Ken Cob (Ranger3.0)

  • Name:
    Ken Cob aber einige kennen ihn auch als Ranger3.0


    Alter:
    Er ist 20 aber durch seine dunkle Stimme wirkt er fast 25


    Geschlecht
    Männlich


    Gruppierung:
    Er war Soldat von der RNK aus Hopeville


    Position:
    Soldat oder eher ehemaliger Soldat


    Herkunft:
    Er kommt ursprünglich aus Prim aber er wurde nach seiner Ausbildung die er mit 17 abgeschlosen hatte von der RNK zum High Way in Hopeville versetzt


    Waffen/Inventar:
    Er hat eine Silberne 12.7mm Pistole mit Holzgriff. Im Griff sind alle Namen seines ehemaligen Team eingeritzt.
    Er trägt ein großes Bowie Kampfmesser was dreckig und blut verschmiert ist.
    Er hat auf 4 seiner 12.7mm Kugeln einen Namen für jeden aus seinem Team eine (Dennis, Colt, Kyle und Mike)
    Er trägt eine Elite Aufstandsrüstung die einer RNK Ranger Veteranenrüstung ähnlich sieht aber die Aufstandsrüstung hat schwere Schulterpanzerplatten, der Helm fungiert auch wie eine Gasmaske und er kann für kurze Zeit in radioaktiven Bereichen rumlaufen. Außerdem ist sie generell etwas stärker gepanzert. Daher kommt auch sein Name Ranger3.0 er sieht wie ein weiter entwickelter Ranger aus.
    Er hat ein altes schwarzes Präzisionsgewehr was ab und zu klemmt aber er ist nicht dazu gekommen es zu reparieren.
    Er hat noch eine vollständige Karte der Mojave und einen versilberten Flachmann weil er gerne Whisky trinkt.


    Fähigkeiten:
    Er ist ein meister in schleichen verstecken und schießen aber er ist nicht so gut im Nahkampf.
    Er kennt jedes Schloss und kann es mit Leichtigkeit öffnen.
    Zudem kann er Dinge super in schuss halten und reparieren aber er hat nicht so glück wenn er auf der suche nach Materialien ist.
    Er kann mittelmäßig gut Feilschen aber nicht so gut was ihm schon so manchen Ärger eingebrogt hat.
    Er kann auch gut Gitarre spielen aber er selbst hat keine die hat er vor langer Zeit verloren.


    Aussehen:
    Er trägt eine Elite Aufstandsrüstung wie oben schon gennant.
    Über die linke Seite seines Helmes erstrecken sich ein langer Kratzer einer Klaue, keiner weiss von was das war und er sagt es auch niemanden.
    Er hat dunkelgrüne Augen einen schwarzen Sargent schnitt.
    Bart hat er keinen und sonst gibt es keine besonderen Merkmale bis auf Augenringe wegen Schlafmangel.


    Persöhnlichkeit:
    Er ist eigentlich ein sehr ruhiger Mensch und er redet gerne doch wenn sein Gegenüber ihn ans Leder will hat er keine Skrupel ihn brutal auszuschalten.
    Er ist der Legion auch nicht gut besonnen er würde, wenn man ihn lassen würde und ihm genug Munition geben würde, zum Fort marschieren und alle dort umlegen.
    Seine Laune kann sich von Freundlich in Sauer und in ich bring dich um in sekundenschnelle ändern. Er hat auch einen gewissen Beschützer Instinkt, er stellt das Leben unschuldiger über sein eigenes was ihn schon öfter das Leben hätte kosten können.
    Er hat Rache geschworen dem jenigen der die Bombe nach Hopeville sendete und damit seine Freunde tötete.
    Er macht sich oft für das Hopeville Desaster und für den tot seiner Freunde verantwortlich.
    Er trinkt auch gerne Whisky aber keinen Scotch das ist seiner Meinung nach der Saft des Teufels weil es so brennt wenn es es trinkt.
    Alles im allem ist er eigentlich ein netter Mensch nur das er gerne Whisky trinkt und seine Laune sich schnell ändern kann.


    Geschichte:


    ... 3 Jahre zuvor...




