Fallout: New Vegas DLC "Dead Money"

  • Fallout: New Vegas DLC "Dead Money"


    Der erste, für die Xbox 360 angekündigte DLC hat nun einen Namen: Dead Money


    Er wird am 21. Dezember erscheinen und 800 MS-Points kosten.


    Zum Inhalt:


    Nachdem er übers Ohr gehauen wurde, versucht der Held an der Seite dreier weiterer Gefangener aus dem Ödland, den sagenumwobenen Schatz des Sierra Madre Casinos zu bergen. Während er in Dead Money mit neuen Gebieten, Feinden und Entscheidungen konfrontiert wird, hängt sein Leben am seidenen Faden. In diesem Kampf ums Überleben kommt es ganz darauf an, wie man seine Karten ausspielt ...


    Man hat auch diesmal nicht bekanntgegeben ob der DLC später auch für PC und PS3 erscheint, aber das ist ja eigentlich klar. ;)


    Quelle: http://bethblog.com/

  • Nachdem er übers Ohr gehauen wurde, versucht der Held an der Seite dreier weiterer Gefangener aus dem Ödland, den sagenumwobenen Schatz des Sierra Madre Casinos zu bergen. Während er in Dead Money mit neuen Gebieten, Feinden und Entscheidungen konfrontiert wird, hängt sein Leben am seidenen Faden. In diesem Kampf ums Überleben kommt es ganz darauf an, wie man seine Karten ausspielt ...


    Hm, man wird also gefangen genommen und in ein (wahrscheinlich) neues Gebiet verschleppt. Klingt doch nach ganz viel Spass. Bin gespannt, ob man seine Ausrüstung behalten kann. Der Schatz des Sierra Madre Casinos erinnert mich irgendwie an den den US-Spielfilm "Der Schatz der Sierra Madre" aus dem Jahre 1948. Ob das Addon vielleicht eine Anspielung auf diesen alten Schinken ist? Möglich wärs zumindest.

  • Hab eben folgenden Newsletter zum Addon "Dead Money" von Bethesda Softworks erhalten. Leider in englisch:



    Quelle: Bethesda Softworks Newsletter

  • Ich hoffe wirklich ganz stark, das der DLC den Aüßersten Westlichen Teil der Mojave, oder zumindest ein Teil davon betretbar macht..
    Das wär mir beim ersten DLC sogar lieber, als eine neue Map wie Point Lookout damals.
    Ich war ziemlich enttäuscht als ich feststellen musste das man das Tor, welches im Mojave Outpost ist, gar nicht passieren konnte. c:

    Ich bau mir ein Baumhaus, man das wird ein Traumhaus.

  • Probiers aus, dann weist du es ;).


    Kann man so aber schwer sagen. Es kommt darauf an welcher Spieler-Typ du bist. Der COD-Spieler-Typ wird nur durchrushen und alles über den Haufen ballern und dementsprechend nicht so lang brauchen, wie der Stalker-Typ, der sich nur schleichend fortbewegt und jeden Winkel und jeden Behälter 5 mal erkundet xD.

  • Umso schneller du versuchst durchzukommen, desto länger brauchst du. Der Nachteil an Dead Money ist, das du nicht einfach so an Stimpacks kommst und gucken musst mit was du wieder TP bekommst, weil schlafen auch nicht geht.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • Du kannst nichts mitnehmen. Du bekommst dort alles abgenommen, du hast dort weder eine anständige Rüstung, noch eine gute Waffe. Du rennst dort nur mit einer spielzeugpistole durch. Wenn die mich dort mit meiner schallgedämpften Gob reingelassen hätten, wäre ich in unter 10min mit den fertig gewesen, aber mit Spielzeug-Energiewaffen und ein paar Schaschlikspießen wird das nichts.

    Lest bitte die Community-Richtlinien.


    #SavePlayerOne

  • So viels mir ist, werden die Sierra Madre Münzen im Inventar behalten.


    Bevor man im Bunker zum Radio geht, kann man Schachteln und Stangen Zigaretten links im Raum am Automaten abgeben. Sobald man drin ist, zum nächsten Automaten rennen, und n paar Stim-Packs holen.

  • Hallo,


    Ich habe in Überlegung, ob ich mir nach dem DLC Lonesome Road und Old World Blues das DLC Dead Money hole.

    Aber die Steam Bewertungen sind Ausgeglichen.

    Und wenn ich mir die Beschreibung so angucke, weiß ich nicht, ob es wirklich so gut ist

    Dort stand irgendwas von einem Casino Überfall, und das passt nicht gerade zu Fallout meiner Meinung nach. Klar gibt es Kasinos in New Vegas, aber die überfällt man nicht.

    Das klingt für mich eher wie ein Fallout GTA, und man muss dort zu dritt kämpfen, stand ebenfalls in der Beschreibung, und dabei erkunde ich am liebsten alleine.

    Klingt für mich wie eine Bande Kriminelle, die noch in der Vorkriegszeit ihr Unwesen treiben (ich weiß, das es in der Nachkriegszeit spielt)

    Hat schon jemand Erfahrung mit dem DLC gemacht und wenn ja, würdet ihr mir das dann empfehlen oder nicht?

    Ich finde, das die DLC Lonesome Road wirklich mehr als Perfekt ist, und Old World Blues ist auch ziemlich gut, aber nicht so gut wie das Lonesome Road DLC.

    Aufgewacht im Ödland, alles kaputt, verstrahlt und verbrannt, auf der Suche nach Nahrung, Wasser und Kleidung, kann mich nicht mehr an den großen Knall erinnern, habe nur ein Ziel: Überleben. Das Abenteuer kann beginnen, willkommen im Ödland, euer Ödländer Max:tumbleweed:

  • Grundsätzlich würd ich mir jedes der DLC holen, aber das wäre als Gesamtpaket (also Spiel inkl. allen DLC) wohl am günstigsten gewesen...


    Es ist kein GTA-Casinoraub, das ist immer noch Fallout und das Casinoanwesen ist entsprechend zerstört, alles ganz "normal" soweit. Das wirklich Spezielle daran ist, dass du nach dem Betreten des Casinos da nicht mehr raus kommst bis du fertig bist. Sprich, das Casino muss man in einem Rutsch machen, Ödlandausflüge zwischendurch gibts nicht.

  • man in einem Rutsch machen, Ödlandausflüge zwischendurch gibts nicht.

    Also so wie bei den anderen DLC's auch, danke :)

    Aufgewacht im Ödland, alles kaputt, verstrahlt und verbrannt, auf der Suche nach Nahrung, Wasser und Kleidung, kann mich nicht mehr an den großen Knall erinnern, habe nur ein Ziel: Überleben. Das Abenteuer kann beginnen, willkommen im Ödland, euer Ödländer Max:tumbleweed: