[Sammelthread] Star Wars

  • Das Franchise kann sich kaum besser entwickeln:
    Ende dieses Jahr soll Battlefront 2 rauskommen, mit einer Kampagne die die Geschichte einer imperialen Soldatin zeigt, die vom Ende des Imperiums zur First Order übergeht scheint sehr vielversprechend zu sein.


    Der neue Trailer zu "The Last Jedi" ist genauso vielversprechend
    Meine Theorien/Ideen für Episode 8:


    Ansonsten wird sicherlich bald mehr über das neue SpinOf zum jungen Han Solo zu hören sein. Die Besetzung finde ich bisher nicht so ideal. Alden Ehrenreich passt meiner Meinung nach nicht als junger Harrison Ford. Don Glover als Lando Calrisian ist dagegen eine ganz gute Wahl.


    Mit Star Wars Rebels scheint es auch ganz gut zu laufen, denn demnächst soll eine vierte Staffel anlaufen. Die dritte hat sich auf jeden Fall schon in eine ganz gute Richtung entwickelt und die Wiedereinführung von Admiral Thrawn in den neuen Kanon war auf jeden Fall eine gute Idee.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Ich find es dennoch besser als das Franchise einfach Brach liegen zu lassen, wie es George Lucas zuletzt gemacht hat.
    Natürlich muss man als Fan skeptisch sein, wenn sich da ein Konzern Disney hinterklemmt, aber bis jetzt hat das Franchise doch eine Renaissance erlebt: Episode VII wurde gut angenommen, Rogue One war bahnbrechend und auch Rebels scheint ein Publikum zu haben.
    Der Marke geht es so gut wie noch nie - sowohl Fans als auch Umsatz sind positiv.


    Ob ein Obi-Wan-SpinnOff jetzt wirklich nötig ist, bleibt dahingestellt. Im Dezember gibt es erstmal Episode VIII und 2018 kommt das Han Solo SpinOff.
    Ursprünglich waren ja auch SpinOffs zu Yoda und Boba Fett geplant, aber wer weiß...


    Disney ist übrigens auch Inhaber des Marvel Cinematic Universe (MCU: Cap. America, Thor, Avengers, Guardians of the Galaxy, etc.) und hat seit dem ersten Iron Man Film ein großes und extrem erfolgreiches Franchise etabliert, das pro Jahr mindestens zwei Blockbuster abwirft. Also da geht noch mehr :D

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Ich bin mit Episode VIII - Die Letzten Jedi zu einem Fazit gekommen, was ich in Dinge die mich stören und Dinge die mir gefallen gliedern will:


    SPOILER!

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Trailer für Solo ist raus.


    Sieht interessant aus

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Geil, der Han Solo-Trailer gefällt mir. Der neuste Star Wars Film scheint sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen und hat sein ganz eigenes Flair. Ich glaube, wie schon bei Rogue One, werde ich mit diesem Storyableger mehr anfangen können, als mit den offiziellen Fortsetzungen Episode VII, VIII und IX.


    Irgendwie ist mir die Geschichte um Rey und Co. ziemlich egal. Einige seperate und abgeschlossene Geschichten, um die legendärsten Charaktere und Storyereignisse, sagen mir mehr zu.


    Bin in freudiger Erwartung... ^^

  • Nachdem Solo scheinbar sowohl bei Kritiker als auch an der Kinokasse so gar nicht gut lief, werden wohl weitere Spin-Offs erstmal gestrichen. Also bleiben nur Ep9 und die nächste Trilogie von Benioff/Weiss übrig.


    Dafür wurde zur Freude vieler Fans eine neue Staffel The Clone Wars angekündigt. Da es teilweise noch einiges an Material gab will man jetzt noch die Reste verwerten.




    Ich war heilfroh als Rebels vorbei war, dass endlich schluss mit dem Animationskram ist, aber nein, es wird noch weiter verwurstet, statt etwas neues zu machen.


    Immerhin die Besetzung zu Ep9 ist bekannt und Leia (Carrie Fisher) wird nicht digital von den Toten zurückgeholt, sondern sie wird nur durch ungenutztes Filmmaterial von Ep8 erscheinen. Außerdem kehrt Billie Dee Williams als Lando Calrissian zurück.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Ich kram dieses Thema mal wieder raus, da ich nun endlich "Solo - A Star War Story" gesehen (Und für gut befunden) habe.


