[Spoiler] Mal drüber nachgedacht? Ungereimheiten in F4

  • Die Info´s sind doch im Hauptcomputer hinterlegt.

    Ist das gleiche beim Bürgermeister.

    Der Spieler bekommt es erst sehr spät mit, das der Bürgermeister ein Synth ist.


    Eine andere Erklärung hab ich da nicht.

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Ne kleine Frage.

    Die Quest "Erste Hinweise", wo man mit Nick Kellogg's Bude untersucht. Beim Abschluss dieser steht unser Hund ja parat vor der Tür.

    Ich habe aber die Minutemen im Museum gelassen und somit nie den Namen von "Hund" erhalten.

    Nick kennt aber den Namen und nennt ihn auch und danach wird Hund auch als Dogmeat angezeigt und vom Protagonisten so genannt.

    Also, woher kennt Nick den Namen ??

  • Wenn ich das richtig in der englischen Fallout-Wiki verstanden habe, ist Dogmeat wohl hin und wieder bei Nicks Ermittlungen dabei gewesen. Das heißt Nick kennt den Hund also zu diesem Zeitpunkt schon.

  • Hier mal nen neues "Problem":

    Wie wurde Nick eigentlich in den Vault eingeschlossen ?


    Denn ohne nen Pipboy würde der Spieler niemals den Vault verlassen können.


    "Vault auf, Nick rein, Zeitschaltuhr abwarten, Vault zu" ist zwar eine Lösung, das jedoch Probleme macht.

    Wann war der Vault offen ?


    Selbst das Nick eingesperrt ist und sich selbst nicht befreien kann ist logischer als der Vault selbst.

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Hab's ja nicht mehr ganz im Kopf, aber geht der Aufzug, über den man hinterher rauskommt, nicht direkt in die Vault?
    Naja, ich bin gerade mal wieder da unterwegs und werde das im Auge behalten.

    Also der Aufzug für Vault 111 geht erst, wenn du die Tür geöffnet hast.

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Ich glaub, der vault in der Ubahn wurde nicht fertiggestellt. Das erzählen sich die Todesschützen, die da rumlaufen.

    Ich weiß welche du meinst.

    Aber dann steigert sich das noch alles:

    Wer hat den dann den Vault versiegelt und wieso braucht man nen Pipboy um diesen zu öffnen ?

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Ich meine mich zu erinnern, daß dieser vault gar nicht in Betrieb genommen und versiegelt wurde. War ja, laut Todesschützen, so ne endlos Baustelle, damit die Bauunternehmen und die Gewerkschaften und die Vorkriegsmafia zufrieden waren. Die Türen waren das erste, was an die Vaults geliefert wurde. Da gab's, glaub ich, nur einige wenige Modelle von. Waren wohl alle ähnlich.

    Pip Boys sollten Massenware sein. Ich denke nicht, dass die nur an die wenigen Menschen in den Vaults ausgegeben wurden. Von außen kann man damit, denke ich, auch nur ne bereits entsiegelte/geöffnete Tür öffnen. Das "MaulwurfsrattenVault" kann man ja auch nicht von außen öffnen, weil die von innen irgendwie die Luke zu halten.

  • Ich meine mich zu erinnern, daß dieser vault gar nicht in Betrieb genommen und versiegelt wurde.

    Laut dem Terminal vor dem "Nick-Ausgang" wo man dann auf Skinny trifft, war er wohl kurz vor der Fertigstellung.

    Denn das besagen auch die Holotabes rund um dem Posten des Aufsehers im "Findet Nick" Raum bzw. Aufseher-Raum.

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Es gibt kurz hinter dem Eingang zur Vault 114 ein Terminal, in dem geschrieben steht: ".. noch sind wir nicht so weit, dass wir die große Zahnrad-Tür für die neuen Bewohner öffnen können..".
    Das erklärt die geschlossene Tür, wie Skinny da nun aber rein gekommen ist, wird dadurch nicht klar.
    Einer der Todesschützen, direkt, wenn man durch die Vault-Tür ist, beschwert sich, dass die Tür immer so einen Krach macht, aber jemanden mit Pip-Boy, der die Tür öffnen könnte, habe ich nicht gefunden.. In der Tat mysteriös!

  • Das kann sein. Ich habe die Mission Nick zu befreien bereits fertig und kein Savegame mehr um nachzusehen.

    Fand die Nick Mission aber auch nicht so dolle. Der wird schließlich mit seiner Knarre eingesperrt

    Kannst nach dem Gequatsche von Skinny ohne Probleme zurück in den Vault.

    Musste auch zwei mal zurück, um den ganzen Schrott aus dem Vault rauszuholen :thumbsup:.


    Allein 20 Tommygun und unzählige andere Waffen.

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"

  • Für die Kronkorken renn ich da nicht nochmal rum.:whistling:


    Wahrscheinlich könnte man so ne vault Tür auch mit nem Terminal und nem Kabel öffnen. Nen Pip Boy ist ja nur ne tragbare Version vom Terminal. Und nen Kabel wird Skinny wohl noch so grad irgendwie organisieren können:D

  • Gab es eigentlich vor dem Abwurf einer Atombombe, den Einsatz/Test einer Biologischen Waffe ?

    Oder eventuell danach ?


    Denn im Gutshaus Croup gibt es darauf Hinweis auf Einsatz von Biowaffen.

    -frei nach Michael Ende-
    "hinter jeder Tür lauert eine neue Realität"