Werde nicht warm mit der Welt.

  • Hallo zusammen!


    Da ich das Spiel seit 12 Tagen ausgiebig spiele,möchte ich hier mal meinen Eindruck mitteilen.Ich muss dazu sagen das ich Baujahr 1968 bin und so gut wie alle Rollenspiele gezockt habe.Morrowind,Ultima,Gothic,Skyrim,outcast,Final Fantasy,usw...auch Online-Rollenspiele,Star Wars Galaxy,Ultima Online,WOW,Rift,TESO,Aion,DAOC,HDRO,usw,usw.
    Das soll nur zeigen das ich mich gut in dieser Materie auskenne und ich sehr viele Vergleiche habe,die ich selber erleben durfte.


    Die oberflächlichen Dialoge und die nicht mitreißende Story,sind für mich das größte Problem,ich fühle mich in dieser Welt nicht wirklich als ein Teil von ihr.Die NPC sind dermaßen träge und unglaubwürdig,das ich mich nicht wie in einem Rollenspiel fühle.Die KI der Gegner ist so grottenschlecht,als ob es der erste Versuch wäre so ein Spiel zu machen.Die Baumenüs und andere Menüs sind so schlecht umgesetzt,als ob die Programmierer keine wirkliche Lust auf dieses Projekt hatten.Die Welt wirkt klein und immer gleich,Gegner kommen aus dem Boden und überraschen einen,ohne das man sie vorher sieht.Die zufall generierten Quest sind für ein offline Rollenspiel peinlich und nicht mehr zeitgemäß.
    Wäre Fallout 4 ein Online-Rollenspiel,wäre die alte Technik und die langweiligen Quest kein Problem,aber für ein offline-Werk und mit der Erfahrung von 3 Teilen und anderen Rollenspielen,ist es fast schon eine Frechheit was man hier geboten bekommt.
    Selbst das Computer hacken und das Schlösser öffnen hat sich 0% entwickelt,die Gegner sind alle bekannt...es kommt einen vor wie ein add on das vor 5 Jahren hätte erscheinen sollen.Wenn das der Anspruch sein soll,immer die gleichen Säuberungen in den Quest und für alle Fraktionen machen zu müssen.Grinden und ständige Wiederholungen um sein Level zu erhöhen,dann gute Nacht.Wenn man schon auf alte Technik setzt,dann muss dafür der Rest stimmen.Mich wundern nur die sehr hohen Bewertungen in den Medien.Andere Spiele mit solch krassen Fehlern und nicht mehr zeitgemäßer Grafik würden dafür deutliche Abzüge bekommen.


    Liebe Grüße
    Vagabund

  • Kann ich zum Teil nachvollziehen. Die Npcs sind schlecht animiert, die dialoge aber überraschend vielseitiger als ich es bisher oft gelesen hab.
    Wenn ich so durch die gegend stapfe und mir die texturen ansehe , hatt ich schon oft das gefühl ich befände mich in skyrim (damals auf ps3)
    Manches sieht gut aus, vieles andere allerdings extrem altbacken. Ich komm mir zwar vertraut vor im spiel , aber hätte auxh einiges mehr erwartet , was die Technik angeht. Wenn man so drüber nachdenkt, ist es schon sehr dreist, eine so veraltete technik heute noch einzusetzen. Es sieht eher aus wie ein skyrim/fo3 1.5


    Dennoch, und das is der hauptgrund für den Spielspass, finde ich den rest stimmig. Die Musik zieht in einen in den Bann, die stories zwdurch lassen mich schmunzeln und vor allem das gunplay ist der absolute hammer!
    Da verfliegen die negativpunkte schnell, aber sicher ist: Für das nächste FO können die sich das nicht mehr erlauben, vll wird ja TES VI eine grafikwucht

  • Hallo,
    Deine Worte sprechen mich irgendwie an und würde dazu auch gerne etwas loswerden..


    Irgendwie fühlen das grad viele. Auf jeden Fall ist es anders als sonst. Anders als man es gewohnt ist. Irgendwie gabs Abstriche, Einschränkungen. Ein mega hype und dann diese Kritik. Ich stimme dem auch zu aber es ist ok. Ich finde die Abstriche in Ordnung weil es sich bemerkbar macht, weil im ganzen sinnig ist.


    Aber es erinnert mich auch irgendwie an die Zeit wo ich noch Fallout 1&2 gespielt habe. Habs geliebt. Dann kam Fallout Tactics und es hübscher aber kein Fallout mehr wie man es kannte, dann ging es weiter mit Fallout 3 und New Vegas, irgendwie hatte sich alles seit den ersten teilen verändert. Ich gabs damals auf weil Teil 3 und NV mir zu fummelig waren. Unfertig, nicht zuende gedacht. Erst mit den Dlcs, Mods wurden die Teile dann zudem was sie heute sind und ich denke das das gleiche auch mit dem vierten Teil passiert..


    Story, die Welt in der wir grad alle eine Rolle spielen sind erstklassig. Daran wird sich so schnell nix ändern, was aber fehlt ist wie immer der Inhalt, anders gesagt die Abwechslung. Ich meine damit zb die Gegner, oder die Ereignisse in der Welt. Ich glaube das die Anzahl stark reduziert wurde. Immer wieder die gleichen Gegner die einem vor die Flinte laufen. Immer an der gleichen Stelle. Denke das obwohl das Spiel großartig ist, die Leute sich irgendwann langweilen werden. Soviel ist dann doch nicht los in dieser Welt. Was das angeht setze ich Hoffnung in die DLCS, mods. Weil diese Eintönigkeit gerade in fallout 3,4 am schlimmsten ist, wie ich finde. Schöne 3D Optik zum hohen Preis. Irgendwie ist auch dieser Teil im Vergleich zu den ersten beiden ark beschnitten.


    Aber denoch, wenn ich jetzt vergleichen darf ist es seit Fallout 3 das beste. Sofern die Dlcs genauso gut sind wie das hauptspiel es ist. Hoffe wirklich das sich noch viel ändern wird. Dazu kommt.


    Und noch was ;) der Fehler liegt nicht im Spiel sonder nur bei uns und unserer Erwartung.


    Fallout 4 ist ein perfekter Grundstein für kommenden Inhalt und modder!! Abwaten!

  • Möchte mich bedanken,das man nicht gleich zerlegt wird,wenn man etwas negatives über Fallout 4 sagt!
    Ich habe bewusst das positive weg gelassen um ein wenig zu provozieren.
    Ich spiele dieses Game immer noch und das hat auch seinen Grund.
    Trotz aller negativen Aspekte und vieler Fehler hat es mich wieder gepackt.Keine Ahnung wie die das machen,aber ich mag die Kämpfe,wenn ich auf Zeitlupe umschalte....mag die Dramatik und den Schmerz wenn ich blutig untergehe...der Super -Mutant mich einen Feiglint nennt und die Granate wirft....sie haben nicht alles verkehrt gemacht,aber leider doch zuviel!

  • Ich weis genau was Du meinst.


    Besonders hart empfand ich z. B. die Stelle (kleiner Spoiler - Achtung) mit der überfluteten Bergbauanlage, welche man durch reparieren der Rohre trocken legen soll.


    Habe mich gefreut wie ein kleines Kind - nach dem Motto: "Was wohl geheimnisvolles da unten ist!?"


    Als dann lediglich ein paar Gegner spawnten und das Wasser nicht ablief habe ich ungläubig geschaut und dann ca. 1 InagmeWoche mit Schlafen verbracht - ohne Erfolg.... das Wasser steht weiterhin dort drin und es gibt anscheinend keine Folgequest....


    So ein toller Ansatz und dann - nichts dahinter..... :(


    Allerdings gehöre ich auch zu denen, die sich Tagelang mit dem Bauen der Basis beschäftigen können - Glück gehabt.....


    Die F4 Medaille ist halt extrem zweiseitig ......

  • ...aber für ein offline-Werk und mit der Erfahrung von 3 Teilen und anderen Rollenspielen,ist es fast schon eine Frechheit was man hier geboten bekommt.
    Selbst das Computer hacken und das Schlösser öffnen hat sich 0% entwickelt,die Gegner sind alle bekannt...es kommt einen vor wie ein add on das vor 5 Jahren hätte erscheinen sollen.Wenn das der Anspruch sein soll,immer die gleichen Säuberungen in den Quest und für alle Fraktionen machen zu müssen.Grinden und ständige Wiederholungen um sein Level zu erhöhen,dann gute Nacht.

    Fallout ist KEIN RPG im eigentlichen Sinne. Du musst das Game eher als Open World FPS + Sammel + Aufbauspiel sehen. Was BE uns hier bietet, ist sicherlich keine Frechheit, im Gegenteil.


    Ich für meinen Teil habe nach der E3 Präsentation ein Spiel a-la FO3 erwartet, was an genau den damals entscheidenden Schwachstellen verbessert wurde. Stabile Engine, Shooter Mechanik, Gegnerverhalten, angemessene Optik, Umwelt+Wettereffekte, eigene Herstellung von allem möglichem, Powerrüstung die ihren Namen verdient..... und haargenau DAS habe ich bekommen.


    Wer was völlig anderes erwartet hat kennt entweder Bethesda Spiele nicht oder war leider etwas aufm Holzweg. Die Dinge, die jetzt noch fehlen wird die Mod Community nachreichen. Was die Story und NPC angeht, bin ich auch hier halbwegs zufrieden. Klar gibts andere Titel die auf diesem Gebiet weitaus besser sind, dafür fehlts dann an anderen Sachen, die deren Erlebnis trüben.


    Ich kann nur soviel sagen: Wenn es dir Spaß macht, nur durch Quests voranzukommen und dich stundenlang mit NPC zu unterhalten und feinsinnige Dialoge über Moral zu führen, ist Fallout eventuell nicht das richtige für dich. Falls du jedoch eher der Entdecker bist und Spass daran hast, mit deinem voll gepimpten Char Supermutanten und Monster zu grillen, und Ereignisse eher mit einem Schmunzeln siehst, bist du in Fallout genau richtig. :)

  • Muss mich da auch teilweise anschließen. Hätte an vielen Ecken besser sein können doch das liegt wirklich viel an unseren Erwartungen. Die lange Wartezeit, die Vorstellung wie es sein könnte bzw. sollte, alles.
    Dazu muss ich sagen, dass ich damit kein so ein großes Problem habe, da ich nicht wirklich so sehr spieleverfressen bin.
    Nichtsdestotrotz... Fallout 4 ist jedenfalls besser als seine Vorgänger und das reicht mir um es zu mögen ^^

  • Stimmt so nicht ganz das Wasser geht weg Wielang das dauert weiß ich nicht aber es geht zu 100% weg

    Gott was eine Katastrophe mit dem Handy ^^ sorry wegen den Spoiler Button der leer ist und nem 2 Post komme noch nicht so kla mit

  • WIE KÖNNT IHR ES WAGEN SO ÜBER FALLOUT 4 ZU REDEN IHR UNGLÄUBIGEN.


    Nein spaß, oh man ich versteh jeden Einzelnen von euch, Ja... auch bin ein wenig enttäuscht von F4 nicht nur wegen den dummen npc'
    Nein, es ist vielmehr dieses ständige rumgeballer im Spiel, ich vermisse ein wenig die leere von F3 oder FNV, dieses erkunden ohne gleich an jeder ecke auf einen kugeln spuckenden Gegner zu treffen und sein wir mal ehrlich die Verfügbaren Waffen sind ja mal...
    Was zur Hölle soll das? ich habe eine Handvoll verschiedener Waffen und nur weill ich sie alle verschieden Moden kann...
    hab ich jetzt ein paar Hundert? Das ist irgendwo Verarsche, aber das ist jetzt auch egal :(


    Und die Story hat wirklich ihre probleme sie ist zum teil spannend stellenweise regt sie mich aber tierisch auf...
    Und dieses ach so tolle sprachsystem, na toll der Held hat jetzt ne stimme... eine stimme... wow, wie toll!! echt nervig wenig auswahl.


    Aber ich muss sagen, Fallout 4 is an sich schon ganz okay, trotz seiner macken und fehler...
    Aber wehe Fallout 5 wird nicht das Epischste Beste Einzigartigste Postapokalyptische Rollenspiel
    in der Geschichte der Postapokalyptischen Rollenspiele, wehe wenn nicht :cursing:

    tage ohne Kekse, sind tage ohne Glück.
    Raidergirl Met und Kekse sind mein Rezept zum Perfekten Glück.







  • Die teilweise sehr hohen Bewertungen kann man wohl am besten mit etwas erklären, was ich im Review der Gamestar gelesen habe: Man muss eben den "Bethesda-Deal" eingehen. Das heißt nicht mehr und nicht weniger als über bestimmte Schwächen hinweg zu sehen. Bethesda hat uns unzählige tolle Spielstunden geschenkt, unvergessene Momente. Da schwingt einfach Nostalgie mit. Dass die Engine mittlerweile ein wenig eingestaubt ist, erscheint dann gar nicht mehr so schlimm. Dass die Quests flach sind - ach, wer spielt es schon wegen der Story? RPG-Elemte fallen weg? Das war doch sowieso nie ein richtiges Rollenspiel! Dass die Lippensynchro oft asynchron ist, ist nun wirklich nicht wichtig. Die PC-Steuerung ist auch nicht soooo schlimm, muss man sich eben daran gewöhnen. Und Bugs... das kennt man doch von Bethesda, das macht es symphatisch.


    Das ist zusammengefasst das, was ich aus den Bewertungen der Medien lese. ;)
    Ich finde, Fallout 4 ist ein sehr gutes Spiel. Ich bin weder "Fangirl" noch "Hater", einfach ein normaler Spieler. Es ist ein anderes Fallout wie das, was ich kannte. Und wenn man die rosarote Brille ein wenig anhebt, sieht man deutlich, dass die oben genannten Schwächen tatsächlich existieren. Das heißt aber nicht, dass alles scheiße ist. Man kann in diesem Spiel unheimlich viel Spaß haben! Aber ich kann auch verstehen, dass manche Leute über gestrichene Features wie das Karmasystem oder das vereinfachte Dialogsystem nicht so leicht hinweg sehen können.

    I really want to know how the Big One started. What idiot fired first? Why? What the hell did they think they'd gain?
    -Deacon-

  • Eine gute Basis ist mit F4 getan. Hoffe es kommt aber mehr. Ich Seh das bssl anders als die Medien. Ich vergleiche auch nicht mit F3 weil es mir auch nicht wirklich gefallen hat. Ich bewerte nur F4.


    Zb:


    Die Gegner, sind alle echt cool gemacht. Tolle kämpfe aber warum so wenige, mehr gegnertypen dürfen es bitte sein. -> Dlc


    Die Waffen, Naja als man vorstellte das man an den Waffen rum werkeln darf hab ich mir gedacht wie Geil! Ernüchternd, die Wahrheit. Ein paar Waffen, paar mods. Gerade bei den improvisierten Waffen hätte ich gerne mehr, viel mehr Unterschiede. Zudem ein Griff, zielhilfen, mehr Feinheiten. Das wäre cool. Also echt geiles Feature, aber schwach ausgeführt. Und bitte mehr Waffen, das Fallout Universum bietet soviel Spielzeug. Schade. Bitte verbessern -> Dlc


    Events, Ereignisse, immer die selben irgendwie. Zum Beispiel Supermutanten die respawnen immer am gleichen Ort mit der gleichen Anzahl. Wäre schön wenn man die säubert, zb einpaar Raider kommen würden das Haus etc besetzen würden. Mehr Zufall. Wäre cool wenn man keinen neue Welt Dlc bringt sondern dafür sorgt das die alte welt spannender wird. Wiegesagt, vielleicht neue Einheiten, ne Art säuberer, was auch immer. Neue Waffen einführt. Zb ein Angriff von oben, Gegner die sich vom Himmel abseilen via Heli. Mutierte Vögel. Mehr davon bitte.


    Die Dungeons, Hammer gestaltet sehr detalliert, aber auch da leider immer das gleiche. Wäre sicher der eine oder andere Zufall interessant..



    Vllt sollte man ein Thema aufmachen und Dlc Ideen sammeln da diese sich doch an den Spieler orientieren sollen. Kann dann jemand zusammengefasst vortragen. ;)


    Zum Schluss will ich aber mal etwas zurück ruddern und sagen das mir das Spiel auch ne Menge spass macht, aber ich möchte auch schönen Content sehen.

  • Tja - nur es steckt etwas dahinter...


    ..von den Minuten-Men wirst Du nach einiger Zeit zu einer Siedlung gesteckt die Probleme haben.
    Und genau in diesem - inzwischen trockenen - Steinbruch ist selbiges!


  • ..von den Minuten-Men wirst Du nach einiger Zeit zu einer Siedlung gesteckt die Probleme haben.
    Und genau in diesem - inzwischen trockenen - Steinbruch ist selbiges!

    So was verstehe ich nicht. Ich meine es wäre soviel möglich, aber leider ist es oft das gleiche. Täglich grüßt die RAD Kakerlake.


    Würde mich schon freuen wenn sich mal eine Todeskralle dort oder irgendwo verlaufen könnte. Irgendwie hab ich kein Glück :D


    Es kommen ja mods, aber ich möchte mir auch nicht mein save mit mods zerklopen wie in skyrim. Wäre cool wenn die Entwickler diesen Schritt gehen würden.

  • Was soll ich sagen, F4 ist mein erster Ausflug in die Welt von Bethesda. Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, jemals aktiv etwas von ihnen gespielt zu haben.


    Von daher kann ich auch keine Vergleiche mit anderen Titeln ziehen. Was ich aber kann: ein paar der ausgeführten Punkte nachvollziehen.


    Aber stören sie mich? Nein nicht wirklich.


    Warum? Der Fun-Faktor ist dennoch hoch und mit der Zeit werden wohl noch genügend Mods kommen, die dem Spiel vllt. ein wenig mehr "Charakter" verleihen.

  • Ich hatte ein deja vu beim intro von FO 4: War nahe dem herzinfarkt, wie bei skyrim, damals 2011.
    Grafik...
    Die npcs sehen aus wie schaufensterpuppen, wobei schaufensterpuppen noch lebensechter wirken X/
    Rein technisch ist das Spiel ne beinahe-Zumutung..



    Aber glücklicherweise sehen nicht alle texturen aus wie damals. Ein bisschen was hat sich schon getan.
    Es ist ok.
    Das gunplay ist wie gesagt echt gut gemacht, die welt zieht mich in ihren bann. Es wirkt bethesda-typisch gewohnt