#30 - Abernathy Farm (3) [self-made storyboard]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Raider haben sich vom Angriff der Minutemen erholt. Zwei sind gestorben. Auf seiten der Minutemen ebenfalls. Zum Glück haben die Raider vom Drive Inn reagiert und haben geholfen. Die Minutmen erkannten, dass sie zu wenige sind und zogen sich zurück. Mit grosser Wahrscheinlichkeit werden sie, nachdem sie ihre Wunden geleckt haben, aufstocken. Sie müssen damit rechnen, dass sie vielleicht ein Paar Siedler überreden mit anzugreifen. Gage reisst Knox aus den Gedanken. „Ich glaub die aus Zimonja haben dir das abgekauft. Ich bin echt beeindruckt.“ Knox lächelt. „Wir werden sehn.“ Gage überlegt. „Was machen wir, wenn wir alle Siedlungen abgeklappert haben?“ Knox zuckt mit den Schultern. „Dann sehen wir zu, dass wir noch ein paar weitere zwingen können uns Vorräte zu liefern.“ „Und was ist mit Sanctuary und Taffington? Weder das Rudel noch die Jünger die ein Auge auf die Siedlungen geworfen haben, konnten...“ Knox hebt die Hand um Gage zum schweigen zu bringen. „Ich sagte wir warten. Sie haben nicht viele Möglichkeiten. Alles was sie uns nehmen können sind Vorräte und Kronkorken.“ „...und Bandenmitglieder.“ wendet Gage ein. Knox wiegt nachdenklich den Kopf. „Ja vielleicht. Die Minutemen scheinen, abgesehen von den paar Angriffen, eher passiv agressiv. Das macht sie ja auch so... warte.“ Knox setzt sich auf. Neugierig schaut Gage ihn an. „Verdammt das ist es!“ „Was?“ Gage versteht nicht. Knox lacht begeistert und klatscht einmal in die Hände. „Trommel die Raider zusammen! Ich hab einen Plan.“