, dafür geht eine Episode ca. 90 Minuten. Damit ist wirklich sehr viel Platz für die Handlung und Spannungsaufbau.
      Der Charakter des Sherlock errinert sehr stark an den 11. Doktor aus Doctor Who und Watson wirkt ein wenig wie ein alter Veteran der nur zuguckt. Aber alles in Allem ist die Serie ziemlich fesselnd.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zitres ()