    ...Ken war damals 17 und am High Way bircht die nacht herein. Ken, Dennis, Colt, Kyle und Mike sitzen am Lagerfeuer was die einzigste Lichtquelle war. Seid den Bombenabwurf in der Mojave fahren nicht mehr so viele Autos hier lang, nur Millitär LKWs und Panzer der RNK. Aber diese Nacht war es besonders ruhig etwas zu ruhig Kens Meinung nach. Er nippte an seinem Kaffe und suchte das Gespräch mit seinen Kollegen. "Dennis, wie war das nochmal mit deiner Frau?" fragte Ken Dennis und lachte. Dennis fing an über seine Frau zu lästern doch Ken verstand nur die hälfte weil schnelle aber kaum hörbare Fußschritte seine Aufmerksamkeit wollten. Ken unterbrach Dennis nur ungerne aber es wurde langsam Langweilig ständig die Geschichte über die schlechten Kochkünste seiner Frau zu hören und die Schritte waren eine nette Abwechslung. "...also ihr Fras war so schlecht selbst der Hund wollte das nicht Fressen..." Ken unterbrach ihn "Dennis Mund zu Schritte auf 6 Uhr" Dennis nickte und zog seine 10mm MP. Kyle,Colt und Mike taten es ihm nach und zogen alle ihre Waffen. Ken setzte sich seinen Helm auf (Der damals noch keinen Kratzer hatte) und stand auf. Er zog seine Pistole und brüllte in die Nacht "Halt, Identifizierenen sie sich oder wir eröffnen das Feuer!" die Schritte stopten kurz wurden aber dann schneller und sie kamen direkt auf Kens Stellung zu. "Ken wir müssen Feuern" raunte ihn Kyle zu, "Er hat recht, gib endlich den Befehl" sagte Colt leise. Mike stand schweigend da und starrte in die Nacht. Die Schritte waren nun ganz nah und Ken stand kurz davor das Feuer zu eröffnen doch eine keuchende leicht panische Stimme stopte ihn "Halt nicht schießen! Mojave-Kurier Dienst ich muss ein Paket an Sgt. Ronn in Hopeville abliefern!" Ken nickte kurz zu seinen Kameraden und sie sanken die Waffen. Der Kurier kam schaufend und keuchend an und die 5 musterten ihn. Er trug eine einfache Latzhose und schwarze Arbeitsstiefel. In seiner rechten Hand hielt er ein kleines Paket und Ken musterte es. "Was ist da drinnen?" fragte Ken leicht besorgt den Kurier. Er keuchte kurz "Keine Ahnung das hat man mir nicht gesagt und der Absender ist mir auch unebkannt" er schnaufte wieder und setzte sich dann auf den Boden. Ken schaute seine Kollegen an doch diese zuckten nur mit den Schultern und Ken schaute wieder zum Kurier. Seine Schicht war lang er hatte keine lust auf Stress mit dem Boss weil das Paket zu spät kam also sagte er trocken "Kannst weiter aber beeil dich ich will keinen ärger bekommen" Der Kurier bedankte sich kurz und rannte dann in Richtung Hopeille. Die Stunden vergingen und Ken musste sich wieder die Geschichten von Dennis und seiner Frau anhören. Bald rannte der Kurier wieder an ihnen vorbei und Ken grüßte ihn nur kurz. Als die ersten Sonnenstrahlen durch die Brücke drangen fuhren 3 RNK millitär LKWs an ihnen vorbei und Ken konnte auf einem erkennen das da ein paar Soldaten in Hochleistungsstrahlenschutzanzügen drin saßen und Kenn fragte sich warum die da lang fuhren doch die antwort erfolgte schon kurz darauf als die LKWs weg wahren, denn ein donnernder Knall ertönte. Aufgeschreckt und sofort wach sprangen alle auf und sahen sich um. In der ferne konnte man das Heulen einer Atomsirene hören und in ca 100km bildete sich ein Atompilz. "Scheiße, scheiß,scheiße Ken wir müssen hier weg!" brüllte ihn Dennis zu und rannte los die 4 anderen taten es ihm nach und rannten auch los. Sie hatten den High Way verlassen und standen kurz vor dem Übergang zur Mojave als plötzlich laute grabende Geräusche ertönten. Ken wusste sofort was es war doch es war spät ein Tunnelgräber brach durch die Erde und schleuderte Colt gegen eine Wand wobei er so unglücklich viel das er sich das Genick brach und sofort tot war."Tunnelgräber!" brüllte Dennis und wollte weiter zum Übergang rennen doch eins von diesen Viechern riss ihn zu Boden und schlug ununterbrochen auf ihn ein, es hörte erst auf als Dennis nur noch ein blutiger Haufen war. Kyle, Mike und Ken verteilten sich schossen eins nach dem anderen ab doch für jeden toten Tunnelgräber kamen zwei neue und irgendwann waren es zu viele und sie rannten zum Übergang. Die Tunnelgräber folgten ihnen bis zum Übergang Ken schaffte es sich durch zu quetschen doch Kyle und Mike blieben vorm Übergang stehen. "Verdammt was macht ihr da? Jetzt kommt!" brüllte Ken doch Kyle und Mike schüttelten den Kopf. "Wenn wir jetzt verschwinden kommen die Tunnelgräber in die Mojave und das dürfen wir nicht zulassen. Geh wir halten sie auf und Ken... vergiss uns nicht" sagte Kyle in einen sehr ruhigen Ton und er lächelte, dann drehten sie sich um und schossen auf die Tunnelgräber. Ken wollte sie nicht zurück lassen doch sie hatten recht und so quetschte er sich durch die Wracks und hinter ihm hörte er jemanden schreien und danach eine Granatenexplosion. Als Ken in der Mojave war ballte er seine Fäuste. "Was habe ich nur getan?..." fragte er sich. Ken brüllte laut und schlug gegen ein altes Autowrack, dann sank er langsam gegen das Wrack und fing an zu weinen...




    >>> Start in der Mojave Wüste >>>

  • Wie kann er den 20 sein wenner soldat in der alten welt war? Oder versteh ich da grad was falsch?


    Ansonsten haste dich verglichen mit vor einem jahr echt verbessert. Ein paar rechtschreib-/ gramatikfehler aber das is schon ok.


    Du weisst ja wies sonst läuft im rpg. :) dein anderen char nehm ich dann mal raus.


    >>> Spiel Fallout! <<<

    ^— keine Mods nötig, ohne lästige technische Probleme, alles was Du immer im Spiel haben wolltest —^

    Die Grenzen setzt nur Deine Fantasie!

  • (...) das die mojave vor der kluft eine atombombe bekommen hat.


    Bitte was? xD


    >>> Spiel Fallout! <<<

    ^— keine Mods nötig, ohne lästige technische Probleme, alles was Du immer im Spiel haben wolltest —^

    Die Grenzen setzt nur Deine Fantasie!

  • ja ich hatte das so das die Kluft die bombe überlebt hatte und dort noch ein paar soldaten waren und die bombe wurde ja als paket gesendet und soweit ich weiss entstand der Mojavekurier Dienst erst nach der bombe und so habe ich mir das dann gedacht im dlc erfährt man ja das hopeville durch eine paket atombombe gesprengt wurde


    Nicht die bester erklärung sorry

  • Nicht böse gemeint, ich hab den "Charackter" hier schon länger gelesen, aber auch ich finde er ist nicht sehr schlüssig, überarbeite doch nochmal ein bisschen.



    Aber den Ansatz finde ich schon gut, zumindest hast du dir ne gute Hintergrundgeschichte ausgedacht.

  • Ja nur kein stress.
    So wie primus sagt, es sollte schon ersichtlich sein. ich versteh jetzt wie du meinst, aber müsste der char nicht trozdem 200 jahre alt sein. Den die alte welt war vor 200 egal ob die kluft noch sauber ist oder nicht. Also die alte welt ist ja glaub ich auf die ganze welt bezogen. Desswegen müsste dein char ein guhl sein.
    Ich denke auch, dir fällt da bestimmt noch was schlüssiges zu ein. Fantasie hast du ja schliesslich genug, wie man sieht :D


    >>> Spiel Fallout! <<<

    ^— keine Mods nötig, ohne lästige technische Probleme, alles was Du immer im Spiel haben wolltest —^

    Die Grenzen setzt nur Deine Fantasie!