    Daraus ergab sich schon vor einiger Zeit eine Diskussion mit nem Kumpel bezüglich der Sortier-Reihenfolge im Regal, bzw. wie man dises zb. bei einem "Star Wars Marathon" schaut. Deswegen nehme ich die Serien mal raus.

    Chronologisch im Star Wars Universum ist es eigentlich recht einfach:


    - Star Wars Episode I - Die dunkle Bedrohung

    - Star Wars Episode II - Angriff der Klonkrieger

    - Star Wars Episode III - Die Rache der Sith


    - Solo - A Star Wars Story

    - Rogue One - A Star Wars Story


    - Star Wars Episode IV - Eine neue Hoffnung

    - Star Wars Episode V - Das Imperium schlägt zurück

    - (Star Wars Ewoks I - Karawane Der Tapferen)

    - (Star Wars Ewoks II - Kampf Um Endor)

    - Star Wars Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

    - Star Wars Episode VII - Das Erwachen der Macht

    - Star Wars Episode VIII - Die Letzten Jedi

    - Star Wars Episode IX - ?


    Wobei die beiden Ewok-Filme (1984 & 1985) zwar nicht zur regulären Star Wars Kernsaga gehören, wohl aber zwischen Episode 5&6 angesiedelt waren/sein sollten.


    Produktionsjahr-Technisch wäre es schon deutlich Konfuser:


    1977 - Star Wars Episode IV - Eine neue Hoffnung

    1980 - Star Wars Episode V - Das Imperium schlägt zurück

    1983 - Star Wars Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter


    1984 - Star Wars Ewoks I - Karawane Der Tapferen

    1985 - Star Wars Ewoks II - Kampf Um Endor


    1999 - Star Wars Episode I - Die dunkle Bedrohung

    2002 - Star Wars Episode II - Angriff der Klonkrieger

    2005 - Star Wars Episode III - Die Rache der Sith


    2015 - Star Wars Episode VII - Das Erwachen der Macht

    2016 - Rogue One - A Star Wars Story

    2017 - Star Wars Episode VIII - Die Letzten Jedi

    2018 - Solo - A Star Wars Story

    2019 - Star Wars Episode IX - ?


    Wie handhabt Ihr das?

    Gerade die 2000er Trilogie (Episode 1-3) ist ja relativ umstritten.
    Oder die Trilogien als Block schauen, und die "Extra"-Storys hinterher?

    Ich persönlich bin/wäre ja für die Chronologie innerhalb des Star Wars Universums.


    Ps: Ich kann diesen Anime-Clone-Wars Kram leider so gar nix abgewinnen. *sorry*

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1
    2. Rechner: Intel Core 2 Duo E6550 @2.33 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GT 710 - 2 GB DDR3, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Also ich für meinen Teil schaue die Filme immer chronologisch nach Produktionsjahr, also 4, 5, 6, 1, 2, 3, 7, R1 und 8. SW-Marathon ist bei mir mindestens einmal im Jahr angesagt.

    Meist lasse ich aber Ep. 1 aus, weil ich den Film echt nicht ausstehen kann oder überspringe mindestens das Podrennen. Ewoks und Holiday Special sind sowieso geschenkt und ich würde die auch nicht mehr irgendwo erwähnen. Das war eher Zeitgeistige Umnachtung.


    Clone Wars, The Clone Wars und Rebels habe ich nun einmal komplett durch und das reicht mir. Einmal sollte man sich als Fan durchquälen, aber Pflicht ist es nicht. Grade die modernen Kinderserien wie Force of Destiny, Freemakers und demnächst Renegade sind für einen Erwachsenen unerträglich.


    Solo hat mir wie gesagt auch gefallen und ich will umbedingt sehen wie sich der Plot um die Verbrechersyndikate weiterentwickelt. Auf der Kinoleinwand wird das aber wohl leider nicht zu sehen sein. Vielleicht schafft es das neue mysteriöse Videospiel zu dem noch fast nichts bekannt ist ja diese Geschichte aufzugreifen oder die geplante Realserie. Ich bin gespannt.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Naja einen kompletten Star Wars Marathon (der Kinofilme) schaffe ich bzw. wir (Kumpel und ich) auch nicht an einem Tag. :whistling:
    Das ist von der Laufzeit der Filme schon relativ Problematisch. Aber übers Wochenende geht sowas schon 1x Jährlich. 8)

    Obgleich derzeit jedes Jahr ein Film dazu kommt.


    Aber interessant, das es doch einige gibt, die lieber die Produktionsreihnfolge bevorzugen.

    Ich meine klar.. für mich gibt es auch nur eine ECHTE Star Wars Trilogie. Zumal ich diese schon gesehen habe, bevor sie in Episoden aufgeteilt wurden. (Und Jabba The Hut noch einfach nur ein "fetter Kerl" war.)

    Aber durch die ganzen folgenden Verfilmungen hat sich meiner Meinung nach, daraus eine stimmige Geschichte entwickelt, die nur schwer zu "zerreißen" ist.
    Und da gehören dann auch leider Episode 1-3 zu, die Anakins Übergang zur dunklen Seite so gesehen doppelt plausibel macht. :rofl:


    Mich hatte seinerzeit nur gestört, das die endgültige Verwandlung zu Darth Vader nur in den letzten paar Minuten von Episode III abgehandelt wurde, und daraufhin eine recht große Lücke zu Episode IV entstand. Die dank der Star Wars Storys nun etwas gefüllt wurden.

    Lieben Gruß Jey Bee
    d7Llw7GC_o.png    2i6kti0.jpg

    Mein System: AMD Phenom II X4 965 @3,42 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660 - 3 GB DDR5, Windows 7 Ultimate x64 SP1
    2. Rechner: Intel Core 2 Duo E6550 @2.33 GHz, 8 GB DDR3, GeForce GT 710 - 2 GB DDR3, Windows 7 Ultimate x64 SP1

  • Und Jabba The Hut noch einfach nur ein "fetter Kerl" war.

    Den hast du aber damals wohl eher nicht gesehen ;)


    Die Jabba-Szene wurde ja rausgeschnitten und nie im Film gezeigt. Erst im dritten Film hatte Jabba dann seinen Auftritt - allerdings in der heute bekannten Form. Die rausgeschnittenen Szene mit dem Schauspieler, fand ihren Weg an die Öffentlichkeit erst Ende der 90er in dem Making Of der Special Edition. Wo die Szene dann auch wieder zum Film hinzugefügt wurde und man dann stattdessen einen CGI-Jabba reingeschnitten hat ... dem Han Solo auf den Schwanz tritt, weil er in der Orignalszene um Jabba herum geht - was ich bis heute für keine elegante Lösung halte.


    Tja ansonsten gibts für mich natürlich auch nur eine wahre Star Wars Trilogie und die schaue ich dann meist sogar in der Originalfassung - also die Version die George Lucas beginnend mit der Special Edition nicht zig mal nochmal neu umgeschnitten hat (weil es halt auch die Version ist die ich damals zuerst gesehen habe). Da gibts ja auch diverse Kontroversen drum und ist Quelle bekannter Memes wie Han shot first

  • Irgendwie ist mir die Geschichte um Rey und Co. ziemlich egal. Einige seperate und abgeschlossene Geschichten, um die legendärsten Charaktere und Storyereignisse, sagen mir mehr zu.

    Dennoch fand ich das die Schauspielerin Rey sehr gut gespielt hat. Ohne Ambitionen. Als käme Sie direkt aus der Nachbarschaft. Mit ihren Ängsten, und einer wundervollen Art die Welt zu sehen. Keine macho-manier, keine öko-tussi. Einfach, erlich, charmant.


    Und der Trooper war auch genau nach meinen Geschmack. Ich war mit meinem Bruder im Kino. Der hat die Bücher dazu gelesen. Also fing der gleich am Anfang an zu meckern. Als er sich dann eine einfing, war der Film sofort klasse. Einfach zurück lehnen und genießen!


    Das Ende war für mich mittelmäßig. Ich mag lieber Happy Ends.

  • Der hat die Bücher dazu gelesen.

    Die "Bücher" sind nach dem Drehbuch entstanden. Star Wars ist immer durch und durch Film und keine Verfilmung. Die Bücher wurden
    immer als Merchandise verkauft, du hast ihn also zurecht gehauen.


    Ep5 hatte übrigens auch kein Happy End, gilt aber derzeit als qualitativ bester Teil der Reihe.

    Viele schwören ja auf die Machete Reihenfolge ... also: IV, V, II, III, Rogue One, VI, VII, VIII

    Nachdem ich das nun gelesen habe, ist das wirklich die einzige Reihenfolge die Sinn macht :D



    Das neue Spiel "Jedi: Fallen Order" scheint immer interessanter zu werden:

    https://www.starwars-union.de/…-ueber-Jedi-Fallen-Order/

    Wenn es nicht von EA publiziert werden würde, könnte man glatt in einen Hyperraum-Hype verfallen.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne