Präzisionsgewehr

  • Das ist definitiv nicht normal, wenn die Kondition davon auch nur einigermaßen gut ist. Du kannst es bei einem Händler ein wenig reparieren lassen oder es selbst mit hilfe einer ähnlichen Waffe reparieren (z.B. ein weiteres Präzisionsgewehr). Außerdem gbt es noch Reperatur-Kisten die man ab und zu findet. Normalerweise halten Solche Waffen um die 400 Schuss aus, wenn sie in perfektem Zustand sind.

  • Ich empfehle dir die Reparatur Kits. Diese Kits lassen sich aus dem Schrott, den man beim herumstöbern findet, an einer Werkbank herstellen. Das gute an diesen ist, nicht nur die Waffe wird repariert, sondern auch alles andere das man zur Zeit am Charqakter trägt. (Inventar ausgeschlossen)

  • Das Gewehr von der Gobi Kampagne wäre mit Sicherheit noch haltbarer, aber das bekommt man nicht so schnell, selbst wenn man weiß wo es ist, muss man erst mal die Fertigkeit zum sehr schwere Schlösser öffnen haben. Kann ich im übrigen auch nicht empfehlen, weil man es nicht aufrüsten kann. Grade ein Schalldämpfer ist aber sehr wichtig wenn richtig effizient snipern will. Dir kann ich auch das Rattentöter Gewehr empfehlen, falls du das noch nicht hast. Die Munition dafür ist wesentlich häufiger.

  • Rattentöter is ja lediglich eine Unique-Variante vom Kleinkalibergewehr :P.


    Warum ist 5.56 so ungewöhnlich zum Snipern? Es gibt diverse AR15-Umbauten die sich aufs Snipern spezialisieren ---> 5.56 :P.
    Die Russen snipern ja auch seid einigerzeit mit schwerer 9mm-Munition (müsste die 9x39 oder so sein).
    Muss nicht immer 7.62WP oder 7.62NATO sein ;).

  • Ich finde das einzig wirklich strange ist, dass das KK-Gewehr 5.56 Munition verwendet. Die (echten) KK-Gewehre die ich bisher ausprobiert habe, hatten alle .22 IfB Munition (welche auch im Spiel ist). 5,56 ist alles anderes als klein, was den "Bumms" der Munition betrifft. Die Projektile sind zwar beide ungefähr gleich groß, aber trotzdem... Kriegsmunition in einem KK-Gewehr, das passt einfach nicht. Find ich doof, dass die das so gemacht haben.

  • NACHTSCHRAT : Ich hab glaub keine Minderwertige Munition verwendet:)


    Des war irgend n bug, ich habs heute nochmal ausprobiert und da hattes nachdem ich Quarry Junction damit leergeräumt hatte immer noch fast volle ZST.


    Danke für den Tipp mit dem Rattentöter, werd ich gleich mal besorgen:D
    Gobi-Kamgpagne übrigens auch, hab Dietrich heute auf 90 bekommen und mit nem Magazin is die Truhe gar kein Problem!


    Danke an alle:)

  • Nunja, wenn man sich aber Berichte von Soldaten in Afghanistan oder Irak durchliest, kommt einem 5.56x45 im Gegensatz zu der 7.62x39 wie 6mmBB's vor xD.


    Es gibt aber auch viele "Zivile"-Waffen die 5.56-Mun verschießen. (SL8 und andere Konsorten)

  • Caesare : Ich weiß nicht ob du noch viel vom Rattentöter halten wirst, wenn du schon ohne Probleme durch den Steinbruch kommst. Aber es ist auf jedenfall eine sehr leichte, kostengünstige Alternative wenn du nicht für jeden Mist ne Riesenwumme auspacken willst. Und es hat ein Nachtsichtfernrohr und Schalldämpfer.


    NACHTSCHRAT : Hm... kann mir vorstellen dass das nochmal ein ganz schöner Sprung ist von 5,56 nach 7,62, aber ich glaube die Toten interessiert es wenig mit welchem Kaliber sie erschossen wurden ^^' 5,56 ist eben nicht für gepanzerte Ziele. Aber jemanden ohne irgend einen Schutz haut das weg. Grade weil dieses Nato-Munitions-Gedöns ganz fies zersplittern soll wenn es aufschlägt ;(

  • Dazu kann ich nur sagen, dass ich beim Bund war (Flschirmjäger).
    Und es ist schon ein Unterschied zwischen 5.56x45 fürs G36 und einem 7.62x51 fürs MG3 beispielsweise.
    In der Größe zwar nicht so sehr, ist ja nicht so viel. Aber in der Durchschlagskraft auf jeden Fall.


    NACHTSCHRAT
    In welchem Bericht hast du das gelesen??
    Würde mich sehr wundern wenn das wirklich einer gesagt hat. Denn wenn man mal dort war, ist es einem scheiss egal, welches Kaliber einem um die Ohren fliegt.

  • Weis nichtmehr genau wo ich das gelesen hatte. Es ging aber darum dass die 5.56mm Kugeln der "Befreier" schon an einem Melonen-Verkaufsstand hängen blieben, während die 7.62 der "Terroristen" 5 Hauswände auf einmal durchschlugen. (Verzeiht meine Übertreibung).

  • Also da muss ich dir wiedersprechen.
    Natürlich hat ein Geschoss vom Kaliber 7.62 mehr Durchschlagskraft als nen 5.56. Das is logisch.
    Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dann ein 5.56 Kaliber nicht an einem "Melonenstand" oder ähnliches scheitert.


    Aber ist auch egal. Lass uns das Thema bitte beenden. Da kommen schlechte Erinnerungen hoch.
    Ist nicht böse gemeint.


    Zurück zu Fallout :)

  • Ja. Ich finde ein guter "Hybrid" aus Gewehr für den Kampf auf nähere Distanz als auch als Präzisionsgewehr ist der Scharfschützenkarabiner bzw. [lexicon]Der Gute Amerikaner[/lexicon]. Der ist wirklich ziemlich cool, allerdings braucht der die selbe Munition wie der Rattentöter, da muss man aufpassen dass man immer genug über hat. Außerdem ist er laut und nicht so genau...

  • Also das [lexicon]Gobi-Kampagne-Spähergewehr[/lexicon] ist super. Bin damit sehr lange in der Mojave unterwegs gewesen. Zumindest solange, bis ich [lexicon]Christines COS-Schalldämpfergewehr[/lexicon] (DLC) gefunden hab. Hier der Vergleich:


    [lexicon]Gobi-Kampagne-Spähergewehr[/lexicon]


    SCH: 48
    SPS: 102.9
    Munition: .308
    Gewicht: 4.5 Pfund
    Wert: 6200 Kronkorken


    [lexicon]Christines COS-Schalldämpfergewehr[/lexicon]


    SCH: 62
    SPS: 99.6
    Munition: .308
    Gewicht: 5.50 Pfund
    Wert: 5988 Kronkorken


    Den Rattentöter find ich zwar auch sehr cool, allerdings macht er mir zu wenig Damage. :thumbdown:

    468x60.jpg
    Wir suchen noch Linkpartner - Bei Interesse melden! ;)